Die mit einem Preis bedachten Beiträge bei uns online nachlesen

Schreibwettbewerb Knechtsche Hallen

Foto Knechtsche Hallen Elmshorn
Foto: Strandmann

Viele schöne Geschichten haben sich zahlreiche Autoren rund um die Knechtschen Hallen ausgedacht. Der Freundeskreis Knechtsche Hallen hatte zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen und dabei der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auf unserer Sonderseite zum Thema können Sie die Geschichten von Frank Jativa, Bettina Franck und Corinna Rieger nachlesen. Hier geht's zu den Geschichten...

Philipp Raabe (25) wandert für den guten Zweck

Elmshorner macht sich auf die Socken

Foto Philipp Raabe Fersengeld
Foto: Raabe

Die erste Testwanderung ist absolviert, nun soll es für den Elmshorner Philipp Raabe (25) richtig losgehen. Er möchte mit seinem Projekt "Fersengeld" durchstarten. Er wandert und möchte dabei Geld für wohltätige Zwecke sammeln. Am Montag, 7. August 2017, soll es auf einem Trip quer durch Schleswig-Holstein in sechs Tagen in die Elmshorner Heimat gehen. Mehr zum Thema...

Fahrbahn nach Versackung in Elmshorn neu asphaltiert

Friedensallee seit 4. August wieder frei

Foto Krater Versackung Friedensallee Elmshorn
Foto: Strandmann

Nachdem Ende Juni 2017 nach einer Versackung in der Elmshorner Friedensallee ein großer Krater (siehe Foto) im Asphalt entstanden und die Straße dort seither gesperrt war, ist die Baumaßnahme nun beendet. Wie das Flächenmanagement der Stadt mitteilte, wurde die Friedensallee neu ausphaltiert. Anfangs habe die Baufirma noch Schwierigkeiten mit der Grundwasserabsenkung für die sechs Meter tiefe Baugrube gehabt.

(Von Sascha Urbatzka, 27.07.17, 12:45 Uhr, aktualisiert: 04.08.17, 11:01 Uhr)

+++ Aktuelle Meldung +++ Aktuelle Meldung +++ Aktuelle Meldung +++

74-Jährige aus Kollmar wieder da

Die Polizei bat am Mittwoch, 26. Juli 2017, um Mithilfe bei der Suche nach der 74-jährigen Monika Hennings aus Kollmar. Sie war mit ihrem silbergrauen VW Polo mit dem Kennzeichen IZ-MH 197 unterwegs und wollte eigentlich am Dienstag, 25. Juli 2017, zum Einkaufen nach Elmshorn. "Durch nicht eingenommene Medikamente ist sie möglicherweise verwirrt", hieß es seitens der Polizei weiter. Nun dankt die Polizei bei der Hilfe nach der Vermissten. Mittlerweile ist sie wieder aufgetaucht und wohlauf - statt wie geplant war die Dame mit ihrem Auto nicht in Elmshorn gelandet, sondern in Rostock.

(Von Sascha Urbatzka, 26.07.17, 15:31 Uhr, aktualisiert: 27.07.17, 10:31 Uhr)

Fahrbahnsanierung auf städtischem Teil war in Elmshorn in Verzug

B431: Nun endlich freie Fahrt nach Neuendorf

Foto Vollsperrung B431 Elmshorn Neuendorf 2017
Foto: Meisberger

Eigentlich sollte schon am Montag, 24. Juli 2017, wieder freie Fahrt in Richtung Neuendorf auf der B431 von Elmshorn aus herrschen. Doch die Arbeiten waren auf dem städtischen Teil in der Gerberstraße in Elmshorn in Verzug geraten. Grund war das schlechte Wetter. Es sollte ab Freitag, 28. Juli, wieder gefahren werden können. Seit 29. Juli ist die Straße frei. Mehr zum Thema...

+++ Aktuelle Meldung +++ Aktuelle Meldung +++ Aktuelle Meldung +++

Dieb bestahl Seniorin in Horst

Die Polizeistation in Horst sucht Zeugen eines Diebstahls. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, 25. Juli 2017, gegen 10.30 Uhr. Ein Mann habe zu dieser Zeit eine Seniorin in der Friedenstraße an der Tür gefragt, ob sie Möbel zu verkaufen hätte. Als die Frau dies verneinte, sprach der Mann sie auf den Schmuck auf ihrem Tisch an. Er betrachtete die Stücke mit einer Lupe, zeigte aber kein Kaufinteresse und verließ die Wohnung wieder. Erst später bemerkte die Seniorin, dass der dreiste Besucher eine Kette und Armschmuck mitgenommen hatte. Der genaue Wert der Gegenstände ist unklar. Der Dieb soll dick, 1,75 bis 1,80 Meter groß und etwa 40 Jahre alt sein. Er trug einen Drei-Tage-Bart und hatte dunkle Haare. Er sprach fließend Deutsch. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (04126) 38404 entgegen.

(Von Sascha Urbatzka, 25.07.17, 14:10 Uhr)

20-jährige Caroline Hartig dreht mit Film-Größen

Elmshornerin in Tatort-Hauptrolle

Foto Caroline Hartig Tatort Level X
Foto: MDR/Gordon Muehle

Im Jahr 2016 hat sie an der Elsa-Brändström-Schule in Elmshorn ihr Abitur gemacht, zurzeit startet die junge Caroline Hartig (20) groß ins Schauspiel-Business durch. Erst kürzlich spielte sie eine Hauptrolle im Dresden-Tatort "Level X". Sie hat viele Talente: Von Kindesbeinen an reitet sie, hat zwölf Jahre lang Geige gespielt, übt derzeit wieder am Klavier, malt, ist begeisterte Snowboard-Fahrerin. Hier geht's zum Artikel...

Helfer waren am Donnerstag, 22. Juni 2017, gefordert

60 Einsätze der Wehr beim Unwetter

Foto Feuerwehr Leiter Blaulicht
Foto: Strandmann

Die Kooperative Regionalleitstelle West in Elmshorn zählte am Donnerstag, 22. Juni 2017, bei dem Unwetter ab etwa 11 Uhr insgesamt 60 Einsätze, die die Helfer in Atem hielten. Im Kreis Pinneberg lag der Schwerpunkt in den südlichen Kommunen mit den Städten Wedel (fünf Einsätze) und Pinneberg (acht Einsätze) sowie in Halstenbek (zehn Einsätze). Außerdem waren unter anderem die Wehren Appen, Borstel-Hohenraden, Uetersen, Klein Nordende, Tornesch, Kummerfeld, Quickborn, Elmshorn, Egenbüttel und Neuendeich mit weit mehr als 100 ehrenamtlichen Helfern gebunden.

In Wedel fiel in der Theaterstraße ein Baum auf einen Pkw, außerdem wurden dort auch drei große Pappeln entwurzelt. In Halstenbek landete ein Baum auf einem Carport, auch in Klein Nordende lag ein Baum quer über der Straße im Ziegeleiweg. Weitere Einsätze mit umgestürzten Bäumen gab es auch in Borstel-Hohenraden, Tornesch und Quickborn. Personen wurden nach dem letzten Kenntnisstand der Wehren aber nicht verletzt.

Die Leitstelle weist noch einmal deutlich darauf hin, dass die Notrufnummer nur gewählt werden sollte, wenn unmittelbare Gefahr im Verzug ist. Viele der Anrufe hätten sich zum Beispiel auf umgefallene Bäume auf Privatgrundstücken oder in Wohn- oder Nebenstraßen bezogen. Dadurch wurden die Notrufleitungen für wichtige Ereignisse und Notfallmeldungen teilweise blockiert und Einsatzkräfte unnötig gebunden. "Es ist in diesem Zusammenhang wichtig, dass der Notruf 112 bei Unwetterlagen nur für Notfälle und Hilfeersuchen genutzt wird, in denen eine akute Gefahr besteht. Überlegen Sie bitte deshalb unbedingt vor dem Wählen des Notrufes: Ist die Anforderung der Feuerwehr und deren Eingreifen in diesem Moment, also während des Sturmes, wirklich notwendig? Können Sie abgerissene Äste vielleicht selbst gefahrlos von der Straße ziehen?", so die Feuerwehren. Aufgrund der erhöhten Anzahl von Einsätzen würden diese in der Regionalleitstelle und von den Feuerwehren streng nach Priorität abgearbeitet.

(Von Sascha Urbatzka, 22.06.17, 16:31 Uhr)

Der Kreisjugendring Pinneberg ist früh dran

Anmeldestart für Aktion Ferienpass

Foto KJR Pinneberg Ferienpass 2017
Foto: Urbatzka

Schon einmal über die Sommerferien 2017 nachgedacht? Nein? Dann wird es jetzt aber Zeit! Ab Montag, 22. Mai 2017, 8 Uhr, können sich Interessierte beim Kreisjugendring Pinneberg für die über 50 Tagesaktionen und Ferienfahrten des Sommers 2017 bereits anmelden. Auf vielfachen Wunsch hat das KJR-Team die Anmeldung nun früher als in den vergangenen Jahren realisiert. Mehr zum Thema...

Neue Brücke darf nicht auf die alten Pfähle

Es kommt eine neue Stahlbetonbrücke

Foto Brückenabriss Wittenberger Straße Elmshorn
Foto: Strandmann

Es sind schon gewaltig aus, was zurzeit an der Wittenberger Straße beim Brückenabriss passiert. Die alten Pfähle werden soweit abgebrochen und entfernt, wie es nötig ist, damit sie den Einbau der 20 neuen, bis zu 11 elf Meter langen, und der Widerlager nicht stören. Unliebsame Überraschungen blieben nach Angaben des Kreises Pinneberg bei den Arbeiten aber bisher aus. Mehr zum Thema...

RTL II-Team im April 2017 erneut im Elmshorner Pfahlkrug

Gleich zwei Besuche der Kochprofis

Foto Kochprofis Pfahlkrug Elmshorn Henze Steffens Schweiger
Foto: Urbatzka

Schon beim ersten Besuch der RTL II-Kochprofis im Restaurant "Zum Pfahlkrug" war der Hype um die Ereignisse Ende Februar 2017 groß. Wie berichtet, war neben den Köchen Andi Schweiger und Frank Oehler auch der Star- und TV-Koch Christian Henze als Gast mit von der Partie. Doch weil es viel Arbeit gab, kamen die Profis im April erneut und standen der Presse dann Rede und Antwort. Mehr zum Thema...

Kosten durch Probleme bei Arbeiten erheblich gestiegen

Untergrund des Pumpenhauses dicht

Foto Pumpenhaus Elmshorn
Foto: Strandmann

Am Elmshorner Südufer gab es im Herbst 2016 den Super-GAU: Sechs Arbeiter waren zum Teil schwer erkrankt, weil sie Dämpfe eingeatmet hatten. Die Baustelle ruhte eine ganze Zeit lang. Danach ging es zwar weiter, doch unter erheblich schärferen Schutzmaßnahmen. Damit wurde das Projekt deutlich teurer, 650.000 Euro mehr wird die Stadt Elmshorn am Ende zahlen dürfen. Hier geht's zum Artikel...

"Starchoppers68": Torsten Schulz und seine Harleys

Unverwechselbares aus Elmshorn

Foto Torsten Schulz Starchoppers68-Helm
Foto: Meisberger

Der Krückaustädter Torsten Schulz steht für einen ganz außergewöhnlichen Motorrad-Stil - national und international hat er bereits unzählige Pokale und Auszeichnungen mit seinen Harleyumbauten gewonnen. Handbemalte Helme (Foto) oder Tankdeckel sind ebenso charakteristisch für seinen "Starchoppers68"-Style wie andere ausgewählte Accessoires. Im Interview spricht er auch über seine Ziele und Träume bezüglich seines besonderen Hobbys - er möchte gern einmal zur "Yokohama Hot Rod Show" eingeladen werden. Mehr zum Thema...

Krähen: Elmshorn erhält keine Ausnahmeregelung

Nester dürfen nicht aus den Bäumen

Foto Krähen Bäume Elmshorn
Foto: Strandmann

Zwar war Rüdiger Albrecht vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume aus Flintbek extra am Dienstag, 21. März 2017, in die Krückaustadt gekommen, um sich ein Bild zu machen. Doch auch dieser Sieg geht an die Krähen. Die Stadt Elmshorn wird keine Ausnahmegenehmigung erhalten, die Nester der Tiere auch nach dem 15. März aus den Bäumen holen zu dürfen. Mehr zum Thema...

Offenbar Gespräche zwischen Investor und Unternehmen

Zieht die Post an die Schulstraße um?

Foto Post-Schild Elmshorn
Foto: Urbatzka

Seit Monaten ist bereits klar, dass die Deutsche Post ihren Standort in Elmshorn im Zuge des Stadtumbaus verlagern muss - und das recht rasch. Anfang 2018 muss es auf dem Gelände an der Berliner Straße voran gehen. Nun pfeifen es in der Stadt die Spatzen von den Dächern, dass es Gespräche zwischen dem Unternehmen und dem Investor zu dem Standort im ehemaligen C&A-Gebäude an der Schulstraße gibt. Mehr zum Thema...

Historisches: So war es vor 50 Jahren

Elmshorn auch 1967 von Flut getroffen

Foto Berliner Straße Sturmflut 1967
Foto: Ernst-Gerhardt Scholz

Das Krückausperrwerk befindet sich noch im Bau, als die Stadt nach 1962 und 1965 in der Nacht zum 24. Februar 1967 erneut von einer sehr schweren Sturmflut getroffen wird. 1967 steigt der Pegel im Hafen auf 9,48 Meter, Sandsäcke werden knapp. Die Bundeswehr ist im Einsatz. Elmshorn ist die in dieser Nacht am stärksten betroffene Stadt der Westküste. Mehr zum Thema...

Elmshorns Bahnhofsumfeld hat viele Baustellen

"Über Pendlerparkhaus nachdenken"

Foto SPD Stadtgespräch 2. Februar 2017 Meyer Hatje Raudies Lenk
Foto: Urbatzka

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer war am 2. Februar 2017 zum SPD Stadtgespräch nach Elmshorn gekommen, um insbesondere über den Umbau des Bahnhofsbereiches mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Klar scheint: Elmshorn wird ein viertes Bahnsteiggleis bekommen. Unklar ist aber viel, was rund um einen neuen Bahnhof passieren könnte/sollte. Hier geht's zum Artikel...

Sängerin Lina Maly startete nach dem Abi durch

Elmshornerin in den Album-Charts

Foto Lina Maly Bismarckschule Elmshorn
Foto: Meisberger

"Das ist verrückt, surreal, aber fantastisch gut", sagt Lina, die nach dem Abitur im Jahr 2016 von der Krückau an die Spree gezogen ist. An der Freien Universität Berlin möchte sie studieren. Aber vor allem will sie Musik machen. "Warner" hat die 19-Jährige unter Vertrag genommen, und seit dem Abitur hat sie Schulbühne und Musikprofil getauscht gegen "Knust" oder "Prinzenbar" in Hamburg. Mehr zum Thema...

Elmshorns neue Stadtmarke feierlich vorgestellt

Alles ganz normal - oder was?

Foto Stadtmarke Elmshorn normal
Foto: Boy Strategie und Kommunikation GmbH

Die neue Stadtmarke von Elmshorn ist da - und wird sicher die Geister scheiden. Muss es ein rosafarbenes Logo sein? Warum heißt der Slogan denn "Elmshorn - supernormal"? Nur zwei der Fragen. Die Macher sind sich bewusst, dass dieser neue Auftritt der Krückaustadt polarisiert. Doch beim Launch der Marke wurde auch betont, dass sich die Stadt mit dieser neuen Marke deutlich von anderen abhebt. Mehr zum Thema...

Hafenspange im Februar und April mehrfach gesperrt

Firma wird in Klappbrücke eingewiesen

Foto Klappbrücke Elmshorn
Foto: Strandmann

Starke Verkehrsbehinderungen stehen im Frühjahr 2017 rund um die Klappbrücke in Elmshorn auf dem Plan. Denn nicht nur ein Teilstück des Wedenkamps muss neu asphaltiert werden, außerdem wird auch eine neue Fachfirma in die Klappbrücke eingewiesen - und dafür muss die Brücke mehrfach mehrere Tage gesperrt werden. Los geht es vom 6. bis 8. Februar 2017. Drei Tage lang ist die Käptn-Jürs-Brücke dann schon einmal gesperrt. Mehr zum Thema...

Elmshorns Bürgermeister mit einer kleinen Halbzeit-Bilanz

Zum Jahreswechsel: Hatje im Gespräch

Foto Elmshorn Bürgermeister Volker Hatje
Foto: Strandmann

Insgesamt sieht Bürgermeister Volker Hatje, dass Elmshorn auf breiter Ebene voran kommt. Doch er betont auch, dass er sich so manches Projekt in der Umsetzung vor seinem Amtsantritt leichter vorgestellt hat und dass die ersten Jahre als Bürgermeister durchaus hart waren. Dabei ist der Verwaltungschef aber vor allem er selbst geblieben. Ihm gehe es immer um die Menschen und um die Sache, nicht um Ränkespiele, betont er. Hier geht's zum HAZ-Interview...

Elmshorns Bürgermeister fordert Landtag auf, Unsinn zu stoppen

Die Wahlkarte in "Leichter Sprache"

Foto Stimmzettel Wahl Elmshorn
Foto: Archiv

Im Mai 2017 soll der Landtag in Schleswig-Holstein neu gewählt werden. Zunächst werden dazu Wahlbenachrichtigungen an die Bürger verschickt. Der erste Entwurf hierfür hat es laut Bürgermeister Volker Hatje in sich: "Der Landtag macht sich lächerlich", erklärt der parteilose Elmshorner. Die Karte soll in "Leichter Sprache" verfasst sein. Hatje: "Die Bürger denken doch, wir können kein Deutsch". Mehr zum Thema...

