Experten gehen von zu starken Schwingungen aus

Carillon in der Markthalle? Nein!

Foto historische Markthalle Elmshorn
Foto: Strandmann

Die Studie zu Schäden und Instandsetzungsmöglicheiten der Markthalle ist noch nicht komplett abgeschlossen. Die wesentlichen Erkenntnisse liegen aber vor und wurden der Politik jetzt von Fachleuten vorgestellt. Das Ganze erinnerte ein wenig an Radio Eriwan.

"Gravierende Schäden am Gebäude konnten nicht festgestellt werden", äußerte Lutz Michel von CR Architekten. Sprich: Die Markthalle kann erhalten werden, weil die Pfahlgründung und die Holztragkonstruktion in Ordnung sind. Ansonsten gibt es aber reichlich Sanierungs- und Restaurierungsbedarf.

Das fängt schon damit an, dass die sechs Gebäudestützen im Inneren in den Geschossen teilweise versetzt übereinanderstehen. Es gibt wasserführende Risse in der Sohle, von unten drückt Grundwasser gegen das Gebäude, die Rückseite der Markthalle läuft bis zu 80 Zentimeter aus dem Kurs, die Holzfenster befinden sich nicht nur in schlechtem Zustand, es wurden im Laufe der Zeit auch sieben verschiedene Fenstertypen verbaut. Es gibt lokalen Pilzbefall und die Fassade weist erhebliche Mängel auf. Weitere Baustellen sind der Brandschutz und die völlig veraltete Haustechnik.

Kein Chance hat ein Carillon im Gebäude. Bei der Schwingung verdrei- bis verfünffache sich das vertikale Gewicht der Glocken, so Dr. Uwe Guttenberg von Helmut Wiemer Architekten. "Es geht nicht", so der Experte. Die Glocken holten einmal aus, das halte das weiche Mauerwerk nicht aus.

Auch die Nutzung innen wird nicht einfach. Die Traglast ist begrenzt. Gut ist sie nur im Erdgeschoss und dem ersten Obergeschoss. Darüber ist etwa Wohnen möglich, ganz oben nicht einmal das. Dazu kommen Auflagen des Denkmalschutzes. Anbauten mit einem externen Lift und Treppenhaus, wie es die Grünen vorschlagen, gehen aus Sicht der Behörde gar nicht. Sie will überhaupt keine Anbauten. Zunächst geht es in Elmshorn aber um die künftige Nutzung. Die Stadt sammelt bereits Ideen. Am 10. Januar 2018 soll eine Öffentlichkeitsveranstaltung Aufschluss darüber geben, was die Bürger wollen.

(Von Rainer Strandmann, 01.12.17, 13:15 Uhr)

Unser Polizei-Archiv

Einfach durchscrollen

Die Reviernotizen

Auf der Unterseite Nachrichten - Aktuelles finden Sie die jüngsten Polizeimeldungen, in chronologisch absteigender Folge. Aber auch die älteren Themen des Polizei-Tickers können Sie bei uns nach wie vor nachlesen. Klicken Sie dazu einfach hier auf einen der Links für den jeweiligen Bereich, auf den Unterseiten sind die Meldungen ebenfalls absteigend sortiert:

Kreis Pinneberg...
Kreis Steinburg...
Schleswig-Holstein gesamt...

Themenvorschläge

Post für die Redaktion

Ich habe einen Tipp!

"Gehört das nicht in die Zeitung?" - Wir lieben diese Frage. Schicken Sie uns über unser Redaktions-Formular doch einfach einmal einen kurzen Hinweis per Mail - und wer weiß, vielleicht können Sie Ihr Thema schon bald bei uns nachlesen. Hier geben Sie uns einen Tipp...

Die Redaktion direkt
Foto: Urbatzka

Sie haben Anregungen?

Melden Sie sich bei uns!

Selbstverständlich erreichen Sie uns auch schnell und zügig telefonisch. Bei Fragen rund um die Berichterstattung helfen wir Ihnen unter der Rufnummer (04121) 2673-35 gern weiter. Auch telefonisch freuen wir uns über Ihre Anregungen und Tipps!