Elmshorner Schauspielerin Caroline Hartig im Interview

"Freundschaften extrem wichtig"

Foto Caroline Hartig Henriette Richter-Röhl Max von Pufendorf Weingut Wader Szene
Foto: ARD Degeto/Frank Dicks

Ihr Alltag ist eng getaktet. Doch für unser Gespräch bei Jim Coffey hat sie genügend Zeit in ihrer alten Heimat eingeplant. Als Caroline Hartig zur Tür hereinkommt, wirkt sie entspannt und genau so natürlich wie bei unserem ersten Interview vor zwei Jahren.

Dabei liegen große TV-Produktionen dazwischen. Engagements, die sie nicht für selbstverständlich hält. "Es ist ein Geschenk, dass ich mich in so unterschiedlichen Rollen zeigen darf." Ob Opfer oder Täterin in Krimis, Pfarrerstochter, Abenteurerin oder Adelige – sie hat schon viele Charaktere verkörpert. Oft an der Seite bekannter Kollegen wie Heino Ferch, Anja Kling, Jörg Schüttauf oder Anna Loos. In den Schoß fällt ihr der Erfolg nicht. Zwar ist Hartig vielseitig talentiert, spielt Geige, Klavier und Gitarre, lernt schnell und treibt Sport; sie nimmt aber nach wie vor auch Schauspiel- und Sprachunterricht und bereitet sich mit Coaches intensiv auf Castings vor. Nicht selten gibt es 300 Bewerber für eine einzige Rolle. "Dann bist Du schon unter den letzten Vier, und es klappt doch nicht", schildert Hartig. Mit diesen Absagen zu leben, sei schwer. "Doch das gehört dazu. Du musst weitermachen." Diesen Willen hat allerdings nicht jeder.

Doch die 22-Jährige liebt ihren Beruf. "Die verschiedenen Drehorte, die Herausforderungen jeder neuen Rolle, die Kontakte zu den Kollegen." Zu etlichen, wie Anna Maria Mühe oder Maximilian Mundt (Netflix-Serie), sind Freundschaften entstanden. Den engsten Rückhalt erfährt sie aber immer noch aus Elmshorn. Hier lebt ihre Mutter. "Und aus Elmshorn kommen meine engsten Freundinnen Alla Yanchenko, Kyra Bandholz und Felicia Rohweder. Sie machen mir auch keine Vorwürfe, wenn ich keine Zeit habe. Sie sind wirklich toll."

Denn Zeit ist für Hartig zum knappen Gut geworden. Parallel zur Schauspielarbeit studiert sie im Fernstudium Wirtschaftspsychologie. Das will sie auch abschließen – sicher ist sicher. Auch wenn das heißt, sich nach einem anstrengenden Drehtag noch bis in die Nacht weiter zu konzentrieren. "Manches fahre ich heute schon zurück", schränkt Hartig ein, die beruflich zwischen Berlin und Hamburg pendelt. Als großes Glück empfindet sie es, dass sie trotz ihrer Rollen meist noch unerkannt leben kann. "Diese Privatsphäre aufzugeben, das würde mir wahnsinnig schwer fallen", erklärt die Elmshornerin.

(Von Rainer Strandmann, 12.11.19, 17:24 Uhr)

Unser Polizei-Archiv

Einfach durchscrollen

Die Reviernotizen

Auf der Unterseite Nachrichten - Aktuelles finden Sie die jüngsten Polizeimeldungen, in chronologisch absteigender Folge. Aber auch die älteren Themen des Polizei-Tickers können Sie bei uns nach wie vor nachlesen. Klicken Sie dazu einfach hier auf einen der Links für den jeweiligen Bereich, auf den Unterseiten sind die Meldungen ebenfalls absteigend sortiert:

Kreis Pinneberg...
Kreis Steinburg...
Schleswig-Holstein gesamt...

Themenvorschläge

Post für die Redaktion

Ich habe einen Tipp!

"Gehört das nicht in die Zeitung?" - Wir lieben diese Frage. Schicken Sie uns über unser Redaktions-Formular doch einfach einmal einen kurzen Hinweis per Mail - und wer weiß, vielleicht können Sie Ihr Thema schon bald bei uns nachlesen. Hier geben Sie uns einen Tipp...

Die Redaktion direkt
Foto: Urbatzka

Sie haben Anregungen?

Melden Sie sich bei uns!

Selbstverständlich erreichen Sie uns auch schnell und zügig telefonisch. Bei Fragen rund um die Berichterstattung helfen wir Ihnen unter der Rufnummer (04121) 2673-35 gern weiter. Auch telefonisch freuen wir uns über Ihre Anregungen und Tipps!