Unfall auf Hauptkreuzung in Elmshorn am 1. Dezember 2016

Schülerin bei Unfall mit Lkw verletzt

Auf der Kreuzung Berliner Straße/Reichenstraße an der Badewanne in Elmshorn ist es am Donnertag, 1. Dezember 2016, zu einem Unfall gekommen, bei der eine Schülerin leicht verletzt wurde. Offenbar kam es gegen 8 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Lkw und dem Kind, so die Polizei. Ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge erfasste ein 50-jähriger Berufskraftfahrer im Rahmen eines Abbiegemanövers mit einer Sattelzugmaschine die 7-Jährige, die gerade mit einem Fahrrad die Berliner Straße überquerte. Die gestürzte Schülerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

(Von Sascha Urbatzka, 01.12.16, 15:34 Uhr)

Neue Filiale der Optiker-Kette eröffnet Anfang 2017

Fielmann zieht in Elmshorn um

Foto Fielmann Umbau Elmshorn Königstraße 47
Foto: Urbatzka

Wie das Unternehmen Fielmann auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte, wird die Filiale der Kette in Elmshorn den Standort wechseln. Seit Jahren ist die Firma eingangs der Königstraße zu Hause, doch diese Räumlichkeiten sind nach Aussagen von Fielmann zu klein geworden. Es geht im Jahr 2017 in die Königstraße 47. Mehr zum Umzug von Fielmann hier...

Ehemaliger Sky-Parkplatz wird im Dezember 2016 reglementiert

Elmshorn bremst Dauerparker aus

Foto Parkscheibe
Foto: Urbatzka

Die Elmshorner müssen sich in der Vorweihnachtszeit auf eine neue Regelung für das Parken in der Innenstadt einstellen. Auf dem ehemaligen Sky-Parkplatz, der zurzeit von vielen Bahnpendlern genutzt wird, wird die Parkscheibenregelung eingeführt. Maximal zwei Stunden darf dann nur noch das Auto dort abgestellt werden. Mehr zum Thema...

Familie Dölling will verkauft haben

Tohuwabohu beim Wursthersteller

Foto Döllinghareico 2013 Archiv
Foto: Strandmann/Archiv

Die letzten Schlagzeilen, die das Elmshorner Traditionsunternehmen Döllinghareico machte, waren eher nicht positiv - aufgrund des harten Wettbewerbs musste es mehrfach Einschnitte geben. Nun wird auch der Verkauf scheinbar ein Drama. Familie Dölling gab bekannt, dass die Firma an Maximilian Tönnies verkauft wurde (Foto mit Geschäftsführer Ole Dölling, rechts, 2013). Das sehen aber nicht alle so. Mehr zum Thema...

Sänger stand am 17. November auf großer TV-Bühne

"The Voice": Fabian ist in den Battles

Fabian Blesin TVOG Strand Kollmar
Foto: Blesin

Der 18-jährige Fabian Blesin aus Neuendorf ist bei der aktuellen Staffel von "The Voice Of Germany" weiter dabei. Er stand bei den "Blind Auditions" auf der Bühne und hat den Song "Stressed Out" performt. Die Sendung am 17. November sahen 1,21 Mio. Zuschauer. Fabians größter Traum? Nun ist er in den "Battles". Wenn sein eigener Song im Radio liefe. Mehr zum Thema...

Keine Veranstaltungen in den Elbmarschenhallen mehr

Neuer Brandschutz wäre viel zu teuer

Foto Horster Viereck Elbmarschenhalle
Foto: Archiv/Meisberger

Sehr lange wurden die Räume für große Veranstaltungen genutzt: Flohmärkte, Messen, selbst Metal-Gigs (von Motörhead zum Beispiel) gab es in der Gemeinde Horst - genauer: in den Elbmarchenhallen. Damit ist laut der Eigentümerfirma Semmelhaack Ende 2016 Schluss. Die Umsetzung eines neuen Brandschutzes würde sich finanziell nicht rechnen. Mehr zum Thema...

Elmshorner von "MJKTC" waren am 10. November im Fernsehen

Von der Schulband zum TV-Auftritt

Foto "Mary Jane Killed The Cat" Elmshorn Hafenfest
Foto: Urbatzka

Dem Krückaustädter sind Jerrit, Gregor, Finn und Max längst ein Begriff. Die Band "Mary Jane Killed The Cat" ist in der Stadt bekannt, dafür sorgten nicht nur zahlreiche Auftritte bei größeren Veranstaltungen. Nun gab es die Musiker, die einst als Schulband am Bismarck-Gymnasium gestartet sind, auch im Fernsehen zu sehen. Außerdem hat die Band ein Musikvideo zum Film "Plötzlich Türke" veröffentlicht. Mehr zum Thema...

Ein Rückblick auf merkwürdige Dinge in der Region

Was hier alles so passiert...

Foto Urte Steinberg Pinnberg Bürgermeisterin
Foto: Strandmann

In vielen Bereichen ging es in der jüngsten Vergangenheit durchaus schräg in unserer Region zu. So ein merkwürdig platziertes Verkehrsschild ist dabei ja nur eine Kleinigkeit. Oft gerät auch die Kreisstadt Pinneberg in den Fokus der Öffentlichkeit. Bürgermeisterin Urte Steinberg (Foto) steht dabei öfters einmal im Zentrum der Betrachtungen, wie im Falle ihrer Selbstanzeige. Mehr zum Thema...

14 Maßnahmen im Herbst auf der Website der Stadt

In Elmshorn regieren die Baustellen

Foto Baustellen Stau Elmshorn Vormstegen

Nein, nicht sämtliche Baustellen in Elmshorn lassen sich zurzeit mit dem Stadtumbau erklären, das wäre sicher viel zu einfach. Eine Querung der Krückaustadt mit dem Auto ist im Herbst 2016 schlicht ein Geduldsspiel - die erste Warnbake ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wir waren auf verschiedenen Strecken unterwegs und sagen, wo Sie besser gleich gar nicht entlang fahren sollten. Mehr zum Thema...

Elmshorn zahlt es selbst, Pinneberg zum Beispiel nicht

Die skurrile Busverkehr-Finanzierung

Foto Busverkehr Elmshorn "die linie"
Foto: Strandmann

Es ist richtig Geld, mit dem Elmshorn aktuell den öffentlichen Personennahverkehr in der Stadt unterstützt - rund 750.000 Euro fließen jährlich. Doch eine ungerechte Regelung des Landes bringt Bürgermeister Volker Hatje auf die Palme. Dort wurde im Jahr 1996 festgeschrieben, dass Städte, die den Busverkehr damals zahlten auch weiter zahlen, während in anderen Bereichen der Kreis dran ist. Mehr zum Thema...

Experten sehen Potential in der Innenstadt

Hotel-Expertise für Elmshorn ist da

Foto Rahmenplan Krückau-Vormstegen Elmshorn 2010
Foto: SWW-Architekten/GTL Landschaftsarchitekten

Das Potential sei vorhanden! Zu diesem Ergebnis kommen Experten, die für die Stadt Elmshorn eine Hotel-Expertise gemacht hatten. Am 29. September 2016 wurden die Ergebnisse im zuständigen Ausschuss der Politik und derVerwaltung vorgestellt. Danach werde Potential in der Innenstadt für 75 Doppelzimmer gesehen. Nicht aber in den Knechtschen Hallen, diese seien zu groß. Hier geht's zum Artikel...

Neuer Kurzfilm soll in Elmshorn gedreht werden

Über die Tendenzen des Lebens

Foto Christina Tendenzenfilm Karte Promo
Foto: Springchild Productions

Christina hier auf dem Foto macht es vor: Jeder Mensch hat aktuell gewisse Tendenzen. Bei dieser Aktion gilt es, Kreuzchen auf der Karte zu machen und diese Tendenzen öffentlich zu teilen - im sozialen Netzwerk. "Bett" oder "Fischmarkt" ist beispielsweise eine der Fragen. Das Spielchen gehört zum neuen Kurzfilmprojekt "die tendenzen in mir". Produzentin Delia Gyger möchte das Projekt umsetzen, das dafür aber noch einige Unterstützer benötigt. Wenn alles klappt, wird im Liether Wald in Elmshorn gedreht. Mehr zum Thema...

Discounter in Elmshorn schließt Filiale im Oktober 2016

Lidl gibt Markt am Eiskeller auf

Foto Lidl-Markt Elmshorn am Eiskeller
Foto: Strandmann

Unterschriftenaktion, Gespräche mit der Politik und mehr - die Bürgerinitiative zum Erhalt des Lidl-Marktes am Elmshorner Eiskeller hat lange und mit viel Einsatz für den Standort gekämpft. Doch am Ende haben sich die Stadt und das Unternehmen nicht aufeinander zu bewegt. Die Bürger vermuten zudem eine Hinhaltetaktik der Verwaltung über das Mittel "Fortschreibung des Nahversorgungskonzeptes". Mehr zum Thema...

"mein Ramelow" für Smartphones verfügbar

Elmshorner Modehaus mit neuer App

Foto Ramelow Geschäftsführer und Sonja Albrech
Foto: Ramelow

"Die neue App ist stark personalisiert. Der User kann seine Lieblingsfiliale sowie seine Produktinteressen einstellen und erhält dann seine individuellen Infos, Angebote und Goodies", so Sonja Albrech, Head of Marketing bei der Elmshorner Firma Ramelow. Das Unternehmen hat im September 2016 die erste eigene App vorgestellt. "Wir möchten unseren Kunden auch online in Sachen Mode und Lifestyle zur Seite stehen", so Geschäftsführer Marc Ramelow. Mehr zum Thema...

Wenn der Müll herum liegt und der Bus streikt...

10 Dinge, die richtig aufregen ...

Foto Müllcontainer Elmshorn Adenauerdamm
Foto: Urbatzka

So manche Dinge können einem richtig den Alltag verhageln, nicht wahr? Die unzähligen Baustellen auf den Straßen im Sommer zum Beispiel, oder ist es doch der Müll im Stadtgebiet - man hat den Eindruck, es wird einfach alles in der Landschaft abgeladen. Die Liste der Aufreger ist lang. Wir haben einmal unsere "Top 10" zusammengetragen. Krähen-Schiet, volle Busse, Lärm ... es gibt eine Menge! Hier geht's zu unseren Plätzen 1 bis 10...

Zum Jubiläum der Krückaustadt ein paar Fakten, die kaum jemand kennt

875 Jahre: Historisches über Schiffe

Foto Kremer Werft Elmshorn
Foto: Stadtarchiv/Per Koopmann

Im Jahr 1141 wurde Elmshorn erstmalig urkundlich erwähnt - somit feiert die Stadt im Jahr 2016 ihren 875. Geburtstag. Im Rahmen des Bürgerempfangs wird die Geschichte der Stadt an der Krückau in acht szenischen Darstellungen lebendig werden. Wir haben uns ein paar Fakten rund um die Schifffahrt aus der Historie herausgepickt, die ein Elmshorner eben wissen sollte. Das Foto zeit übrigens die Elmshorner Kremer Werft - 1975 lief hier das letzte Schiff vom Stapel. Mehr zum Thema...

In Beuteln lagert Baggergut im Elmshorner Park

"Schlamm vor die Hüttn"

Foto Schlicksack Elmshorn Park
Foto: Urbatzka

Es sind drei Mega-Behälter, die den Elmshorner Krückaupark unschön aussehen lassen. Sie liegen neben der Schlangenau im Grün und liegen dort und liegen dort. Eigentlich sollte der Schlamm darin austrocknen und abtransportiert werden. Doch der zuständigen GAB ist die Restfeuchte stets zu hoch. Mehr zum Thema...

Elmshorn stellt Zimmer am Grauen Esel bereit

Zentrale Unterkunft für Migranten

Foto Elmshorn Flüchtlingsunterkunft 2016 Zuständige
Foto: Urbatzka

Zunächst bietet die Stadt Elmshorn allen interessierten Bürgern an, sich selbst ein Bild von der neuen Unterkunft für Migranten an der Kurt-Wagener-Straße am Grauen Esel zu machen (15. bis 19. August), danach sollen am 22. August die ersten Asylsuchenden einziehen. Geplant ist, dass es vorerst bis zu 40 Personen werden. Die Zuständigen (siehe Foto) zeigten der Presse vorab die Räumlichkeiten. Mehr zum Thema...

Sanierung des Elmshorner Bades ist ausgeschrieben

Hallenbad: Es wird wohl Oktober 2018

Foto Schild Elmshorner Badepark
Foto: Archiv

Im September 2015 verfügte das Gesundheitsamt die Schließung des Elmshorner Hallenbades. Im Juni 2016 sprach sich der zuständige Ausschuss einstimmig für die Sanierung aus. Und der Chef des Gremiums, Siegfried Golz, gab den Stadtwerken Elmshorn mit auf den Weg, dass das Ziel sein müsse, das Hallenbad nach dem Abbau der Traglufthalle 2018 zu eröffnen. Das wird wohl nichts. Mehr zum Thema...

9 Baustellen in Elmshorn und drum herum

Die Liste der Verkehrsbehinderungen

Foto Schulstraße Elmshorn Baustelle Juli 2016
Foto: Urbatzka

Ferienzeit - Baustellenzeit: Jedes Jahr geht das Spiel so, aber als Verkehrsteilnehmer hat man ständig den Eindruck, es wird immer schlimmer, oder? Wir führen eine Baustellenliste, die die größten Maßnahmen des Sommers 2016 darstellt. Das Ganze mit dem Schwerpunkt auf Elmshorn - aber auch aufwändigere Arbeiten im Umland werden genannt. Aktuell enthält unsere Liste 9 Einträge. Hier geht's zur Übersicht...

Moritz Freudenthal - leidenschaftlicher Koch auch beim Wacken Open Air

Der "Blackburger" kommt von "Freude"

Kochen mit Freude
Foto: Jörg Böh

Kochkurse in der Kochschule oder Homecooking, Caterer und Event-Koch - für Moritz Freudenthal ist Kochen Berufung und Leidenschaft, die er zu vermittlen versucht. Er selbst "lernt nie aus" und ist immer auf der Suche nach "Inspiration". Der "Blackburger" ist ein Ergebnis seiner Offenheit für Neues. Aber auch auf seinen verschiedenen Karriere-Stationen hat der gebürtige Elmshorner "sehr viel gelernt". Mehr zu "Kochen mit Freude"...

Sprayer-Szene klagt über viel zu wenig öffentliche Flächen

Graffiti in Elmshorn - legal wohl kaum

Foto Steindammpark Graffito Beast
Foto: Urbatzka

Das ist der Idealfall (siehe Foto): Ein Graffito an der Halfpipe im Steindammpark in Elmshorn von Maler "Beast". Doch nicht nur er klagt über die Situation in der Stadt - legale Flächen für die Gemälde gibt es genau zwei Stück, mit der abgebildeten zusätzlichen Fläche an der Halfpipe, die extra angefragt werden muss, sind es drei. Das seien deutlich zu wenige für eine Sprayer-Szene, die "Beast" auf bis zu 20 Aktive schätzt. Mehr zum Thema...

Unwetterzelle über dem Stadtgebiet von Elmshorn

15. Juni 2016: Hagel, Wind, Regen

Foto Windhose Elmshorn 15. Juni 2016
Foto: Michael Schlecht

Wollte sich da am Mittwoch, 15. Juni 2016 etwa etwas Großes direkt über der Krückaustadt zusammenbrauen? Das Zentrum des Unwetters lag nördlich der Krückau. Dazu gab es satte Regenmengen und erbsengroße Hagelkörner. Wir danken den HAZ-Lesern für die Fotos von der Windhose, die sich dort aufbauen wollte. Zu den Bildern in größerer Auflösung...

Reportage in der Sendung "TerraXpress" am 5. Juni ausgestrahlt

Elmshorns Krähen waren im ZDF

Foto Krähen Elmshorn
Foto: Strandmann

Erinnern Sie sich noch, wie wir über den Pannen-Dreh eines TV-Teams zur Krähenplage in Elmshorn berichteten? Nun wurde das Produkt der Aktion ausgestrahlt: "Eine Krähenplage treibt eine Stadt in den Wahnsinn. Schon seit Jahren haben die Bürger den Vögeln den Kampf angesagt, doch bisher haben die Tiere gesiegt. Jetzt gibt es einen neuen Anlauf, der für eine Menge Überraschungen sorgt." – Mit diesen Worten kündigt das ZDF den Kurzfilm in der Wissensreihe TerraXpress an, der am Sonntag, 5. Juni, 18.30 Uhr im Fernsehen gezeigt wurde.

Die Stadt, das ist Elmshorn. Dass die schwarzgefiederten Tiere viele in der Krückaustadt nerven, ist unbestritten. Überraschungen erlebte aber auch das TV-Team selbst in Elmshorn. Denn es war ein Pannen-Dreh. Erst ließ die Crew einen silbernen Koffer mit einem rund 20.000 Euro teuren Objektiv unbeobachtet im Rathaus-Bereich stehen – und weg war der Koffer. Dann stürzte der dreiköpfigen Mannschaft auch noch eine Kamera-Drohne aufs Dach der Nikolaikirche, konnte nur mühsam geborgen werden.

(Von Rainer Strandmann, 01.06.16, 17:01 Uhr)

Elmshorner Geschäft zieht in ehemalige New Yorker-Räume

"Ernsting's family" zieht um

Foto Königstraße 43 Elmshorn
Foto: Urbatzka

Das ist ein waschechter Verschiebe-Bahnhof: Wie uns die Firmenzentrale der Kette "Ernsting's family" nun bestätigte wird die Elmshorner Filiale die Marktstraße verlassen und in die größeren Räume in der Königstraße 43 umziehen. Auf den gut 380 Quadratmetern in 1A-Citylage war bis vor kurzem ein Geschäft der Kette "New Yorker" zu finden. Der Modekette waren die Räumlichkeiten, so wird spekuliert, aber offenbar zu klein. Mehr zum Thema...

Direkt vor dem Weinfest wurden neue Sitzmöbel montiert

Elmshorns neue 24-Stunden-Bänke

Foto Bank Alter Markt Elmshorn
Foto: Strandmann

Das nennt man wohl "äußerst schlechtes Timing": Am Dienstag, 24. Mai, ließ die Verwaltung in Elmshorn am Alten Markt vor der Kirche endlich drei neue Bänke aufstellen. Doch... wie blöd, dass nur zwei Tage später dort das Weinfest eröffnet werden sollte - die Organisatoren vom Verkehrs- und Bürgerverein standen plötzlich vor richtigen Platzproblemen. Mehr zum Thema...

