Rund 1800 Euro Spendenerlös beim 24 Stunden Schwimmen

286 Kilometer für den guten Zweck

"Ein schönes Event", freute sich Rüdiger Kallies, Initiator des "24 Stunden-Schwimmens", über die gelungene 15. Auflage der Benefiz-Veranstaltung im Fortuna-Bad. Viele fleißige Helfer aus den Reihen der DLRG und des Fördervereins sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Tombola, Cocktails und allerlei Leckereien beim DLRG, Knobeln und Glücksrad am Edeka Frauen-Stand sowie eine Flohmarkt-Premiere mit über 20 Ständen – trotz zwischenzeitlichen Regens "war es wirklich gut", so Kallies.

Im Schwimmerbecken sorgten die fünf Teams samt Sponsoren dafür, dass sich der Spendenerlös, der in diesem Jahr der Bürgerschule zugute kommt, steigerte. Rund 1800 Euro waren es nach dem vorläufigen Endergebnis am Sonntagmorgen. Demnach absolvierten die Mannschaften 286.050 Meter insgesamt. Die meisten Kilometer steuerte die „Feuerwehr Wilster & Freunde“ mit 64,2 Kilometern bei. Vom Team Edeka Frauen war es Glückstadts Marktleiter Michael Reuter, der mit 15,4 Kilometern die längste Einzeldistanz erreichte. In seinem Team erhielt der Verstärkung durch seinen Neffen Benjamin. Der 32-Jährige ist Marathon-Landesmeister und hält zwei Weltrekorde im Indoor-Rudern und ist auch Deutscher Meister. Ebenso im Wasser: Benjamin Reuters Verlobte Jessika Ehlers, die zu den zehn schnellsten Marathon-Läuferinnen in Deutschland zählt.

(Von Mario Meisberger, 20.08.19, 13:40 Uhr)

Unser Polizei-Archiv

Einfach durchscrollen

Die Reviernotizen

Auf der Unterseite Nachrichten - Aktuelles finden Sie die jüngsten Polizeimeldungen, in chronologisch absteigender Folge. Aber auch die älteren Themen des Polizei-Tickers können Sie bei uns nach wie vor nachlesen. Klicken Sie dazu einfach hier auf einen der Links für den jeweiligen Bereich, auf den Unterseiten sind die Meldungen ebenfalls absteigend sortiert:

Kreis Pinneberg...
Kreis Steinburg...
Schleswig-Holstein gesamt...

Themenvorschläge

Post für die Redaktion

Ich habe einen Tipp!

"Gehört das nicht in die Zeitung?" - Wir lieben diese Frage. Schicken Sie uns über unser Redaktions-Formular doch einfach einmal einen kurzen Hinweis per Mail - und wer weiß, vielleicht können Sie Ihr Thema schon bald bei uns nachlesen. Hier geben Sie uns einen Tipp...

Die Redaktion direkt
Foto: Urbatzka

Sie haben Anregungen?

Melden Sie sich bei uns!

Selbstverständlich erreichen Sie uns auch schnell und zügig telefonisch. Bei Fragen rund um die Berichterstattung helfen wir Ihnen unter der Rufnummer (04121) 2673-35 gern weiter. Auch telefonisch freuen wir uns über Ihre Anregungen und Tipps!