Pool-Party zum Auftakt der Freibad-Saison

Badepark Elmshorn öffnet am 11. Mai

Pool-Party zum Saisonstart...
Foto: Strandmann

(Elmshorn) Es ist gar nicht mehr lange hin. Voraussichtlich am Sonnabend, 11. Mai, öffnet das Elmshorner Freibad seine Pforten. „Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren“, sagt Stadtwerkeleiter Sören Schuhknecht. Alle Wasserratten können sich auch aus einem anderem Grund freuen: Die Eintrittspreise bleiben unverändert. Am Starttag geht‘s um 8 Uhr los. Um 13 Uhr wird die neue Badesaison dann mit einer Pool-Party eingeleitet. Im Sommer 2018 kamen 108.000 Besucher ins Bad. Die lange Hitzewelle machte es möglich. Das Bad richtet sich auf trockenere Sommer ein. Nach dem Sonnensegel über dem Babybecken erhält jetzt auch die Hälfte der Sitzplätze der Außengastronomie einen Sonnenschutz. Ins Auge fallen werden auch ein paar neue Spielgeräte. Das Babybecken hat bunte Fliesen bekommen. Und auf der Tribüne beim Bademeisterhäuschen gibt es nun auch einige Holzbänke. Es sitzt sich dort nun bequemer. „Ansonsten haben wir vor allem in Sicherheit investiert“, erklärt Schuhknecht. An den Durchschreitebecken werden Handläufe abgebracht. Und um einen Chlorgas-Austritt wie im vorigen Jahr zu verhindern, wurde ein elektronischer Chlorgas-Stopp eingebaut. Die Traglufthalle wird dem Stadtwerkeleiter zufolge am 2. Mai abgebaut.

Alle Infos zum Badepark gibt es hier...

(Von Rainer Strandmann, 04.04.19, 14:32 Uhr)

Unser Polizei-Archiv

Einfach durchscrollen

Die Reviernotizen

Auf der Unterseite Nachrichten - Aktuelles finden Sie die jüngsten Polizeimeldungen, in chronologisch absteigender Folge. Aber auch die älteren Themen des Polizei-Tickers können Sie bei uns nach wie vor nachlesen. Klicken Sie dazu einfach hier auf einen der Links für den jeweiligen Bereich, auf den Unterseiten sind die Meldungen ebenfalls absteigend sortiert:

Kreis Pinneberg...
Kreis Steinburg...
Schleswig-Holstein gesamt...

Themenvorschläge

Post für die Redaktion

Ich habe einen Tipp!

"Gehört das nicht in die Zeitung?" - Wir lieben diese Frage. Schicken Sie uns über unser Redaktions-Formular doch einfach einmal einen kurzen Hinweis per Mail - und wer weiß, vielleicht können Sie Ihr Thema schon bald bei uns nachlesen. Hier geben Sie uns einen Tipp...

Die Redaktion direkt
Foto: Urbatzka

Sie haben Anregungen?

Melden Sie sich bei uns!

Selbstverständlich erreichen Sie uns auch schnell und zügig telefonisch. Bei Fragen rund um die Berichterstattung helfen wir Ihnen unter der Rufnummer (04121) 2673-35 gern weiter. Auch telefonisch freuen wir uns über Ihre Anregungen und Tipps!