2. Musiknacht und 6. Weinfest in Elmshorn

27. Mai: Alle Musik-Acts auf einen Blick

Foto HörBänd Preis HypoVereinsbank
Foto: HypoVereinsbank

Noch größer und vielfältiger als bei der Premiere im Jahr 2015 kommt das Programm der 2. Elmshorner Musiknacht in der Innenstadt daher. Am Freitag, 27. Mai, öffnen sich an insgesamt 19 Spielorten die Tore für die Live-Acts. Und dabei ist alles vertreten: Von Popmusik über Klassik, Rock, Jazz oder Trommelmusik. Parallel findet außerdem das Wein- und Schlemmerfest des Verkehrs- und Bürgervereins am Alten Markt statt. Hier gibt es alles zum Nachlesen...

Langjähriger Kölln-Chef im Alter von 68 Jahren verstorben

Trauer um Hans Heinrich Driftmann

Foto Hans Heinrich Driftmann Elmshorn Kölln Archiv Trauer
Foto: Strandmann

Der langjährige Geschäftsführer der Elmshorner Kölln-Werke, Hans Heinrich Driftmann, ist tot. Wie bekannt wurde, ist er am Dienstag, 26. April, nach schwerer Krankheit verstorben. Dazu erklärte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig: "Schleswig-Holstein hat eine große Unternehmerpersönlichkeit verloren. Hans Heinrich Driftmann hat wie kaum ein anderer jahrzehntelang Verantwortung in Führungspositionen vieler Institutionen und Gremien übernommen und dabei viel für unser Land getan."

Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann wurde 68 Jahre alt. Er war unter anderem Präsident des Unternehmerverbandes Nord sowie Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). "Ich habe ihn in unseren Gesprächen und Begegnungen immer als verlässlichen Partner geschätzt, mit dem ich vertrauensvoll und gut zusammenarbeiten konnte", so Albig. Erst im Sepember 2015 war bekannt geworden, dass Driftmann die Geschäftsführung der Kölln-Werke an seinen Nachfolger Christian von Bötticher abgegeben hatte.

(Von Sascha Urbatzka, 27.04.16, 17:15 Uhr)

Neues Elmshorner Rathaus braucht großen Parkplatz

Es wird immer teurer und teurer

Foto Rathaus Elmshorn Archiv
Foto: Strandmann

Da dürfte so manchem Elmshorner Politiker im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt jüngst der Mund offen gestanden haben. Offenbar wird für das neue Elmshorner Rathaus an der Schauenburger Straße auch neuer Parkraum benötigt. Das ist ein teurer Spaß. Eine Tiefgarage in der Innenstadt würde mit schlappen vier Millionen Euro zu Buche schlagen. Mehr zum Thema...

Gärtner haben Elmshorns Magnolie stets im Blick

Ein Wahrzeichen kommt in die Jahre

Foto Elmshorn Weiße Villa Magnolie
Foto: Strandmann

Wer auf der Terrasse der Weißen Villa an der Elmshorner Schulstraße steht und etwas genauer hinschaut, bemerkt: Die Magbolie dort wird lichter. Deshalb wird er auch gehütet wie der sprichwörtliche Augapfel. "Wir werden alles tun, um ihn möglichst lange zu erhalten", sagt Thomas Miller. Der Gärtnermeister ist im Flächenmanagement für das Grün in der Stadt zuständig. Mehr zum Thema...

Industrie- und Handelskammer ehrte Absolventen 2016

Die besten Azubis unserer Region

Foto EDZ Ramskamp Elmshorn
Foto: Strandmann

Im Elmshorner Dienstleistungszentrum (EDZ, Foto) am Ramskamp wurden am Donnerstag, 14. April, die besten Auszubildenden der Kreise Pinneberg und Steinburg, die an den Winterprüfungen 2015/16 teilgenommen hatten, im Rahmen einer Feierstunde geehrt. Insgesamt 31 Urkunden vergab der Vizepräsident der IHK zu Kiel an die Absolventen. Hier geht's zum Artikel mit allen Namen...

Gespräche zwischen Stadt und Eigentümer offenbar zäh

Was passiert "Am Eiskeller"?

Foto Lidl-Markt Am Eiskeller Elmshorn
Foto: Strandmann

Wird es nach dem Herbst noch einen Nahversorger am Elmshorner Eiskeller geben? Offenbar verlaufen die Gespräche zwischen Eigentümer, Verbrauchermarkt und Stadt zäh. Es liegen unterschiedliche Interessen vor. Zudem hat der Eigentümer trotz der Klage zu einem ersten Bauantrag einen weiteren gestellt. Mehr zum Thema...

Café soll in der Elmshorner Mühlenstraße entstehen

Treff für Migranten und Deutsche

Foto Mühlenstraße in Elmshorn
Foto: Strandmann

Bekommt Elmshorn ein Begegnungscafé an zentraler Stelle? Am Mittwoch, 20. April, wird sich die Politik mit dem Thema befassen. Geplant ist ein Anlaufpunkt für Migranten und Deutsche in den ehemaligen Räumen der Firma "Betten Pape" in der Mühlenstraße - dort stehen 200 Quadratmeter zur Verfügung. Die Stadt würde das Objekt fünf Jahre lang mieten. Mehr zum Thema...

Drehbarbeiten des NDR-Fernsehens zum Busverkehr in Elmshorn

Mehr Platz auf der Linie 6501?

Foto Interview NDR Fernsehen Elmshorn Busverkehr
Foto: Urbatzka

Die noch junge Fahrgastinitiative aus Elmshorn, die das Busangebot verbessern möchte, hat es ins Fernsehen geschafft. Am Montag, 11. April, soll ein Beitrag unter dem Titel "Zu wenige Busse in Elmshorn: Was tun?" im Schleswig-Holstein Magazin gezeigt werden. An diesem Tag haben die Aktiven auch ihre Unterschriftenaktion gestartet und fleißig gesammelt. Mehr zum Thema...

Verwaltung sieht sich außer Stande, Fest zu organisieren

Elmshorn um eine bunte Meile ärmer

Foto Kinderkulturfest 2014 in Elmshorn
Foto: Strandmann

Wer die bunten Bilder vergangener Kinderkulturfeste in Elmshorn vor Augen hat, müsste eigentlich zu der Überzeugung gelangen: Eine bessere Verständigung verschiedener Kulturen in der Stadt kann es nicht geben. Wäre daher nicht der Ausbau der Veranstaltung in einer Zeit, in der auch viele Migranten integriert werden könnten, sinnvoll? Die Stadt Elmshorn verweist auf den hohen organisatorischen Aufwand und hat das Fest nun beerdigt. Mehr zum Thema...

In Elmshorn gehören Ostern und Weihnachten zusammen

Jetzt schon an den Dezember denken? Ja!

Foto Osterhase und Weihnachtsmann
Foto: Meisberger

In Elmshorn sind Ostern und Weihnachten seit 2015 eng miteinander verbunden! Warum? Das Stadtmarketing macht es zusammen mit der Initiative möglich: Damit zum Fest am Ende des Jahres eine Weihnachts-CD für den guten Zweck gekauft werden kann, müssen sich Kandidaten für die Produktion bis Ende April bereits melden. Mehr zum Thema...

25-Jährige eroberte das Herz des Berliners Leonard

Itzehoerin gewinnt "Der Bachelor"

Foto Bachelor-Kandidatin Leonie aus Itzehoe RTL
Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Die 25-jährige Leonie aus Itzehoe hat es geschafft und auch die allerletzte Rose des Bachelors ergattert. Ihre erste Rose bekam sie sogar in der Farbe weiß, aber auch danach gab es stets das begehrte Blümchen für sie. Im Finale setzte sie sich gegen Daniela aus Hildesheim durch und schmiedete mit Leonard Pläne, wie es nach der Sendung weitergehen soll. Hier geht's zum Interview mit der Itzehoerin, das wir Ende Januar 2016 führen konnten...

Trinkspiel-WM im Elmshorner Krückaupark im Mai

Tausende wollen zum Flunkyball

Foto Bier ohne Etikett
Foto: Meisberger

Ob es einfach ein großer Trinkspaß ist oder eher sinnlose Druckbetankung - das mag jeder für sich selbst entscheiden. Fakt ist: Fast 5000 Menschen interessieren sich für die sogenannte Flunkyball-Weltmeisterschaft, die am 5. Mai im Elmshorner Krückaupark ausgetragen werden soll. Bei schlechtem Wetter kamen dort 2015 "nur" 400 Teilnehmer zusammen - aber was, wenn es wirklich Tausende am Vatertag werden? Kann der Park so etwas verkraften?

Fakt ist aber auch: Die Veranstalter haben laut Aussagen der Stadt Elmshorn den Krückaupark im vergangenen Jahr in mustergültigem Zustand hinterlassen. Sämtlicher Unrat wurde nach der Veranstaltung beseitigt, heißt es aus dem Rathaus. Und auch die Polizei weiß von der Sache. Es soll bereits ein Treffen gegeben haben. Die Beamten werden den Park im Rahmen ihrer Streife am Vatertag auf jeden Fall mit auf dem Zettel haben. Hier geht's zum Artikel...

"Berliner Brücke" heißt sie offiziell - doch niemand weiß es

Diese Brücke hat einen Namen?

Foto Berliner Brücke Elmshorn
Foto: Koopmann/Stadtarchiv

Elmshorn soll eine "Berliner Brücke" haben? Ist das ein vorgezogener Aprilscherz schon im März? Nein, offenbar nicht. Die Kommunalpolitik hat das in den 60er Jahren so entschieden. Ob es aber jemals zu der Verkündung dieses Namens kam, ist unklar. Wer Passanten auf die Bezeichnung anspricht, erntet Schulterzucken. "Die soll's hier geben?" "Nie gehört." Mehr zum Thema...

Sieben Schalttagsbabys im Geburtszentrum Pinneberg

Nur alle vier Jahre Geburtstag

Foto Luftballons Himmel Elmshorn
Foto: Strandmann

Vier Mädchen und drei Jungen im Kreis Pinneberg haben sich für ihren Geburtstag ein ganz besonderes Datum ausgesucht. Sie kamen am 29. Februar zur Welt. Damit dürften die künftigen Feiern sicher einen besonderen Charakter haben. Die erste junge Dame ließ sich nicht lange bitten und kam bereits um 0.18 Uhr zur Welt. Insgesamt zählt das Geburtszentrum in Pinneberg 2016 schon jetzt 226 Neugeborene. Mehr zum Thema...

Ursache des Brandes waren Schweißarbeiten

Feuer in der Elmshorner Innenstadt

Foto Feuer Elmshorn Flamweg 29. Februar 2016
Foto: Holweg

Im Norden der Elmshorner Innenstadt brannte in den Mittagstunden des Montag, 29. Februar, das Gebäude eines Gebrauchtwagenhändlers in der Johannesstraße. Für die Einsatzkräfte wurde Großalarm ausgelöst, der Bereich wurde weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehr meldete, dass zur Unterstützung die Wehren aus den Gemeinden Klein Nordende, Horst und Seester angefordert wurden. Kreisbrandmeister Frank Homrich war ebenfalls an der Einsatzstelle. Es erging der Appell der Feuerwehr: Anwohner sollten bitte Türen und Fenster geschlossen halten. Sogar die Grundschüler in der Jahnstraße konnten nach Schulschluss nicht sofort nach Hause und mussten im Gebäude ausharren. Erst gegen 14 Uhr lag in dem Bereich keine Gefahr mehr vor. Die Bewohner eines angrenzenden Hauses waren direkt zu Beginn des Einsatzes bereits evakuiert worden.

Nach Ausbruch des Feuers gegen Mittag war über dem Stadtteil eine dicke schwarze Rauchsäule zu sehen. Selbst in der Königstraße roch es noch nach verbranntem Gummi. Von dem Brand betroffen ist auch ein größeres Lager der Elmshorner Firma Möbel Heinitz, das aber laut Polizei glücklicherweise leer war. Augenzeugen schildern, wie eine Anwohnerin noch ihre Hunde aus dem Nachbargebäude im ersten Stock in Sicherheit bringen konnte.

Verletzt wurde bei dem Feuer nach Angaben der Wehr niemand, die Polizei schätzt den Sachschaden auf über eine halbe Million Euro und ermittelt. Der 44-Jährige Betreiber der Werkstatt erlitt einen Schock und lag im Krankenhaus. Am 11. März hat die Polizei einen Abschlussbericht zur Ursache des Großfeuers veröffentlicht. Danach steht fest, dass es sich um fahrlässige Brandstiftung durch Unachtsamkeit im Zusammenhang mit kurz vor Brandausbruch durchgeführten Schweißarbeiten an einem Fahrzeug handelt. Die Brandstelle wurde wieder freigegeben.

(Von Sascha Urbatzka, 29.02.16, 12:24 Uhr, aktualisiert: 11.03.16, 13:01 Uhr)

Weiterführende Links zum Thema:
Hier gibt es zahlreiche weitere Fotos vom Großfeuer...

Elmshorner diskutierten viele Ideen zum Rathaus

Wohin mit dem Kollegiumssaal?

Foto Güterschuppen Vormstegen Elmshorn
Foto: Urbatzka

Auf insgesamt drei Veranstaltungen im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum neuen Rathaus konnten sich die Krückaustädter aktiv einbringen und Ideen für "ihr" neues Zentrum der Verwaltung äußern. Zwar waren diese Treffen mit im Schnitt 40 Personen eher dürftig besucht - doch Ideen gab es zuhauf. Dachterrassen? Bürgercafé? Das sind nur zwei Beispiele, die diskutiert wurden. Da geht noch viel mehr. Mehr zum Thema...

Horster reist zum Treffen der Volvo-Fans in Schweden

Hans-Peter Klemm auf Volvo-Tour

Foto Volvo Amazone Hans-Peter Klemm
Foto: Meisberger

Der 1965er Amazon (Foto) ist das Schmuckstück in Hans-Peter Klemms Volvo-Sammlung. Für die Tour Mitte Februar ins ewige Eis greift der 64-Jährige aber auf ein jüngeres Modell zurück: einen Volvo 240 aus dem Jahr 1988. Am 14. Februar startet der Horster zum "Volvo Owners Meeting at the Arctic Circle" (VOMAC) in den Norden Schwedens. Mehr zum Thema...

Innenraum des Gotteshauses wird aufwändig saniert

Heiligen-Geist-Kirche 2016 lange dicht

Foto Heiligen-Geist-Kirche Barmstedt
Foto: Strandmann

Direkt nach der letzten Konfirmation geht es los: Am 2. Mai starten die Arbeiten und damit ist Barmstedts Wahrzeichen dann nicht mehr zugänglich. Erst zum 1. Advent soll der Barockbau wieder öffnen. Konsequenz: Egal ob Hochzeit oder Gottesdienst: Für alle Veranstaltungen müssen Ausweichquartiere gefunden werden. Dafür verspricht die Sanierung, dass die Kirche bald auch innen im neuen Glanze erstrahlt. Mehr zum Thema...

Unternehmen aus Unna bestätigt neue Filiale in Elmshorn

Es wird ein Woolworth!

Foto CCE Elmshorn Ex-Kik wird Woolworth
Foto: Urbatzka

Direkt in der Elmshorner Innenstadt, im City Center, in Nachbarschaft zu C&A, KiK, Budnikowsky und H&M wird im Sommer 2016 eine Filiale der Kette Woolworth eröffnen. Das hat uns am Freitag, 29. Januar, das Unternehmen bestätigt. Die Räume wurden vor kurzem angemietet. Sprecherin Diana Peisert geht davon aus, dass in Elmshorn bis zu 20 Arbeitsplätze geschaffen werden. Hier geht's zum Artikel...

Stadt bereitet Notunterkunft für weitere Menschen vor

Elmshorn: Flüchtlinge ins Hallenbad

Foto Badepark Elmshorn Schild
Foto: Strandmann

Die Krückaustadt stößt bei der dezentralen Unterbringung der Flüchtlinge an Grenzen. Es wird zwar händeringend Wohnraum geschaffen, doch der Zustrom ist größer. Nun wird im Hallenbad des Badeparks eine Notunterkunft hergerichtet. Ob diese benötigt werde, sei noch nicht klar. Doch Stadtrat Dirk Moritz erklärt auch: "Das lässt uns besser schlafen." Man wolle gerüstet sein. Mehr zum Thema...

Wieviel Kleingeld wird an der Supermarktkasse angenommen?

"Wer den Cent nicht ehrt ..."

Foto Sparschwein Hochzeitskasse
Foto: Gottfried

Kleingeld ist schließlich auch Geld. Doch mit wievielen Münzen darf ich eigentlich an der Kasse aufschlagen? Könnte ich das Kaugummi am Kiosk mit einem 500 Euro-Schein zahlen? Eine gute alte Tradition ist es zum Beispiel, die Brautschuhe mit den Glück bringenden 1-Cent-Stücken zu kaufen. Bei Schuh Krüger in Elmshorn und bei Schramm-Schuhe in Barmstedt gibt es dafür sogar eine "Hochzeitskasse". Mehr zum Thema...

Großes Gewerbeobjekt an exponierter Stelle in Elmshorn verkauft

Ex-Gebäude von C&A an Semmelhaack

Foto Ex-C&A-Filiale Elmshorn
Foto: Urbatzka

Spannende Entwicklung in der Elmshorner Innenstadt: Wie wir auf Nachfrage erfuhren, hat das Elmshorner Immobilienunternehmen Semmelhaack, das schon an zahlreichen Standorten in der Stadt Projekte entwickelt, auch das ehemalige C&A-Gebäude gekauft. Noch im Jahr 2016 sollen auch dort die Bagger anrollen. Hier geht's zum Artikel...

Zwischen 5,5 und 19 Prozent werden für den Christbaum fällig

Die Steuer auf den Baum ...

Foto Weihnachtsbaum

Wie wäre es zur Weihnachtszeit mit einem kurzen Exkurs in das deutsche Steuerrecht? Mal ehrlich: Wissen Sie eigentlich, was der Weihnachtsbaumverkäufer auf den Traum mit Nadeln an Steuern zahlt? Klingt nach einer einfachen Frage, entpuppt sich aber plötzlich als Drama. Wir haben einmal versucht, den Überblick über die wann anzuwendenden Sätze für Umsatzsteuer zu behalten. Mehr zum Thema...

"Eisenwelt" von Stefan Frankenberg bietet harte Klänge

Barmstedter Musiker mit CD-Premiere

Foto Stefan Frankenberg CD
Foto: Revan Frankenberg

Hier kommen Fans deftiger Gitarrensounds sicher auf ihre Kosten: "Eisenwelt" heißt das brandneue Album des Barmstedters Stefan Frankenberg, das er jetzt als sein Erstlingswerk veröffentlicht hat. Insgesamt elf Songs – darunter der Namensgeber und dreiteilige Opener "Eisenwelt" – umfasst das "Unrat"-Premieren-Werk. Es ist weltweit auf über 200 Musikplattformen online erhältlich. Im Interview spricht der Barmstedter über seinen Werdegang und seine Begeisterung für die Musik. Hier geht's zum Artikel...

Relativ viel Ratlosigkeit in der Elmshorner Politik

Krähen: Eigentlich klappt gar nichts

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Strandmann

Lärm in der Brutzeit, verkotete Parkbänke und Pausenhöfe, Gastronomen, die um die Sauberkeit ihrer Außensitzplätze kämpfen – wo sich die Krähen heimisch niedergelassen haben, ist der Ärger groß. Wirksame Gegenmittel? Fehlanzeige. Andreas Hahn (CDU) formulierte im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt sogar: "Das Vergrämen war in der Gesamtschau kontraproduktiv." Mehr zum Thema...

Fies: Frikadellen mit Rasierklingen präpariert

Hundehasser in Tornesch

Foto Labrador Tornesch
Foto: Strandmann

Fieser geht's nicht: Ein unbekannter Täter hat am Wachsbleicherweg in Tornesch und dessen unmittelbarer Umgebung gebratene Partyfrikadellen ausgelegt, die zuvor mit Rasierklingen präpariert worden waren. Nur Glück und der schnellen Reaktion von zwei Hundehaltern, die ihren Tieren die Köder entreißen konnten, ist es zu verdanken, dass ihren Tieren nichts geschehen ist. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mehr zum Thema...

Elmshorn: Zahlen für die Käpten-Jürs-Brücke steigen

116 Mal im Jahr 2014 "geklappt"

Foto Elmshorn Hafenspange
Foto: Strandmann

Seit der Eröffnung der Hafenspange 2013 gehört die Klappbrücke längst zu den Wahrzeichen der Stadt. Während die Käpten-Jürs-Brücke in den ersten Monaten lediglich zwei Mal geklappt wurde, nahmen die Zahlen danach stetig zu. 116 Mal im Jahr 2014, 127 Klappvorgänge sind es 2015 (bis Anfang November) bereits. Auch viele Fahrzeuge queren die Hafenspange. Für Bürgermeister Volker Hatje ist die Querung über die Krückau der Schlüssel des Stadtumbaus - dadurch werde dieser überhaupt erst möglich. Mehr zum Thema...

Übersicht der Weihnachtsmärchen 2015 für die Region

Von Dornröschen bis zu Muck

Foto Dornröschen Weihnachtsmärchen
Foto: Tourneetheater Hamburg

Wer ger ein Weihnachtsmärchen besuchen möchte, muss sich sputen. Es gibt zwar so manche Vorstellung zwischen Pinneberg und Itzehoe, doch die Karten dafür sind meist recht flott vergriffen. Wir haben uns bei den Veranstaltern einmal umgehört. Wer zügig Kontakt aufnimmt, kann noch Tickets bekommen - allerdings nicht mehr für alle Stücke. Die Auswahl reicht von Klassikern wie "Aschenputtel" und "Dornröschen" bis hin "Die kleine Hexe". Hier geht's zur Liste der Aufführungen...

375 Studienanfänger an der Nordakademie

Begrüßung der neuen Studenten

Foto Erstsemester-Studenten Foyer Nordakademie
Foto: Nordakademie

An der Elmshorner Hochschule der Wirtschaft wurden am Freitag, 30. Oktober, feierlich 375 neue Studierende begrüßt. Die jungen Leute nahmen ihr Studium in den dualen Bachelorstudiengängen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre und angewandte Informatik auf. Hier geht's zum Artikel...

Irene Braun (66) sammelt Taschenspiegel

Mit Spiegeln im Rekorde-Buch

Foto Irene Braun und Werner Wendland Elmshorn
Foto: Holweg

Die Elmshornerin Irene Braun (Foto mit Partner Werner Wendland) besucht seit über 40 Jahren immer wieder Flohmärkte und ist auch heute noch auf der Suche nach den wenige Zentimeter großen Werbe-Spiegeln. Ihre Sammlung beherbergt mittlerweile rund 1000 Stück, damit steht sie seit Jahren im Guiness Buch der Rekorde. Mehr zum Thema...

Ministerpräsident Thorsten Albig beim Festakt zu Gast

KGSE offiziell eingeweiht

Foto Ministerpräsident Thorsten Albig Bürgermeister Elmshorn Volker Hatje
Foto: Urbatzka

Ganz großer Bahnhof für die KGSE: Am Montag, 12. Oktober, wurde der Neubau der Schule feierlich eingeweiht. Und das, obwohl in den Bauteilen C und D auch nach fünf Jahren noch Restarbeiten zu erledigen sind. Viel Prominenz machte sich zur Feier auf nach Elmshorn. Insgesamt hat der Neubau etwa 36 Millionen Euro gekostet, den größten Teil dieser Summe trägt die Stadt. Mehr zum Thema...

Neue Flüchtlinge bekommen direkte Ansprechpartner

Elmshorn richtet Anlaufstelle ein

Foto Flüchtlinge in Elmshorn willkommen

Als das Hochhaus an der Beethovenstraße im vorigen Jahr brannte und über Nacht 170 Elmshorner wohnungslos geworden waren, hatte die Stadt als erste Anlaufstelle den Mehrzweckraum im Rathaus eingerichtet. "Wir haben damals sehr gute Erfahrungen damit gemacht", sagt Stadtrat Dirk Moritz. Angesichts des Flüchtlingsstroms geht die Stadt erneut diesen Weg. Im Mehrzweckraum, in dem sonst die Politik tagt, werden jetzt vier Arbeitsplätze als Anlaufstelle für neu-ankommende Flüchtlinge eingerichtet. Wer bereits registriert ist, kann nach wie vor direkt zum jeweiligen Sachbearbeiter der Verwaltung Kontakt aufnehmen. Mit 100 Menschen pro Monat rechnet die Stadt derzeit. Im August waren es noch 25.

(Von Rainer Strandmann, 10.09.15, 16:10 Uhr)

Sporthallen wieder freigegeben, zahlreiche Einschränkungen

Legionellen-Alarm in Elmshorn

Foto Legionellen
Foto: wikipedia.de

Nachdem zahlreiche Proben in Liegenschaften der Stadt Elmshorn Anfang September stark überhöhte Legionellen-Werte ergeben hatten, wurden viele Sporthallen vorsorglich von der Stadt gesperrt. Nun sind Filter installiert worden, so dass die Hallen wieder genutzt werden können. Duschbereiche dürfen aber nach wie vor nicht betreten werden, auch die Mensa der Blauen Schule ist weiterhin geschlossen. Mehr zum Thema...

Neue Bühne für Kultur in Barmstedt ab 12. September

Kulturschusterei öffnet die Tore

Foto Website Kulturschusterei Barmstedt
Foto: kulturschusterei.de

Der Countdown läuft: Am Sonnabend, 12. September, öffnet in Barmstedt eine neue Bühne für Kulturschaffende die Pforten. "Die Kulturschusterei im Kino" nimmt den Betrieb auf. Der gebürtige Barmstedter Matthias Grütz möchte mit dem Projekt seinen Traum verwirklichen und Kultur für alle Altersklassen anbieten. Dabei soll einer der Kinosäle des ehemaligen Saturn-Hauses sogar komplett erhalten bleiben und für Veranstaltungen gebucht werden können. Mehr zum Thema...

Erste norddeutsche Krimi-Komödien-Online-Serie ist gestartet

Deichbullen ermitteln in Kollmar

Foto Crew Deichbullen Söth Premiere
Foto: Gottfried

Womit sich zwei Hamburger Polizisten herumschlagen müssen, als sie auf das platte Land nach Kollmar versetzt werden, erzählt der Elmshorner Filmemacher Michael Söth in seiner neuen Online-Serie "Deichbullen". Am 31. Juli wurden Folge 1 und 2 veröffentlicht. Die Episoden sind kostenlos über Youtube verfügbar und erfrischend kurz. Auf unserer Sonderseite zur Serie stellen wir alle Folgen der Deichbullen zusammen. Hier geht's zur Sonderseite...

Musikvideo der "Muskelschweine" in der KGSE gedreht

Zombies in Elmshorn vor der Kamera

Foto Muskelschweine Band
Foto: Katja Bruhn/Lichtblick Fotoatelier

Die Dithmarscher Jungs der Band "Muskelschweine" sind selbst vom aktuellen Hype um die Kino-Komödie "Kartoffelsalat - nicht fragen" überrascht. Die Musiker aus der kleinen Gemeinde Lehe haben für den Film den Titelsong "Zombie" geschrieben. Das Musikvideo gibt es jetzt bei Youtube und wurde in der KGSE in Elmshorn aufgezeichnet. Mehr zum Thema...

Wilfried Kröger (75) aus Kölln-Reisiek über seinen Lieblingsroller

Mit der Vespa übers platte Land

Foto Wilfried Kröger Kölln-Reisiek Vespa GS3 150
Foto: Urbatzka

Mit bis zu 25 Teilnehmern geht es am 1. August 2015 auf große Tour durch die Kreise Pinneberg und Steinburg - auf der Vespa natürlich. Der Kölln-Reisieker Wilfried Kröger hat die Ausfahrt für den Vespa-Veteranen-Club-Deutschland e.V. organisiert. Die Roller-Liebhaber beziehen Quartier in Kollmar, von dort aus geht es dann los. Unter anderem wird das Rathaus in Krempe besichtigt. Mehr zum Thema...

Bürgermeister sieht kaum eine Chance für Initiative

Unternehmer für Parken am Südufer

Foto Parkscheinautomat Schild
Foto: Meisberger

Die Inhaberin des Elmshorner Geschäfts "Bajazzo" am Damm, Christel Glattkowski, hat die Initiative ergriffen und macht sich zusammen mit anderen Unternehmern dafür stark, dass am Elmshorner Südufer nicht nur an Wochenmarkttagen geparkt werden darf. Sie hat 3000 Unterschriften an Bürgermeister Volker Hatje übergeben, doch der sieht für diese Idee kaum eine Chance. Mehr zum Thema...

Hundesteuer im Kreis Pinneberg klafft weit auseinander

Wo bellt Bello am liebsten?

Foto Hund Sportplatz
Foto: Holweg

Wer aktuell einmal die Hebesätze für die Hundesteuer im Kreis Pinneberg vergleicht, kommt teilweise aus dem Staunen nicht heraus. Die Spanne ist gigantisch. Während in einigen Gemeinden Nullkommanichts gezahlt werden muss, sind es in anderen Teilen bis zu 120 Euro pro Jahr fällig. Das Innenministerium empfiehlt den Kommunen sogar, hier die 120 Euro im Jahr zu kassieren. Mehr zum Thema...

Elmshorner Pfadfinder reisen am 23. Juli nach Asien

Die Zelte in Japan aufschlagen

Foto VCP Elmshorn T-Shirt Welt Scout Jamboree
Foto: Urbatzka

Das große Welt-Pfadfinder-Treffen (World Scout Jamboree, WSJ) findet nur alle vier Jahre statt. 2011 ging es nach Schweden, 2015 ist es schon eine ganz andere Hausnummer. Das WSJ findet nämlich in Japan statt. Acht Mitglieder der Elmshorner Pfadfinder vom Stamm "Aver liekers" sind dabei und werden vier Wochen der Ferien in Asien verbringen. Auf diese große Reise haben sie sich schon intensiv vorbereitet. Mehr zum Thema...

"Unfuck The World" - Spruch einer Elmshornerin geht um den Globus

145.000 Fans für eine bessere Welt

Foto UTWDay
Foto: utwday.org

"Manchmal ist diese Welt einfach in keiner guten Verfassung - tun wir etwas dagegen." Diese Aufforderung ist beim Motto "Unfuck The World" Programm. Die Initiative möchte auch mit kleinen Dingen Menschen in Not helfen. Kopf der Bewegung ist die Elmshornerin Maike Both, die seit 1992 in Los Angeles zu Hause ist und über 145.000 Unterstützer für ihre Idee gefunden hat. Mehr zum Thema...

Baumaßnahme in Elmshorn früher als geplant beendet

Ansgarstraße jetzt freigegeben

Foto Ansgarstraße Elmshorn
Foto: Strandmann

Aufatmen bei Anwohnern und Verkehrsteilnehmern: Am Montag, 15. Juni, wurde die Ansgarstraße in Elmshorn fertiggestellt und wieder in vollem Umfang für den Verkehr freigegeben. Das teilt die Stadt mit. Auch der Busverkehr läuft seither nach Plan. Aber Vorsicht: Auch Neuerungen gibt es. Die Kreuzung mit der Wasser- und Stormstraße wurde umgestaltet. Nicht nur neue Furten für Radfahrer sind nun zu beachten, auch zwei indirekte Linksabbieger. Mehr zum Thema...

Bokholt-Hanredder: Grundschule bald wieder solo?

Rückkehr zur eigenen Grundschule?

Foto Grundschule Bokholt-Hanredder
Foto: Strandmann

Das erste Mal könnte im Kreis Pinneberg eine Gemeinde die Rückkehr zur eigenen Grundschule beschließen. Am 16. Juni berät die Politik in Bokholt-Hanredder darüber, ob der Vertrag mit der James-Krüss-Schule in Barmstedt gekündigt wird. Dies, so der Bürgermeister, hätte einige Vorteile, es würde zum Beispiel eine Stärkung des ländlichen Raumes bedeuten. Mehr zum Thema...

Elmshorner Schiffsmodellbauclub (SMC) muss nach Bokel ausweichen

Wann kehren die Modellschiffe zurück?

Foto Modellbauclub Nachhaltica Elmshorn
Foto: Strandmann

Große Rückschritte bei der Belebung des Steindammparks: Unser Foto hier links hat zurzeit Seltenheitswert, denn es wurde auf der Messe "Nachhaltica" aufgenommen. Die Veranstaltungsreihe wurde eingestellt, nun ist auch der Steg im Elmshorner Park marode und wird abgerissen. Nun müssen die Schiffsmodellbauer weite Wege in Kauf nehmen und weichen zunächst an den Bokeler See aus. Mehr zum Thema...

Elmshorn startet Kampagne gegen falsches Fahrverhalten

Gelbe Geister auf dem Radweg

Foto Kampagne Geisterradler in Elmshorn
Foto: Urbatzka

Das Fahren als Radfahrer auf der falschen Straßenseite wird von vielen Bürgern als unproblematisch angesehen. Das es genau das nicht ist, sondern wirklich gefährlich, darauf sollen nun große Gelbe "Geisterradler"-Symbole auf einigen Radwegen in Elmshorn aufmerksam machen. Die Anzahl der Unfälle, weil Radfahrer die falsche Straßenseite benutzen, ist laut Polizei zu hoch. Mehr zum Thema...

Stadt Elmshorn hat kein Geld für schöne neue Steg-Anlage

Geht das Flair des Parks verloren?

Foto Steg-Anlage Steindammpark Elmshorn
Foto: Urbatzka

Ob der Steindammpark wieder eine schöne Steg-Anlage bekommt ist zurzeit noch völlig offen. Klar ist: Nach einer Entscheidung des zuständigen Ausschusses wird die marode und gesperrte Anlage umgehend abgerissen, weil sie keinen schönen Anblick bietet. Doch Geld für ein neues Bauwerk aus Holz ist nicht da. Es sollen kleinere Lösungen untersucht werden. Mehr zum Thema...

Sanierungsgebiet in Elmshorn: Bleiben die Fassaden?

Wäre es nicht schade drum?

Foto ehemalige Sky-Fassade in Elmshorn
Foto: Urbatzka

Dass im Elmshorner Sanierungsgebiet Krückau-Vormstegen alte Gebäude der Abrissbirne weichen müssen, das dürfte vielen Bürgern schon klar sein. Doch was ist, wenn das alte Gebäude eigentlich ganz schick aussieht? Wie im Fall des ehemaligen Sky-Marktes an der Berliner Straße? Der Rahmenplan sieht den Abriss vor. Doch eine Anfrage im zuständigen Ausschuss zeigte nun, dass dieses Thema noch diskutiert werden muss. Zum Artikel...

SPD-Fraktion stimmt im Ausschuss geschlossen mit "Nein"

Elmshorn: Spielplatz wird nicht bebaut

Foto Spielplatz Philosophenweg Elmshorn
Foto: Strandmann

Ohne Spielplatz-Gesamtkonzept keine Zustimmung - auf diese klare Formel brachte es der SPD-Vorsitzende Ulrich Lenk während des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) am Donnerstag, 21. Mai. Thema war die Bebauung des Spielplatzes am Elmshorner Philosophenweg. Es war allerdings nicht neu, sondern schon vor einigen Jahren erörtert worden. Mehr zum Thema...

Sparrieshoop kämpft mit Wasserschaden in neuer Sporthalle

Halle bis Weihnachten gesperrt?

Foto Sporthalle Sparrieshoop Wasserschaden
Foto: Strandmann

50 Trocknungslöcher machen den Boden der neuen Sporthalle in Klein Offenseth-Sparrieshoop zurzeit zu einem Flickenteppich. Sie waren nötig, damit der Bau trocknen konnte. Denn an wohl mindestens zwei Stellen war Wasser eingedrungen. Der TSV-Vorsitzende Wolfgang Roschinski geht nicht davon aus, dass das Gebäude vor Weihnachten wieder genutzt werden kann. Mehr zum Thema...

Kreuzungen in unserer Region, die einfach nerven

Zum ins Lenkrad beißen...

Foto Kreuzung Friedensallee in Elmshorn
Foto: Meisberger

Wer kennt das nicht: Ampeln, an denen genau zwei Fahrzeuge bei Grün über die Kreuzung kommen, Autoschlangen in denen eine halbe Ewigkeit überhaupt nichts passiert. Wir haben uns in unserer Region umgeschaut und uns fünf Kreuzungen vorgenommen, an denen wir am liebsten ins Lenkrad beißen würden - weil es so flott voran geht natürlich. Haben Sie auch ein paar Beispiele dieser Art? Mehr zum Thema...

Elmshorner CDU-Fraktion startet Umfrage via E-Mail

Neues Rathaus: Wie solls werden?

Foto CDU Elmshorn
Foto: Strandmann

Wie soll Elmshorns neues Rathaus aussehen? Sollen im Erdgeschoss Gewerbeflächen entstehen? Welche Ideen gibt es sonst noch? Das sind Fragen, mit denen sich nicht nur die Politiker der Krückaustadt beschäftigen sollten. Daher gibt die CDU Fraktion in Elmshorn diese nun an die Bürger weiter. Vorschläge können per E-Mail direkt an die Christdemokraten geschickt werden. Mehr zum Thema...

Bus nahm 13-Jährige in Elmshorn mehrfach nicht mit

Am Hebbelplatz stehen gelassen

Foto Bus Hebbelplatz Elmshorn
Foto: Strandmann

Vater Mario Westphal aus Elmshorn spricht von einem Unding: Drei Mal sei seine Tochter im Winter morgens vom Bus am Hebbelplatz nicht mitgenommen worden. Das Betreiberunternehmen sagt: "Der Bus war voll" und weist auf die gesetzlichen Bestimmungen hin. Nun wird immerhin ein Gelenkbus eingesetzt, doch viel mehr scheint aus Kostengründen nicht möglich. Mehr zum Thema...

Elmshorner noch bis Mitte April auf hoher See

Morten (14) auf der "Wylde Swan"

Foto Morten Raecke Wylde Swan Karibik
Foto: Wylde Swan

Es ist ganz sicher eines der größten Abenteuer seines Lebens: Der 14-jährige Elmshorner Morten Raecke befindet sich zurzeit auf hoher See, irgendwo draußen auf dem Atlantik. An Bord des größten Toppsegelschoners der Welt, der "Wylde Swan". Start war Ende Januar in der Karibik, am 27. April wird das Schiff in Rotterdam zurück erwartet. Doch ein normaler Segentörn ist es eh nicht - die "Wylde Swan" ist ein segelndes Schulschiff. Unterricht gehört an Bord dazu. Mehr zum Thema...

Die Auflösung unseres Aprilscherzes 2015

Die Grüne Welle-App für Elmshorn?

Foto Grüne Welle-App Elmshorn

"In Elmshorns Innenstadt sollen Autofahrer künftig besser voran kommen. Möglich soll dies die neue Grüne Welle-App machen", erklärten wir in unserem Leitartikel am Mittwoch, 1. April 2015. Doch wir haben unsere Leser natürlich in den April geschickt. Diese App gibt es - leider - noch nicht. Warum das Ganze aber auch nicht völlig aus der Luft gegriffen war? Lesen Sie hier unsere Auflösung...

Gasthof gilt als eines der ältesten Unternehmen Elmshorns

Hamburger kaufen das Hotel "Drei Kronen"

Foto Hotel Drei Kronen Elmshorn
Foto: Stadtarchiv

Ein Traditionshaus in Elmshorn bekommt neue Besitzer. Zum 1. Mai 2015 übernimmt die Hamburger Novum Group, die nach eigenen Angaben 44 Hotels bundesweit betreibt, das "Drei Kronen" Ecke Flamweg/Gärtnerstraße. Alle Mitarbeiter sollen bleiben. Wie es allerdings um die Gastronomie bestellt ist, bleibt laut einer Sprecherin der Hamburger Gruppe offen. Es würden Gespräche laufen. Mehr zum Thema...

Polizei vermeldete am 26. März Ermittlungserfolg

Brandstiftung in Turnhalle aufgeklärt

Die Polizei teilte am Donnerstag, 26. März, mit, dass die Ursache für den Brand in der Turnhalle der Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule am 30. Dezember 2014 geklärt ist. Die Tat wird zwei Jugendlichen (16 und 17 Jahre alt) aus Elmshorn zur Last gelegt. "Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Elmshorn gestand einer Tatverdächtigen unter dem Ermittlungsdruck und den belastenden Indizien die Tat umfassend", so die Polizei. Beide sind dem weiteren Umfeld derjenigen Personen zuzurechnen, die am 11. Februar nach einem Einbruch in einen Supermarkt am Koppeldamm festgenommen wurden und denen diverse Brandlegungen und Sachbeschädigungen im Stadtgebiet Elmshorn nachgewiesen werden konnten. Zudem seien die Jugendliche bereits mit Sachbeschädigungen durch Feuer in Erscheinung getreten. Zurzeit prüft die Polizei weiter, ob die beiden Elmshorner auch an den Bränden im Hochhaus an der Beethovenstraße beteiligt gewesen sein könnten. Die Ermittlungen dazu dauern an, so die Polizei abschließend.

Weiterführende Informationen zum Thema:
Hier gibt es die Meldung zur Täterbande aus dem Februar...

(Von Sascha Urbatzka, 26.03.15, 16:31 Uhr)

Barmstedter Saturn-Kino wird geschlossen

Bald stehen die Projektoren still

Foto Saturn-Kino Barmstedt
Foto: Strandmann

Der Familienrat habe entschieden, dass nun Ende ist, so Saturn-Kino-Betreiber Reinhard Klietz gegenüber unserer Zeitung. Er betreibt das Lichtspielhaus seit 2009, seine Tochter hatte ebenfalls immer wieder ausgeholfen. Aber auch der Mindestlohn habe den Ausschlag gegeben, dass es nicht mehr weitergehen könne. Barmstedt verliert damit ein Zentrum für Kultur mitten in der Innenstadt. Klietz zeigte seit Jahren nicht nur Filme, sondern auch Theater im Kino oder Live-Konzerte im Saal wurden veranstaltet. Mehr zum Thema...

Feuer in Elmshorn am 24. März

Großalarm: Reitstall brannte nieder

Feuer Kaltenweide Elmshorn 24. März 2015
Foto: Holweg

Fast 100 Feuerwehrleute waren am Dienstag, 24. März, im Einsatz, um ein Feuer auf Kaltenweide in Elmshorn zu bekämpfen. Dort brannte in den späten Stunden des Vormittags ein Reitstall nieder. Glücklicherweise wurden weder Tiere noch Menschen verletzt. Die Straße war zeitweilig für den Verkehr komplett gesperrt, die Brandursache ist noch unklar. Mehr zum Thema...

Pförtner verweigert Schüler Auskunft und Hilfe

Agentur für Arbeit im Zwielicht

Foto Lennart Thiel Elmshorn
Foto: Strandmann

"Nein, wir sind hier keine Auskunft" (...), "Nein, wir sind hier ja keine Telefonzelle." Jörg Thiel-Bendixen staunt nicht schlecht, als sein zwölfjähriger Sohn Lennart ihm berichtet, wie er vom Pförtner der Elmshorner Agentur für Arbeit zurückgewiesen wurde. Dort sollte er eigentlich mit der Klasse einen Informationsbesuch machen, der allerdings kurzfristig ausfiel. Mehr zum Thema...

Elmshornerin macht "TheaterJahr" am Burgtheater Wien

Camilla möchte Regisseurin werden

Foto Camilla Ferraz Wien
Foto: Ferraz

Ihr Feuer für die große Bühne brennt aber schon länger. Bereits an der Bismarckschule in Elmshorn besuchte Ferraz die Theater-AG. "Ich wurde immer sehr gefördert und motiviert, weiter zu machen." Eine richtige Liebe zum Theater und zur Kunst generell sei bei ihr entfacht worden. Nun absolviert sie am Burgtheater in Wien in der Sparte "Junge Burg" ein TheaterJahr und möchte Regisseurin werden. Mehr zum Thema...

Elmshorner Verwaltung hofft auf das Jahr 2018

Wann geht's am Bahnhof los?

Foto Elmshorn Bahnhof ICE
Foto: Strandmann

Alles dreht sich bei der Elmshorner Stadtplanung anno 2015 nur um ein Thema: das neue Rathaus. Doch dabei ist aus dem Fokus geraten, dass auch das Gelände rund um den Bahnhof Bestandteil des Sanierungsplanes ist. Die Verwaltung rüstet sich auf jeden Fall für den Abriss und hofft, dass dies im Jahr 2018 passiert. Um die Pläne diesbezüglich zu konkretisieren, sind 50.000 Euro im Haushalt in diesem Jahr eingeplant. Mehr zum Thema...

EU-Parlament hat Bremse für Monstertrucks beschlossen

Keine Riesen-Lkw in Schleswig-Holstein

Foto Lkw Elmshorn
Foto: Strandmann

Das EU-Parlament hat am 10. März 2015 entschieden, dass sogenannte "Gigaliner" (Riesen-Lkw) nicht für den grenzüberschreitenden Verkehr zugelassen werden. "Damit kann Schleswig-Holstein aufatmen", so der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann. Der Elmshorner hatte sich in den vergangenen Jahren immer wieder gegen den Einsatz der Riesen-Lkw positioniert. Mehr zum Thema...

Umweltminister diskutierte mit Gegnern in Elmshorn

Habecks Atommüll-Problem

Foto Robert Habeck Elmshorn
Foto: Urbatzka

Nach einer Mahnwache zum 4. Jahrestag von Fukushima war Umweltminister Robert Habeck am 11. März in Elmshorn zu Gast und diskutierte mit Atomkraft-Gegnern. Er versuchte den Bürgern zu erklären, wie schwierig das Thema der Endlagerung des Mülls zu behandeln sei. Viele Zuhörer dürfte dies aber nicht zufrieden gestellt haben. Denn der Minister plant auch eine Lagerung in Brokdorf. Mehr zum Thema...

Schauspielerin Ulrike Folkerts im Elmshorner Theater

Kommissarin im Kurz-Interview

Foto Ulrike Folkerts Kammerspiele Hamburg 2015
Foto: Kotte

Es ist für das Ensemble der Hamburger Kammerspiele eine Premiere. Am Dienstag, 10. März, reist die Crew mit dem aktuellen Stück "Chuzpe" in die Krückaustadt. Erstmals wird der Stoff dann außerhalb der Hansestadt gespielt. Mit dabei ist Tatort-Kommissarin Ulrike Folkerts in einer Hauptrolle. Wir hatten die Gelegenheit, vor der Aufführung kurz einige Fragen zu stellen. Hier geht's zum Kurz-Interview...

Elmshorner Ansgarstraße seit 9. März wieder gesperrt

Die Winterpause ist vorbei!

Foto Bauarbeiten Ansgarstraße Elmshorn
Foto: Urbatzka

Die Stadt hat die Bauarbeiten an der Elmshorner Ansgarstraße kurzerhand für beendet erklärt. Alle Autofahrer, dran denken: Seit Montag, 9. März, ist die Ansgarstraße damit wieder voll gesperrt. Zwischen Thomas-Mann-Straße und Stormstraße geht nichts mehr, in diesem Abschnitt wird saniert. Die Sperrung betrifft auch den Busverkehr. Einige Haltestellen werden nicht angefahren. Mehr zum Thema...

Land hat kein Geld, um Landstraßen zu sanieren

L118 und L109: Die Flickenteppiche

Foto L109 bei Kurzenmoor
Foto: Meisberger

30 Millionen Euro sind im Etat des Landes eingeplant, um die Landesstraßen in einen verkehrsgerechten Zustand zu versetzen. 90 Millionen Euro müssten es allerdings jedes Jahr im nächsten Jahrzehnt (!) sein, um die Straßen zu erhalten und den Investitionsstau abzubauen. Deshalb setzt Kiel Prioritäten. Die L118 gehört nicht dazu, genau so wenig wie die L109 bei Seester. Mehr zum Thema...

Stadt Elmshorn hat Grundstück Vormstegen gekauft

Hatje hat alle beisammen

Foto Bürgermeister Volker Hatje Elmshorn
Foto: Strandmann

Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje hat am Dienstag, 24. Februar, gegenüber unserer Zeitung mitgeteilt, dass alles beisammen ist. Damit sind natürlich die Grundstücke im Sanierungsgebiet Krückau-Vormstegen in der Stadt gemeint. Jüngst hat die Stadt auch ein allerletztes Grundstück auf Vormstegen erworben. Besonders interessant dürfte der Nachsatz des Bürgermeisters dazu sein: "Damit ist das letzte zentrale Grundstück erworben worden und die Neubauplanungen für das Rathaus können sich auf das ganze Quartier südlich der Schauenburger Straße erstrecken." Gemeint dürfte damit wohl räumlich alles sein, was sich entlang dem Verlauf der Schauenburger Straße und der Kreuzung mit der Straße Vormstegen befindet. Wer sich noch einmal in das Thema "Rahmenplan Krückau-Vormstegen" vertiefend einlesen möchte, bekommt auf der Seite der Stadt Elmshorn dazu umfassende Informationen. Hier gibt es weitere Infos bei der Stadt Elmshorn...

(Von Sascha Urbatzka, 24.02.15, 17:16 Uhr)

Nachwuchs muss die Köllner Chaussee überqueren

Eltern haben Angst um Schulkinder

Foto Zebrastreifen
Foto: HAZOnline

Für Yvonne Bohn ist es keine Frage: "Hier muss etwas passieren!" Die Mutter von zwei drei und vier Jahre alten Kindern zählt zu den Bewohnern des Neubaugebiets am Gärtnerweg in Kölln-Reisiek. Zusammen mit Nachbarn fordert sie einen sicheren Überweg über die Köllner Chaussee. Den gibt es dort weit und breit nicht. Dabei müssen Kinder, um zur Grundschule zu gelangen, auf die andere Straßenseite. Mehr zum Thema...

Polizei ermittelt intensiv gegen Gruppe Verdächtiger

Beethovenstraße: Tätern auf der Spur?

Foto Beethovenstraße Feuer 2014
Foto: Schrammeck

Die Elmshorner Polizei hat bekannt gegeben, dass es nun eine heiße Spur bezüglich der Brände in der Beethovenstraße aus dem Sommer 2014 gibt. In der Nacht zum Mittwoch, 11. Februar, wurde eine Bande Jugendlicher bei einem Einbruchsversuch am Koppeldamm festgenommen. Die Ermittlungen danach ergaben mehr als 20 Brandlegungen, die auf das Konto der Tätergruppe gehen könnten. Mehr zum Thema...

"Aufhübschung" hat 32.000 Euro gekostet, die das Land zahlt

Elmshorn: Bahnhofstunnel nun freundlicher

Foto Bahnhof Elmshorn Schriftzug
Foto: Urbatzka

Man könne mit einer "Aufhübschung" des Elmshorner Bahnhofstunnels nicht warten, bis irgendwann einmal eine neue Station gebaut ist. Das befand nicht nur Bürgermeister Volker Hatje, sondern auch der Kieler Verkehrsminister Reinhard Meyer sowie die Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG sahen dies so. Nun wurde die Unterführung für 32.000 Euro kräftig frisiert. Mehr zum Thema...

Mehrere Verletzte bei Kollision auf der Hamburger Straße

Elmshorn: Schwerer Unfall

Foto Unfall Elmshorn Hamburger Straße 10. Februar 2015
Foto: Holweg

Bei einem Unfall auf der Hamburger Straße, Kreuzung Hans-Böckler-Straße, sind am Dienstag, 10. Februar, gegen Mittag mehrere Personen verletzt worden. Ein Lkw und ein Kleintransporter waren auf der Kreuzung kollidiert. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 20.000 Euro. Zur aktuellen Meldung...

Elbestadt muss bald einen neuen Verwaltungschef wählen

Glückstadt: Blasberg tritt nicht mehr an

Foto Breitner Blasberg 2014
Foto: Meisberger

Die Elbestadt muss sich einen neuen Verwaltungschef suchen. Im Gespräch mit unserer Zeitung kündigte der Glückstädter Bürgermeister Gerhard Blasberg (54) an, für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung zu stehen. "So eine Sieben-Tage-Woche schlaucht", so der amtierende Bürgermeister. Das wolle er in dieser Form nicht mehr. Er möchte sich eine neue Aufgabe suchen. Mehr zum Thema...

Parkpalette am Elmshorner Hafen wird abgerissen

Stadtumbau: Der Bagger ist am Werk

Foto Abriss Parkpalette Südufer Elmshorn
Foto: Strandmann

Nach der Kneipe Kult weicht nun die Parkpalette am Elmshorner Südufer. Ein Abrissbagger macht das Gebäude seit 3. Februar dem Erdboden gleich. Damit in der Innenstadt der Parkraum nicht knapp wird, hat die Stadt für Ersatzflächen auf dem ehemaligen Sky-Gelände gesorgt. Wann es auf dem Areal mit neuen Dingen weiter geht, ist aber noch nicht klar. Über die zukünftige Gestaltung wird nach wie vor debattiert. Mehr zum Thema...

Elmshorn: Fensterfront einer Bank nach Unfall regelrecht verwüstet

Pick-up rutschte in Sparkasse

Foto Unfall Sparkasse Glätte Januar 2015
Foto: Strandmann

Eisglätte hat in den Morgenstunden des Dienstags, 27. Januar, auch im Kreis Pinneberg für zahlreiche Unfälle gesorgt: In Elmshorn rutschte gegen 6.45 Uhr am Wedenkamp ein Nissan Pick-up in die Scheibe der Sparkassen-Filiale im CCE. Der Fahrer, ein 21 Jahre alter Elmshorner, wurde dabei leicht verletzt. Während der Nissan danach noch recht normal aussah, wirkte die Filiale regelrecht verwüstet: Durch den Aufprall war nicht nur die Scheibe zerstört worden, der Wagen hatte auch das untere Mauerwerk in seine Einzelteile zerlegt. Dass es auf der Wedenkamp-Brücke spiegelglatt war, bekam auch die herbeigerufe Polizeistreife zu spüren: Der Wagen schlidderte gegen den Kantstein. Die Filiale wurde am Dienstag für einen Tag geschlossen, um die Schäden provisorisch zu beheben. "Es wäre einfach zu kalt für Kunden und Mitarbeiter gewesen", erklärte der Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Thorsten Stockfleth, der morgens selbst vor Ort war. Insgesamt kam es im südlichen Schleswig-Holstein glättebedingt zu etwa 30 Verkehrsunfällen. In Horst geriet ein Pkw in Höhe Kieleck ins Schleudern und "fällte" die Telefon-Oberleitung. Diese versperrte anschließend den Mühlenweg.

(Von Rainer Strandmann, 27.01.15, 11:10 Uhr)

Große Feierstunde an Elmshorner Nordakademie

Hochschule eröffnete neue Gebäude

Foto Neubau Nordakademie Elmshorn 2015
Foto: Urbatzka

Es war der ganz große Bahnhof an der Elmshorner Hochschule der Wirtschaft, Köllner Chaussee, am Mittwoch, 14. Januar. Im Rahmen einer Feierstunde wurden dort zwei Neubauten eröffnet, in die die Nordakademie nach eigenen Angaben fünf Millionen Euro investiert hat. Ministerin Kristin Alheit und Nordmetall-Präsident Thomas Lambusch hielten die Festreden. Im Anschluss konnten die Gäste sich einen Eindruck von den neuen modernen Laboren und den übrigen Räumlichkeiten vor Ort machen. Mehr zum Thema...

Polizei sucht immer noch nach unbekanntem Volvo-Fahrer

Unfall auf B431: Keine heiße Spur

Zu einem der schlimmsten Unfälle des Jahres 2014 in unserer Region gibt es nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen keine heiße Spur: Am 16. Dezember wurde ein 26 Jahre alter Elmshorner bei dem Versuch, auf der B431 bei Raa-Besenbek einem entgegenkommenden Fahrzeug auszuweichen, tödlich verletzt. Das Opfer starb noch an der Unfallstelle.

Trotz intensiver Ermittlungen ist es der Kripo bisher nicht gelungen, den mutmaßlichen Unfallverursacher ausfindig zu machen. Eine heiße Spur gebe es nicht, erklärte Kripo-Pressesprecherin Sandra Mohr auf Anfrage unserer Zeitung. Der unbekannte Verursacher soll zuvor einen Lkw überholt und so auf die Fahrbahn des Elmshorners geraten sein. Beide seien weitergefahren. Eine Spur führte die Kripo zu einem Lkw-Fahrer in Ungarn. Dieser wurde befragt, war laut Polizei aber nicht derjenige, der überholt worden war und somit kein Zeuge. Die Suche nach dem Verursacher, der einen dunklen Volvo älteren Baujahrs gesteuert haben soll, blieb bisher ergebnislos. Es werden nach wie vor Hinweise unter Tel. (04121) 803-0 entgegen genommen. Bitte beachten Sie zu dieser Meldung auch die damals veröffentlichte Suchmeldung der Polizei, die Sie nach wie vor über u.g. Link in unserem Archiv nachlesen können.

Weiterführende Links zum Thema:
Hier geht's zu unserem Polizeiarchiv mit der damaligen ersten Suchmeldung...

(Von Rainer Strandmann, 13.01.15, 11:15 Uhr)

Viel zu tun für Einsatzkräfte am 9. und 10. Januar 2015

Januar-Stürme gut überstanden

Foto: Meisberger

Für die Tage Freitag, 9. Januar, und Sonnabend, 10. Januar, galten zahlreiche Unwetterwarnungen in den Kreisen Pinneberg und Steinburg. Am 9. Januar, gegen 13 Uhr, meldete die Deutsche Bahn: "Unwetter: Zwischen Neumünster und Elmshorn wurde der Bahnbetrieb für Züge der Deutschen Bahn vorübergehend eingestellt." Danach teilte die Nordbahn zuerst mit, dass der Betrieb auf allen Strecken eingestellt ist, die Nord-Ostsee-Bahn meldete eine Verspätung (14 Uhr) von mindestens 30 Minuten durch einen Baum in den Gleisen im Bereich zwischen Husum und Westerland. Um 13 Uhr gab die Elbfähre bekannt, dass der Fährbetrieb zwischen Glückstadt und Wischhafen eingestellt wird. Aber auch im Laufe des weiteren Nachmittags ging es im Bahn-Verkehr nur sehr holprig weiter. Zum Feierabend-Verkehr sieht es nicht gut aus. Wie die Nord-Ostsee-Bahn mitteilt, ist die Strecke zwischen Elmshorn und Pinneberg voll gesperrt. Auch die Deutsche Bahn spricht von zahlreichen Streckensperrungen, insbesondere im Fernverkehr. Hier geht in kaum eine Richtung ab Hamburg etwas, betroffen von Sperrungen sind die Strecken nach Bremen, Berlin und Hannover. Hier eine kurze Zusammenfassung der weiteren Warnungen, außerdem Tipps der Feuerwehr:

Die Wetterdienste warnen vor orkanartigen Böen mit bis zu 115 km/h, vereinzelte Orkanböen können noch stärker ausfallen. Außerdem wird örtlich vor Blitzschlag oder Gewitter gewarnt. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat zudem eine Sturmflutwarnung für die deutsche Nordseeküste herausgegeben. Danach werden am Freitag, 9. Januar, das Nachmittag-Hochwasser bzw. das Abend-Hochwasser an der ostfriesischen Küste etwa einen Meter höher, im Weser- und Elbegebiet sowie an der nordfriesischen Küste etwa 1,5 Meter höher als das mittlere Hochwasser eintreten.

Die rund 1400 Freiwilligen Feuerwehren im Norden melden, dass sie auf die Lage vorbereitet seien. Dennoch wird dort davon ausgegangen, dass die Wetterlage die ehrenamtlichen Helfer stark fordern wird. Die Sicherheitstipps des Feuerwehrverbandes lauten: Sichern Sie Ihr Gebäude - achten Sie vor allem auf möglicherweise bereits vorhandene Beschädigungen. Schwachstellen können lose Ziegel, Schornsteine oder Dachrinnen sein. Stellen Sie Fahrzeuge vorausschauend und sicher ab. Schützen Sie Keller und Niedergänge rechtzeitig vor eindringendem Wasser, wenn Überflutungsgefahr besteht. Sichern Sie Balkone und Terrassen so, dass Möbel oder Pflanzen nicht umhergewirbelt werden können.

Für den Zeitraum während und nach den Orkanausläufern geben die Feuerwehren folgende Tipps: Verlassen Sie während des Unwetters das Haus möglichst nicht. Meiden Sie Wälder und Alleen - nicht nur während, sondern auch nach dem Orkan. Instabile Bäume und herab fallende Äste gefährden Sie auch in den Stunden danach. Wenn Sie Autofahrten nicht vermeiden können: Passen Sie ihre Fahrge-schwindigkeit an. Achten Sie auf unvorhergesehene Hindernisse wie umherfliegende Gegenstände oder abgebrochene Äste. Erhöhte Gefahr bei Brücken oder Tunnelausfahrten: Fahrbahnglätte, Dachlasten oder Aufbauten, die eine breite Angriffsfläche bieten, können auch dazu beitragen, dass das Fahrzeug vom Sturm verrissen wird. Dachlasten und Anhänger sollten an stürmischen Tagen vermieden werden. Der Schwerpunkt sollte möglichst tief liegen, das Gewicht auf beide Fahrzeugachsen verteilt sein. Wenn man von einer Sturmböe erfasst wird: Ruhe bewahren. Jede heftige Bewegung mit dem Lenkrad macht das Fahrzeug nur noch instabiler. Um das Auto wieder zurück auf die Spur zu bringen, nur gefühlvoll gegenlenken.

Im Kreis Pinneberg zählte die Einsatzleitstelle am Freitag, 9. Januar, bis etwa 15 Uhr 78 wetterbedingte Einsätze. Die Schwerpunkte lagen in den Städten Schenefeld, Pinneberg, Tornesch und Quickborn. Zumeist handelte es sich um umgestürzte Bäume oder abgeknickte Äste, die von den Feuerwehrkräften beseitigt werden mussten. Dabei wurden in mehreren Fällen Autos beschädigt oder auch Häuser getroffen. Aber auch fliegende Trampoline oder Werbeschilder mussten gesichert werden. Personen wurden im Kreisgebiet aber offenbar nicht verletzt. Auf der Autobahn 7 lagen südlich der Anschlussstelle Quickborn zwei Bäume auf dem Seitenstreifen, die beseitigt wurden. Vorsichtshalber wurden weitere Bäume neben der Autobahn gefällt. Die Bundesstraße 431 musste in Holm, Höhe Lehmweg, wegen eines zu fallen drohenden Baumes gegen 13.50 Uhr für eine Viertelstunde voll gesperrt werden.

Der zweite Sturm-Tag in Folge führte am Sonnabend, 10. Januar, im Kreis Pinneberg zu fast 100 Feuerwehr-Einsätzen. Entwurzelte Bäume, abgeknickte Äste, beschädigte Dächer, Werbeschilder im Wind - alles Schadensbilder verursacht durch Orkantief "Felix", die sich im Kreis wie im Land Schleswig-Holstein glichen und zumeist den Einsatz der Kettensäge nötig machten. Teilweise mussten auch Bäume gefällt werden, die zu fallen drohten. In der Nacht zum Sonntag beruhigte sich die Lage. Seitens der zuständigen Kooperativen Regionalleitstelle West in Elmshorn sprach man am Sonntagmorgen bereits wieder vom "Tagesgeschäft". In Prisdorf löste sich bei einem Senioren- und Pflegeheim das Dach auf etwa 100 Quadratmetern. Die Feuerwehr und zwei Dachdecker befestigten die lose Dachpappe mit Dachlatten und Planen. Sie wurden über die Pinneberger Drehleiter gesichert. Personen kamen nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu schaden.

(Von Sascha Urbatzka, 09.01.15, 11:15 Uhr, aktualisiert: 17:33 Uhr, aktualisiert: 11.01.15, 14:10 Uhr)

CDU-Abgeordneter fordert Freigabe des Standstreifens

A23: Lage ist "unbefriedigend"

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Strandmann

Eine im Dezember 2014 im Bauausschuss des Kreises Pinneberg vorgestellte Studie kommt schon jetzt zu dem Ergebnis, dass die Verkehrslage auf der A23 zwischen Tornesch und Hamburg unbefriedigend ist. Nun macht der CDU-Abgeordnete Ole Schröder einen Vorstoß und fordert die Freigabe des Standstreifens auf der Autobahn. Doch aus dem Verkehrsministerium in Kiel heißt es, dass das nun auch nicht so einfach sei. Mehr zum Thema...

Trio aus Sparrieshoop weihte Seen-Landschaft ein

Kitesurfen am 23. Dezember

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Privat

Die Wiesen und Felder der Region sind durch tagelangen Dauerregen einen Tag vor Heiligabend längst aufgeweicht. Was die Bauern mit Sorge sehen, nutzen Sascha, David und Jan aus Sparrieshoop für einen kleinen Spaß. Sie packten ihre Kitesurf-Ausrüstung ein und drehten auf den Feldern an der Straße Offenau zwischen Elmshorn und Barmstedt ihre Runden. Mehr zum Thema...

Förderverein hat das Schiff am 19. Dezember 2014 gekauft

Die Klostersande bleibt für immer

Foto: Strandmann

Manchmal schien es, als sei der Verbleib des ehemaligen Getreidefrachters im Elmshorner Hafen sehr unwahrscheinlich, dann ging plötzlich doch wieder etwas. Nun ist es aber amtlich: Nach vielen Aufs und Abs hat der Förderverein MS Klostersande e.V. die erste Hürde auf dem Weg, die Klostersande zu einem Wahrzeichen der Stadt zu machen, genommen. Am 19. Dezember wurde das Schiff erworben. Mehr zum Thema...

Apotheken-Notdienste ab Januar neu geregelt

Teilweise sehr weite Wege

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Meisberger

Schon jetzt müssen Betroffene in Schleswig-Holstein in Kauf nehmen, dass auch in den Städten nicht an jedem Tag eine Apotheke Notdienst "schiebt". Die Wege können nun ab 1. Januar noch weiter werden. Dann greift die neue Regelung des Apotheken-Notdienstes in Schleswig-Holstein. In ländlichen Regionen bedeutet dies, dass die nächste Notdienst-Apotheke bis zu 38 Kilometer weit weg ist. Mehr zum Thema...

Stadtverordnetenkollegium will am 11. Dezember entscheiden

Rathaus: Tag der Entscheidung

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Strandmann

Eine letzte Diskussion im Sonderausschuss stimmte die Politik nicht um: Rahmenplan-Architekt Hendrik Welp (Foto li.) plädierte für den Standort von Elmshorns neuem Rathaus an der Schauenburgerstraße, Wilfried Kneffel (Foto re.) von der Initiative für Stadtbildgestalt, Nachhaltigkeit + Baukultur (SNB) dagegen. Die Stadtverordneten werden am 11. Dezember entscheiden. Mehr zum Thema...

Elmshorner gewannen ihre Wäsche-Wette

Die Maniacs bei "Wetten, dass...?"

Hier geht's zum Artikel...
Foto: ZDF/Alexander Babic

Zwar haben die Cheerleader der Elmshorner Maniacs ihre Wette knapp gewonnen, Wettkönig des Abends wurden sie aber leider nicht. Lediglich acht Prozent der Zuschauer gaben den Elmshornern ihre Stimme. Damit waren Sie bei der Telefonabstimmung zwar das Schlusslicht, wir wünschen Ihnen aber dennoch eine tolle Aftershowparty in Nürnberg. Mehr zum Thema...

Vorweihnachtszeit: Kette "Schuh Armbruster" mit Blitz-Eröffnung

Veränderungen in der Elmshorner City

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Urbatzka

In der ehemaligen Budny-Filiale Mitten in der Elmshorner Königstraße brennt zurzeit auch am Abend das Licht. Wie uns die Firma Schuh Eggers mit Sitz in Kappeln bestätigt hat, eröffnet dort bereits am 11. Dezember ein Geschäft der Kette Schuh Armbruster. Doch das ist nicht alles - in der Elmshorner Innenstadt tut sich einiges. In der Vorweihnachtszeit ist mächtig Bewegung im Einzelhandel. Mehr zur Gerüchteküche...

Stromleitung "Suedlink" soll Route bei Glückstadt nehmen

Marsch-Orte wollen andere Trasse

Foto Strommasten in Seester
Foto: Urbatzka

Bereits im Jahr 2018 soll die gigantische Stromleitung, die Windkraftengerie aus dem Norden nach Bayern bringen soll ("Suedlink") gebaut werden, doch zur Elbquerung gibt es nach wie vor heiße Diskussionen. Die Bürgermeister der Marsch-Orte wollen keine weitere Leitung in ihrem Gebiet und schlugen jüngst als Alternative die geplante Trasse des A20-Tunnels vor. Mehr zum Thema...

Brigitte Amaning-Demudia sammelt Schmuckstücke aus Porzellan

Die Elmshornerin der Herzdosen

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Urbatzka

In ihren Vitrinen stehen über 500 Exemplare - und zwar Herzdosen aus Porzellan. So wie dieses schöne Stück mit der handgemachten Figur beispielsweise (siehe Foto). Seit nunmehr 40 Jahren sammelt die Elmshornerin Brigitte Amaning-Demudia (57) diese Herzdosen - denn Döschen ist nicht gleich Döschen. Sie sucht die außergewöhnlichen Stücke, die die eben nicht nur einfach kitschig sind. Mehr zum Thema...

"Das Wunder von Bern" neu in Hamburg zu sehen/Große Premiere

Alles über das neue Musical

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Stage Entertainment

Seit kurzem ist die Hansestadt Hamburg um eine Musical-Attraktion reicher: "Das Wunder von Bern" ist im brandneuen "Stage Theater an der Elbe" zu sehen. In unserer Musical-Kritik verraten wir Ihnen, was Sie von der Show erwarten dürfen ... und was vielleicht auch nicht. Aber keine Sorge: Der Unterhaltungswert stimmt und es wird gar nicht rund um die Uhr Fußball gespielt. Zu Beginn dreht sich alles um Kriegsheimkehrer Lubanski und die Welt, die nicht mehr ist, wie sie war. Hier geht's zum Artikel...

1000 Besucher zählt die Wildtierstation in Sparrieshoop in diesem Jahr

Damit es den Tieren wieder gut geht

Hier geht's zum Artikel...
Foto: Strandmann

Der gelernte Zootierpfleger Christian Erdmann (Foto li.) und ein Team aus fleißigen Ehrenamtlichen helfen in der Wildtierstation in Sparrieshoop verletzten "Gästen" wieder auf die Sprünge. Seit Juli 2012 gibt es die Einrichtung. Der Aufbau war nicht einfach. Denn die Station finanziert sich bis heute ausschließlich durch Spenden. Mehr zum Thema...

Alle Fakten und Infos zum Winterspaß in einer Übersicht

Das 7. Elmshorner Eisvergnügen

Foto Eisvergnügen 2014, Pinguin Paul und die Eisfeen
Foto: Urbatzka

Viele tausend Besucher zieht das Eisvergnügen in Elmshorn jedes Jahr an. Am 21. November 2014 hat die Eisbahn auf dem Holstenplatz eröffnet. Natürlich kann dort nicht nur Schlittschuh gelaufen werden - das Event vor dem Bahnhof bietet ein großes Begleitprogramm. Wir haben alle Daten und Fakten zum Eisvergnügen zu einer Übersicht zusammengestellt. Selbstverständlich gibt es dort auch die Eintrittspreise, Öffnungszeiten und mehr zum Nachlesen. Hier geht's zum Artikel...

"The Voice": 18-Jähriger nicht in den Live-Shows

Nick aus Ellerau nicht weiter

Foto "The Voice Of Germany" 2014 Kandidat Nick Schäfer
Foto: SAT.1/ProSieben/Richard Huebner

Toller Erfolg für den 18-jährigen Abiturienten aus Ellerau im Kreis Segeberg. Die Castings und die Battles hatte er erfolgreich überstanden, doch in den Knockouts wurde er geschlagen. Damit ist seine Reise bei "The Voice Of Germany" zu Ende. Nick Schäfer war live am "Drive-In" einer Fast-Food-Kette zur "Blind Audition" nach Berlin eingeladen worden. Mehr zum Thema...

"Der Gerät": Was macht das Teil an der alten B5? Was ist es?

Steht ein Kasten an der Straße ...

Foto Gerät Wittenberger Straße Elmshorn
Foto: Urbatzka

Ein neuer fester Blitzer? Direkt an der alten B5/Wittenberger Straße? Oder - was ist das für eine merkwürdige Säule auf dem Grünstreifen? Über Facebook schickte uns Christopher an einem Sonntag ein merkwürdiges Foto von dem Gerät, das auf dem Bild mehr an moderne Kunst erinnerte. HAZ-Redakteur Sascha Urbatzka machte sich an die Recherche ... und begab sich damit auf eine denkwürdige Odyssee. Hier geht's zum Artikel...

Neue Pflanzen und neue Lichterketten

37 Kiefern bekommen mehr Glanz

Foto Kiefern Neuer Markt in Elmshorn
Foto: Urbatzka

Seit Oktober zieren 33 Kiefern die Königstraße, nun kamen jüngst vier neue Pflanzen vor dem Neuen Markt hinzu. Dort zog der Eigentümer freiwillig nach und schaffte vier weitere Kiefern an. Außerdem führten Anregungen der Bürger dazu, dass nun auch Lichterketten installiert werden. Derweil bittet das Stadtmarketing darum, Fahrräder wie auf dem Foto etwas von den Gefäßen entfernt abzustellen und sie dadurch nicht zu beschädigen. Mehr zum Thema...

Hobby Bookcrossing hat immer mehr Fans in der Region

Bücher auf Reisen schicken

Foto Bookcrosser Oliver Vogt und Cindy Siebrasse
Foto: Urbatzka

Wer in der Natur oder einfach in der Stadt unterwegs ist, könnte hier und da plötzlich ein Buch finden. Einfach so. Nicht, weil es dort jemand vergessen hat. Es wurde deponiert, um gefunden zu werden. "Dieses Buch auf Wanderschaft möchte dir eine Freude bereiten. Bereite du dem Buch eine Freude! Mach' einen Eintrag auf bookcrossers.de" könnte ein Aufkleber andeuten. Mehr zum Thema...

Elmshorner Paar segelt drei Jahre lang um die Welt

Die Wiedekamms auf Welttournee

Foto Wiedekamm Boot "Stormvogel"
Foto: Wiedekamm

Regenwolken bedeckten den Himmel über Hamburg, als Heidi und Peter Wiedekamm am 14. Juli 2012 Abschied von der Heimat nehmen. Vom Yachthafen der Hansestadt aus geht es die Elbe hinunter, und von dort aus... immer nach Westen. Die Niederlande, Belgien, die Südküste Englands – das sind die ersten Auslandseindrücke ihres Projekts "Lange Reise", zu dem sie sich vor mehr als drei Jahren entschlossen. Mehr zum Thema...

Spinnenviecher, Totenköpfe und mehr in Sparrieshoop

Gruselhaus im Kreis Pinneberg

Foto Riesenspinne Sparrieshoop Halloween
Foto: Urbatzka

Der Herbst ist in Klein Offenseth-Sparrieshoop besonders gruselig. 2013 soll dort bei Einbruch der Dunkelheit eine gigantische Spinne im Bereich der Hofzufahrt des Hauses "An der Post 7" Angst und Schrecken verbreitet haben. Und damit nicht genug. Schreiende Teenies wurden dort am Halloween-Abend schon gehört. Das ruselmekka des Kreises wanderte von Kölln-Reisiek nach Sparrieshoop. Mehr zum Thema...

Mörder von Lisa Marie B. aus Tornesch muss neun Jahre in Haft

16-jähriger Mörder Lukas M. verurteilt

Foto Trauer Lisa Marie B. Tornesch

Am Landgericht Itzehoe wurde der Mörder der 18-jährigen Lisa Marie B. aus Tornesch am 15. Oktober zu neun Jahren Haft verurteilt. Lukas M. (16) wird vom Gericht dabei als "für die Allgemeinheit gefährlich" eingestuft. Das Urteil schöpft trotz des Geständnisses des 16-Jährigen die Maximalstrafe von zehn Jahren fast aus. Es läge eine "schwere seelische Abartigkeit" vor, heißt es seitens des Gerichtes weiter. Mehr zum Thema...

Belag wird günstig saniert/Schutzstreifen für Radler eingerichtet

Bye, bye, Elmshorner Steindamm

Foto Steindamm Elmshorn Oktober 2014
Foto: Urbatzka

Vierspurig und eine richtige Holperpiste - so kennt der Elmshorner den Steindamm und den Mühlenkamp seit Jahren. Das soll sich ab Montag, 13. Oktober, ändern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird nicht nur ein günstiger DSK-Belag dort aufgebracht, sondern zugleich werden zwei Spuren wegfallen und dort Schutzstreifen für Fahrräder eingerichtet. Beide Maßnahmen haben Befürworter und Gegner. Mehr zum Thema...

Nagelneues Gebäude wurde 1964 eingeweiht, nicht ohne Kritik

1964: Elmshorns neuer Bahnhof

Foto Bahnhof Elmshorn 1964
Foto: Stadtarchiv

Neumodisch und nüchtern kam das neue Bahnhofsgebäude in Elmshorn 1964 daher. Zur Einweihung im Oktober kam sogar Bundesbahndirektor Dr. Petzold und brachte einen riesigen goldenen Schlüssel mit. Der Neubau sei "die Visitenkarte der Stadt Elmshorn". Doch schon bald wurde auch erste Kritik laut: Das Fehlen einer Toilette wurde bemängelt, zudem war der östliche Fußgängerzugang gesperrt worden. Mehr zum Thema...

Amtierende Bürgermeisterin erhielt fast 60 Prozent der Stimmen

Hansen gewinnt Stichwahl in Uetersen

Foto Andrea Hansen Uetersen
Foto: Urbatzka

Das vorläufige amtliche Endergebnis der Bürgermeisterwahl am Sonntag, 21. September 2014, sah noch so aus: Sozialdemokratin Andrea Hansen erhielt 48,58 Prozent der Stimmen (2.699), Herausforderer Andreas Faust (CDU) landete bei 39,18 Prozent (2.177 Stimmen). Der als parteilose Kandidat ins Rennen gegangene Uetersener Bernd Möbius erzielte 10,64 Prozent (591 Stimmen). Der rechte Flügel konnte keine Gewinne erzielen, Steffen Peter erhielt gerade einmal 1,6 Prozent (89 Stimmen).

Bei der Stichwahl am 5. Oktober hat Hansen ihren Vorsprung dann sogar noch ausbauen können. Danach erhielt die alte und neue Bürgermeisterin 59,76 Prozent der Stimmen, auf Herausforderer Andreas Faust entfielen 40,24 Prozent. Die Wahlbeteiligung war allerdings auch bei der Stichwahl nicht besser als beim ersten Urnengang. Sie lag gerade einmal bei 36,88 Prozent. Damit hat gerade einmal jeder Dritte in Uetersen überhaupt eine Stimme abgegeben.

(Von Sascha Urbatzka, 21.09.14, 19.30 Uhr, aktualisiert: 05.10.14, 19.30 Uhr)

Jury wählte Elmshornerin aus insgesamt 12 Kandidaten aus

Susanne Drdack erhält Kulturpreis

Foto Susanne Drdack Elmshorn
Foto: Urbatzka

Die Stadt Elmshorn hat am 2. Oktober die neue Trägerin des Kulturpreises bekannt gegeben. Die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung geht in diesem Jahr an die Elmshornerin Susanne Drdack (42). Sie leitet insgesamt fünf Chöre und das Akkordeonorchester der Musikschule Elmshorn und freute sich bei der Bekanntgabe vor der Presse in der Weißen Villa sehr. Mehr zum Thema...

Bundesverwaltungsgericht wartet auf Urteil in Luxemburg

Elbvertiefung: Verfahren ausgesetzt

Foto Schiffe auf der Elbe
Foto: Meisberger

Viele offene Fragen haben das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig dazu veranlasst, in der Sache Elbvertiefung das Verfahren auszusetzen. Zunächst solle der Europäischen Gerichtshof (EuGH) noch offene Fragen zum EU-Recht beantworten, bevor über die Klage der Umweltverbände hierzulande entschieden werden kann. Vor einem Urteil in Luxemburg wird nicht vor Frühjahr 2015 gerechnet. Zur Pressemitteilung des Gerichts...

Seit tödlichem Unfall in Barmstedt ist wenig bewegt worden

Es passiert einfach nichts

Foto Barmstedt Bahnübergang Bornkamp
Foto: Strandmann

Alles sollte ganz schnell gehen. Passiert ist ein Jahr nach dem tödlichen Unfall eines Familienvaters am Barmstedter Bahnübergang am Bornkamp – außer vielen Gesprächen und Planungen – noch immer nichts. Das tödliche Geschehen könnte sich jederzeit wiederholen. Im Kern geht es, wie könnte es anders sein, um die Kosten. Es soll zusätzlich auch der Übergang Beim Reihergehölz/Waldstraße signaltechnisch gesichert werden. Doch nun soll Bokholt-Hanredder mehr zahlen, weil sich herausgestellt hat, dass der zweite Übergang laut Barmstedts Stadtsprecher Wolfgang Heins auf deren Gebiet liegt. Das zieht sich alles hin.

Dabei sind sich in der Sache eigentlich alle einig, die Situation muss verbessert werden. Doch der Verwaltungsweg in deutschen Kommunen ist hart und steinig. Das Schlimme: Es kann täglich wieder etwas passieren. Mehr zum Thema...

Viele Veranstaltungen in der Region

Erntedank am 5. Oktober

Foto Gemüse Erntedank
Foto: Urbatzka

Nicht nur in der Gemeinde Kölln-Reisiek lädt am Sonntag, 5. Oktober, der Erntedank-Nachmittag dazu ein, das Herbstflair im Rahmen des Festes zu genießen. Zahlreiche weitere Veranstaltungen finden in der Umgebung statt. Einzelheiten zum Fest in Kölln-Reisiek und die Liste weiterer Feste finden Sie hier...

Band "Burning Jim Stone" möchte Titel gewinnen

Elmshorner im Bundesfinale

Foto Logo Talented-Wettbewerb

"Wir wollen unter die ersten Drei", ist sich das Quartett einig. Am 26. September steigt im Hamburger Grünspan das Finale des Talented-Wettbewerbs und die Elmshorner von "Burning Jim Stone" sind dabei. Der Traum vom Sieg ist jedoch bei allen Vieren gegenwärtig. Mehr zur Crossover-Formation aus der Krückaustadt und wie Sie sie unterstützen können, lesen Sie hier...

Elmshorner Revierleiter für Verpixelung

Gefahrenabwehr am Bahnhof

Foto Hinweis Videoüberwachung Elmshorn Bahnhof
Foto: Strandmann

Warum Elmshorns Bahnhof mehr problematische Personen anzieht als die Station in Pinneberg, weiß auch Thorsten Buchwitz nicht. Dabei hat Elmshorns neuer Revierleiter lange in der Kreisstadt gearbeitet. Fakt ist jedoch, dass auch Elmshorns Bahnhof Schritt für Schritt sicherer wird. Wie genau die sechs Kameras am Bahnhof arbeiten, lesen Sie in unserem Artikel zum Thema hier...

Tornescher Darsteller auf der großen Musical-Bühne

Monsieur Lefèvre im "Phantom"

Foto Martin Rönnebeck und Logo Phantom der Oper Hamburg
Foto: Stage Entertainment/Urbatzka

Gleich zu Beginn des Musicals sprengt Monsieur Lefèvre, Vorbesitzer des Theaters, die Proben zum Stück Hannibal und sieht zu, dass er sein Haus an den Mann bringt. Der grau melierte Herr mit Fliege wird vom Tornescher Martin Rönnebeck gespielt - er gehört zum Ensemble des erfolgreichsten Musicals der Welt. Wir trafen den Darsteller vor einem Auftritt in der Neuen Flora in Hamburg exklusiv zum Interview. Mehr zum Thema...

"Herzen gegen Schmerzen": Keine Kissen mehr in Elmshorn auf Lager

Ein Herz gestalten und verschenken

Foto "Herzen gegen Schmerzen" Elmshorn
Foto: Initiative Brustgesundheit

Es ist wohl eine der liebenswertesten Aktionen Elmshorns: "Herzen gegen Schmerzen" werden von fleißigen Näher gefertigt, die im Brustkrebszentrum am Regio Klinikum an Patientinnen ausgegeben werden, um den Wundschmerz zu lindern. Doch die 60 hergestellten Herzen aus dem Jahr 2013 sind komplett vergriffen. Es werden neue Näher gesucht. Wer lieber im Team arbeitet, kann bei einer großen Aktion im Oktober dabei sein. Mehr zum Thema...

Schauspielerin wäre am 27. August 2014 100 Jahre alt geworden

Heidi Kabel: Postum zum 100sten

Foto Heidi Kabel
Foto: Ohnsorg-Archiv

Heidi Kabel - wer ist denn das? Die Internetgeneration mag die große Hamburger  Volksschauspielerin schon gar nicht mehr auf dem Zettel haben, obwohl sie erst vier Jahre tot ist. Woran liegt das? Nun - Heidi Kabel gab es eben schon lange, bevor es das Internet überhaupt gab. Ein guter Grund, sich einmal die Zeit zu nehmen, in unser kleines Online-Special zu klicken und sich an alte Zeiten zu erinnern - ganz digital. Heidi Kabel sollte eben doch jedem Norddeutschen ein Begriff sein. Mehr zum Thema...

Team aus Lokalmatadoren schneller als alle anderen

NDR-Sommertour: Grömitz gewinnt

Foto Finalwette NDR
Foto: ndr.de

Der Preis ist wirklich eine schmucke Sache: Die Grömitzer dürfen am 3. September kostenlos den Hansapark Sierksdorf entern und Spaß haben. Sie haben in einem Schnelldurchlauf die Bürgermeister der anderen sechs Städte beim Finale der NDR Sommertour 2014 am 23. August geschlagen. Mehr zum Thema...

Alina Booge: Südamerika ist auch nach der WM schön

Elmshornerin reist um die Erde

Foto Südamerika Wasserfälle Iguazu
Foto: Booge

Nach dem Abschluss ihres Studiums gönnt sich Alina Booge (24) aus Elmshorn zusammen mit ihrem Freund Mike (28) eine Auszeit - die Welt wird entdeckt. Zunächst ging es pünktlich zum Ende der Fußball-WM nach Südamerika. Von dort berichtet sie nun. Das Land hat schließlich auch nach dem Fußball jede Menge zu bieten. Da wären zum Beispiel diese gigantischen Wasserfälle (siehe Foto) auf der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien. Ein Spektakel, dass zum Nasswerden einlädt. Mehr zum Thema...

Schlagerstar zieht sich selbst gern durch den Kakao / 2007 in Elmshorn

"Roberto ist doch blanco"

Foto Brigitte Fronzek und Roberto Blanco 2007
Foto: Strandmann

Dieses Foto ist 2007 in Elmshorn entstanden. Ja, neben der damaligen Bürgermeisterin Dr. Brigitte Fronzek steht der Schlagerstar Roberto Blanco. Für unseren Scherz kam er damals her und sagte: "Ich möchte Bürgermeister werden". Dass er den Spaß nicht verlernt hat, beweist er aktuell. Im Spot eines Autovermieters, der im Netz immer größere Kreise zieht. Mehr zum Thema...

Polizei kontrollierte fast 150 Kraftfahrzeuge an der A23

Was könnte der geladen haben?

Foto Polizei Kontrolle A23
Foto: Urbatzka

Das EU-Lebensmittelrecht ist hart. Ein Kühltransport muss beispielsweise die Temperatur von minus 18 Grad halten. Wer als Wiederholungsfall bei den Beamten eingestuft wird, wird empfindlich bestraft. Dann sind bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe und/oder eine dicke Geldstrafe möglich. Im Juli 2014 begleiteten wir die Beamten des Ermittlungsdienstes des Polizeireviers Pinneberg bei ihrer Arbeit. Mehr zum Thema...

Service der ADFC-Ortsgruppe besteht seit einem Jahr

Radwege: Es sind noch Mängel da

Foto Gefahr Poller Reichenstraße Elmshorn
Foto: Urbatzka

Hochsommer, Ferienzeit, also los: auf zu einer gemütlichen Radtour durch die Krückaustadt. Im August 2014 wird die Aktion "Mängelmelder" der ADFC Ortsgruppe ein Jahr jung. Auf der Karte werden seither Mägel an Radwegen in der Stadt gelistet. Und... so schön eine sommerliche Radtour auch ist... 78 Einträge finden sich aktuell in der Liste. Wir haben uns diese einmal genauer angeschaut. Mehr zum Thema...

Beamten bitten Zeugen weiterhin um Hinweise zum Geschehen

Hochhaus-Brand: Bilder der Polizei

Foto Brand Hochhaus Beethovenstraße Elmshorn
Foto: Polizei

Fünf Tage nach dem Großbrand in einem Hochhaus an der Elmshorner Beethovenstraße haben die Ermittler eine erste Bilanz am Freitag, 27. Juni, veröffentlicht: "Die Bearbeitung dieses Großfeuers und das Finden der Brandursache hat für uns alle hier jetzt oberste Priorität", so Dietmar Engelhorn, Leiter der Kriminalpolizeiaußenstelle Elmshorn. "Das für Elmshorn beispiellos große Schadensausmaß dieses Feuers ist für die Betroffenen eine Katastrophe. Für uns bedeutet es Hochdruck und vor allem Brandortarbeit XL". Außerdem hat die Polizei einige erste Fotos vom Brand auf dem Dach freigegeben. Mehr zum Thema und weitere Bilder finden Sie hier...

Elmshorn: Acht Verletzte bei Großbrand

Foto Großbrand Beethovenstraße Elmshorn
Foto: Schrammeck

Quasi als das WM-Fußballspiel Deutschland gegen Ghana abgepfiffen wurde, bemerkten Anwohner eines Hochhauses an der Elmshorner Beethovenstraße Feuer im oberen Teil des Wohnblocks. Als der Brand entdeckt wurde, hatte er sich aber bereits fast über die ganze Länge des Dachtraktes ausgebreitet. Es gingen zahlreiche Notrufe bei der Kooperativen Regionalleitstelle West ein. Noch bei der Anfahrt zum Einsatzort ließ Einsatzleiter Sven Stade von der Wehr auf Vollalarm erhöhen. Weitere Alarmierungen geschahen danach im Minutentakt: Letztlich waren Kräfte der Feuerwehren Elmshorn, Klein Nordende, Uetersen, Pinneberg, Itzehoe, Horst, Kölln-Reisiek, Rellingen, Seester, Seestermühe, Seeth-Ekholt, Barmstedt und außerdem das technische Hilfswerk aus Elmshorn, Pinneberg, Barmstedt, Itzehoe, Bad Segeberg und Wahlstedt im Einsatz. Zahlreiche Einsatzwagen des Rettungsdienstes waren ebenfalls vor Ort, dazu dienstfreie Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes sowie Betreuungseinheiten von Polizei und Kriminalpolizei. Der Brand war der größte Einsatz der jüngeren Vergangenheit in Elmshorn und im Kreis Pinneberg. Insgesamt waren 430 Helfer, teilweise bis zu zwölf Stunden, vor Ort.

Der Löschangriff

Die voll ausgefahrenen Drehleitern erreichten gerade noch das Hochhausdach. Der Innenangriff erfolgte über die Treppenhäuser zunächst mit Strahlrohren. Die Einsatzkräfte waren dabei enormer Hitze ausgesetzt. Der Schlauchwagen des Kreisfeuerwehrverbandes wurde im Pendelverkehr zwischen Kreisfeuerwehrzentrale und Einsatzstelle eingesetzt, um neue Atemluftflaschen zu liefern. Den Kräften gelang es in den Morgenstunden gegen 7 Uhr das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Den Bewohnern wurde in Absprache mit der Stadt Elmshorn die Sporthalle einer Schule als Notquartier angeboten, 25 Betroffene machten davon Gebrauch. In den Vormittagsstunden des Sonntags waren Bürgermeister Volker Hatje, Stadtrat Dirk Moritz und Sybille Lamke vom Amt für Bürgerbelange am Einsatzort. Es wurden vorübergehend Hotelzimmer für Betroffene bereitgestellt. Auch leerstehende Wohnungen in Nachbarstädten wurden angeboten. Der enorme Wasserbedarf der Löscharbeiten hatte aber unvermeidbare Folgen für alle Wohnungen - im Keller stand es teilweise mehr als einen Meter hoch. Hier setzte das THW eine Pumpe ein. Aktuell können etwa 80 Wohnungen in dem Hochhaus nicht genutzt werden. Die Kriminalpolizei Elmshorn ermittelt zur Brandursache. Die genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt, dürfte aber weit über einer Million Euro liegen. Auch der Tierschutzverein wurde um vier Uhr morgens zum Großbrand gerufen, weil unzählige Nymphensittiche, Kanarienvögel, Katzen, Meerschweinchen und Kaninchen durch die Feuerwehr völlig durchnässt aus dem Gebäude befreit wurden. Im Tierheim in Elmshorn wurden die Tiere getrocknet, versorgt und bekommen eine Notunterkunft, bis die Besitzer sie wieder zu sich holen können.

Große Welle der Hilfsbereitschaft

Die Stadt Elmshorn hat zahlreiche Krisen-Info-Rufnummern für alle Fragen rund um die Brandkatastrophe eingerichtet. Die Hotline für betroffene Bewohner lautet (04121) 231-472, die Hotline für Spendenangebote lautet (04121) 231-465 und die Rufnummer für Angebote von Wohnraum lautet (04121) 231-279.

(Von Sascha Urbatzka, 21.06.14, 23:10 Uhr, aktualisiert: 22.06.14, 7:30 Uhr, aktualisiert: 23.06.14, 11:10 Uhr)

Ärger über die Vögel und ihren Kot wird immer heftiger

Krähen in Elmshorn: Hatje besorgt

Foto Dohle an der Bismarckallee
Foto: Strandmann

Es kann so nicht weitergehen - zwar sind der Verwaltung aufgrund des Tierschutzes die Hände geboten, doch die Probleme mit den Krähen und Dohlen in der Elmshorner Innenstadt werden immer massiver. In der Bismarckallee können Besucher keinen Fuß vor den anderen setzen, ohne nicht im Kot der Tiere zu landen. Bürgermeister Volker Hatje kündigt an, notfalls mit jedem Minister auf Besuch einen Rundgang zu machen. Mehr zum Thema...

"Das Tor zur Welt": Premiere war am 4. Juni in Hamburg

Elmshornerin dreht Kurzfilm

Foto "Das Tor zur Welt"-Team
Foto: Springchild Productions

Es ist das Erstlingswerk der 26-jährigen Krückaustädterin Delia Gyger. Sie schrieb das Drehbuch und führte Regie. Der 27-minütige Kurzfilm "Das Tor zur Welt" entstand an der U-Bahn-Station Hamburg Mundsburg und feierte am Mittwoch, 4. Juni, 18 Uhr, im Hamburger Zeise-Kino auf dem KurzFilmFestival Premiere. Das Projekt hat fast 10.000 Euro gekostet, das Geld für die Produktion kam über eine Crowdfunding-Kampagne zusammen. Mehr zum Thema...

19-Jähriger aus Wilster macht gern Musik und lustige Video-Clips

Interviews, so schräg wie bei TV Total

Foto Mats Kockmeyer Youtube
Foto: Youtube

Mats Kockmeyer aus Wilster ist nicht nur als Hobbymusiker aktiv (siehe Foto bei einem Song von Revolverheld), sondern packt in seiner Freizeit auch gern einmal das Puschelmikrofon ein und interviewt Leute, zum Beispiel in Elmshorn. Sein Youtube-Kanal hat mittlerweile über 500 Abonnenten, drei Elmshorn-Clips wurden schon mehrere tausend Mal aufgerufen. Mehr zum Thema...

Im Mai 1964 war Grundsteinlegung, im Mai 2014 wird das Ende besiegelt

Rathaus in Elmshorn: Nach 50 Jahren alles neu

Foto Rathaus Propstenfeld 2014
Foto: Strandmann

Nur 50 Jahre nach der Grundsteinlegung am 8. Mai 1964 steht Elmshorn unmittelbar davor, erneut einen Standort für einen Neubau zu beschließen. Wieder für ein Rathaus, weil das alte als marode und nicht mehr zeitgemäß gilt. Fazit: Die Halbwertszeit von Rathäusern hat sich gegenüber früheren Jahrhunderten deutlich verringert. Mehr zum Thema...

Elmshorner Hafenspange ging am Karfreitag nicht auf

Saisonauftakt nur bis zur Klappbrücke

Foto Elmshorn Klappbrücke
Foto: Strandmann

Das hatten sich die Segler auf dem Ewer Gloria am Karfreitag, 18. April, irgendwie anders vorgestellt. Es sollte die erste Probefahrt zur neuen Saison werden. Doch die Fahrt kam kaum über die ersten 100 Meter hinaus. An der Elmshorner Klappbrücke war sie je zu Ende. Denn die Hafenspange hob sich nicht. Projektleiter Ingo Brüss eilte am Sonnabend zu einem Not-Einsatz. Fazit: Die Sensoren an dem Millionenbauwerk sind zu sensibel eingestellt. Mehr zum Thema...

Gibt es aufgrund des Denkmalschutzes keine Perspektiven?

Kommt die Villa unter den Hammer?

Foto Weiße Villa Elmshorn
Foto: Strandmann

In der jüngsten Sitzung des Sonderausschusses Rathaus kam plötzlich auch der Verkauf der Weißen Villa als Option zur Sprache. Die Politik schloss die Veräußerung des Schmuckstückes nicht komplett aus - denn: Eine Nachnutzung sei allein schon deshalb schwierig, weil die Räumlichkeiten des Elmshorner Juwels an der Schulstraße nicht behindertengerecht umgebaut werden könnten. Mehr zum Thema...

2. Preis für "Heterogenität als gewollte Selbstverständlichkeit"

Jury belohnt neue Wege in der Schule

Foto: Meisberger

Seit 2006 hat das Kollegium an der Grundschule "Op de Host" an ihrem Unterrichtskonzept gearbeitet und fortentwickelt. Die Jury der Cornelsen Stiftung erachtet es als vorbildlich. "Die innovative Herangehensweise an die Themenstellung und die hohe didaktische Qualität überzeugten die Jury", sagte Annedore Prengel in ihrer Laudatio. Mehr...

Autofahrer an der Ansgarstraße scheuen den Weg am Bagger vorbei

Das Baustellen-Kuddl-Muddl

Foto Baustelle Ansgarstraße Elmshorn
Foto: Strandmann

Die Beschilderung ist eindeutig: Wer vom Discounter An der Bahn in Elmshorn kommend die Einbahnstraße befährt, soll am Ende rechts in die Ansgarstraße einbiegen und quasi somit direkt an der Baustelle vorbeigeleitet werden - doch dies ist offenbar eine Regelung, die sich so mancher Autofahrer nicht traut. Viele wenden verkehrswidrig an Ort und Stelle. Mehr zum Thema...

Hunderte Schnäppchenjäger kamen zum Flohmarkt

Das große Aufräumen mit den Profis

Foto: Meisberger

Bevor am Abschluss-Drehtag der große Flohmarkt eröffnet wurde, hatte Familie Martens, die das Hotel "Zur Steinburg" verkaufen möchte, mit Hilfe von Trödel-Experte Andi Bierschock schon einige größere Posten an den Mann gebracht. Bierschock gab Tipps und Tricks beim Feilschen, stand mit Rat und Tat zur Seite...

Zweiter Anlauf für Projekt "kirchliches Zentrum" in Elmshorn

Kirche baut für fast 7 Mio. Euro neu

Visualisierung kirchliches Zentrum Elmshorn
Foto: GRS Reimer Architekten

Der Neubau soll rund 4.000 Quadratmeter groß werden und 6,9 Mio. Euro teuer. Der Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf möchte im zweiten Anlauf nun das Projekt "kirchliches Zentrum" in Elmshorn umsetzen. Zur Erinnerung: Ein erster Entwurf wurde für überdimensioniert und optisch wenig ansprechend gehalten. Kooperationspartner für 23 Wohnungen für Menschen mit Behinderungen werden die Glückstädter Werkstätten. Mehr zum Thema...

Mutige Elmshorner drehten eigenes Video zum Ohrwurm-Song

Happy-Song macht im Netz die Runde

Foto Happy-Video Elmshorn
Foto: Urbatzka

Es ist ein Hype im Netz: Fröhliche Menschen aus aller Welt tanzen zum Song von Pharrell Williams. Auch die Krückaustadt mischt seit kurzem dabei mit. 30 Mutige trafen sich am 1. März in der Königstraße und legten los. Aufgerufen wurde zuvor über die Facebook-Gruppe "Du bist ein echter Elmshorner, wenn...". Was aus dem Video geworden ist und wie die Aktion immer größere Kreise - auch eine Abstimmung beim Radiosender R.SH zum schönsten "Happy"-Video des Nordens gibt es - zieht, mehr dazu hier...

Provisorische Bänke auf dem Alten Markt in Elmshorn

Wenn es mal wieder länger dauert

Foto Bänke alt/neu Alter Markt
Foto: Urbatzka

Klar ist, dass es irgendwann moderne, ansprechende Sitzmöbel in der Elmshorner Innenstadt geben soll - die giftgrünen Dinger, die es bis zum Start des Lichtermarktes 2013 rund um den Alten Markt gab, wurden nicht wieder aufgestellt. Doch es wird wohl 2015 werden, bis neue Bänke Einzug halten. Daher hat die Stadt nun übergangsweise drei schlichte Bänke aufgestellt, damit dort auch jetzt in der Sonne gesessen werden kann. Übrigens: Schneller soll es offenbar mit den Pflanzkübeln für die City gehen. Wenn alles klappt, könnte es schon im Juni 2014 in der Königstraße grüner werden. Mehr zum Thema...

Kein verfrühter April-Scherz / Könige des Vokal-Pop in Elmshorn

Konzert-Kracher: Wise Guys kommen!

Foto Nils Wise Guys
Foto: Urbatzka

Ganz zu Beginn ihrer Musik-Karriere waren sie schon ein paar Mal in der Krückaustadt - genauer im Stadttheater. Zuletzt im Jahr 2002. Dann wurden die Räumlichkeiten dort zu eng, zu viele Fans hätten untergebracht werden müssen. Aber - die Wise Guys spielen eben auch gern kleinere Konzerte in Kirchen. Und genau das ist der Grund, warum sie nun tatsächlich erneut in die Krückaustadt kommen. Sie geben am 25. August ein Konzert in der Thomaskirche. Mehr zum Thema...

Elmshorns Stadtumbau startet mit massiven Kanalbauarbeiten

Kanalrohre über die Reichenstraße

Foto Rahmenplan Krückau-Vormstegen

Allein in das Entwässerungssystem im Sanierungsgebeit Krückau-Vormstegen müssen 4,2 Millionen Euro investiert werden, dazu kommt noch die Kanalsanierung in der Ansgarstraße, die auch ansteht und im Frühjahr beginnt. Rund um die Elmshorner Reichenstraße werden die Bürger in den nächsten Monaten mit massiven Verkehrsbehinderungen zu rechnen haben. Der Bürgermeister warnt: "Es wird viele Provisorien geben müssen". Mehr zum Thema...

Hinweisschilder müssen eine andere Farbe bekommen

Glückstadt: Aus Braun werde Blau

Foto "Willkommen in Glückstadt"-Schild

Seit 2006 stehen an drei Einfallstraßen in die schöne Elbestadt großflächige Schilder, die Gäste dort mit dem Schriftzug "Willkommen im Stadtdenkmal Glückstadt" begrüßen, eine schicke Sache. Doch nun kommt Druck aus Kiel: So darf es nicht bleiben! Schließlich stehen diese braunen Schilder ausschließlich an Autobahnen. Doch in der Elbestadt wollte man sich damit nicht abfinden, die Hinweise entfernen zu müssen - nun gibt es eine neue Idee: Die Schilder werden auf einen blauen Farbton umgearbeitet. Mehr zum Thema...

Treffpunkt im Steindammpark vor ungewisser Zukunft

"Auszeit am See" trägt sich nicht

Foto Auszeit am See, Geschäftsführer Detlef Witthinrich

Das ist keine schöne Nachricht für alle, die an das Projekt geglaubt hatten: Der Integrationsbetrieb "Auszeit am See" im Elmshorner Steindammpark trägt sich nicht. Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte Detlef Witthinrich, Geschäftsführer der Brücke Elmshorn (Foto), dass für das Objekt nach einem neuen Pächter gesucht werde. Ziel war es eigentlich, Menschen mit Behinderung oder schwer Vermittelbare für den ersten Arbeitsmarkt fit zu machen. Mehr zum Thema...

Russell Videgrain liebt seinen Beruf und hat schon viel erlebt

Elmshorner kochte für Beckham & Co

Foto Koch Russell Videgrain
Foto: Meisberger

Vom englischen Nationalteam gab es bei der Weltmeisterschaft 2006 als "Danke schön" für die Dienste in der Küche für Russell Videgrain einen Wimpel mit den Unterschriften der Spieler. Bei seinem Einsatz auf dem Schiff "Queen Elizabeth II" flogen auch während eines Sturms bereits die Enten durch die Küche. Mehr über den fußballverrückten Koch aus Elmshorn...

In Elmshorn ist der Weg nirgends ausgeschildert

Keine Kreisverwaltung weit und breit

Foto Schilder Elmshorn
Foto: Strandmann

In Zeiten von Navigationssystemen mögen viele Menschen sagen, dass sie eh nicht mehr auf Ausschilderungen achten. Doch, dass in Elmshorn seit dem Zuzug der Kreisverwaltung Ende 2011 bis heute keine Schilder auf die Zentrale am Grauen Esel hinweisen, ist dann doch irgendwie peinlich. Schließlich war die Stadt ja auch etwas stolz, als die Pinneberger den Umzug an die Krückau beschlossen. Mehr zum Thema...

Die Liste der Großprojekte im Rathaus ist lang - Was passiert wann?

Was Elmshorn bis 2023 alles vor hat

Foto altes Kibek-Hochhaus Elmshorn

Mit der sogenannten Revitalisierung des ehemaligen Kibek-Hochhauses soll 2015 die erste optische Veränderung im Gebiet Krückau-Vormstegen Wirklichkeit werden, doch Bürger müssen sich nicht nur hier in den kommenden Jahren auf Behinderungen einstellen. Elmshorn macht sich in vielen Bereichen auf - das Stadtbild soll sich verändern. Silke Faber vom Amt für Stadtentwicklung erklärt den Zeitplan bis 2023. Hier geht's zum Artikel...

Neuer Markt in Elmshorn: Weg zu den Geschäften ist gruselig

"Wer denkt sich denn so etwas aus?"

Foto Neuer Markt Treppenhaus
Foto: Urbatzka

Viele Kunden raufen sich die Haare. Ein Shopping-Trip, der im Parkhaus am Flamweg startet und im "Neuen Markt" enden soll macht schlichtweg keinen Spaß, unser Artikel erklärt warum. Endlose Gänge, dunkle Treppenhäuser oder mindestens zwei enge Lifte wollen auf der Reise überwunden werden. Das Foto zeigt übrigens keine Baustelle, sondern den Weg zum Treppenhaus. Mehr zum Thema...

CDU-Politiker kritisiert Rückstaus vor neuer Klappbrücke

"Ein Linksabbieger fehlt"

Foto Linksabbieger Hafenspange
Foto: Strandmann

Besonders der Verkehr aus Uetersen kommend, der über die Hafenspange will, sei ein Problem. Auf der vierspurigen Westerstraße fehle ein Linksabbieger zur neuen Klappbrücke. Dies kritisierte jüngst der CDU-Stadtverordnete Siegfried Golz. Die Verwaltung entgegnete, dass bisher noch keine belastbaren Zahlen zu den neuen Verkehrsströmen vorlägen. Generell wurden aber durch das Flächenmanagement Veränderungen nicht ausgeschlossen. Mehr zum Thema...

Mehr Übersicht

Weitere Unterseiten

Ältere Polizeimeldungen

Hier geht es künftig übersichtlicher zu. Damit Sie ältere Meldungen der Einsatzkräfte in unserer Region nicht länger auf dieser Seite suchen müssen, gibt es dafür weitere Seiten, die die Informationen absteigend chronologisch auflisten. Hier geht's zu den weiteren Meldungen der jeweiligen Bereiche:

Kreis Pinneberg...
Kreis Steinburg...
Schleswig-Holstein gesamt...

Themenvorschläge

Post für die Redaktion

Ich habe einen Tipp!

"Gehört das nicht in die Zeitung?" - Wir lieben diese Frage. Schicken Sie uns über unser Redaktions-Formular doch einfach einmal einen kurzen Hinweis per Mail - und wer weiß, vielleicht können Sie Ihr Thema schon bald bei uns nachlesen. Hier geben Sie uns einen Tipp...

Die Redaktion direkt
Foto: Urbatzka

Sie haben Anregungen?

Melden Sie sich bei uns!

Selbstverständlich erreichen Sie uns auch schnell und zügig telefonisch. Bei Fragen rund um die Berichterstattung helfen wir Ihnen unter der Rufnummer (04121) 2673-35 gern weiter. Auch telefonisch freuen wir uns über Ihre Anregungen und Tipps!