Offizieller Auftakt zum Kulturmärz - Bürgerfest mit Feuerwerk

Glückstadt feiert 400. Geburtstag

Kulturmärz und 400 Jahre Glückstadt
Foto: Bidla Buh

(Glückstadt/mm) Theater, Konzerte und der 400. Geburtstag der Stadt – der Glückstädter Kulturmärz bietet volles Programm von Ende Februar bis Anfang April. Mit dem plattdeutschen Schwank „Öwermoot deit nienich goot“ eröffnet die Glückstädter Speeldeel am 24. Februar im Theater am Neuendeich den Kulturreigen in der Elbestadt, der sich wieder durch Vielfalt für Augen und Ohren – für Jung und Alt – auszeichnet.Der Nachwuchs ist bei „Käpt‘n Graubarts Piratenshow“ (25. Februar) ebenso gefragt, wie beim Kinderbücherfrühling ( ab 27. Februar) oder bei der Selbstbehauptung für Mädchen und Jungen (4. März). Musikalisch setzen in der ersten Woche Andreas Viebrock mit Liedern  von Hannes Wader, Reinhard Mey und Klaus Hoffmann und der Kammchor „Fontana d‘Israel“ (beide am 25. Februar) oder auch das „Quartett ZIMT: Sefarad“ (4. März) Akzente. Dazu laden die Glückstädter Serviceclubs zur „Zweiten Tanzbar“ ins Detlefsenmuseum (25. Februar).Doch das ist erst der Anfang eines Programms, das zudem Poetry Slam, Kabarett, Ausstellungen und weitere Veranstaltungen bietet. So stehen am Gründungstag der Stadt Glückstadt, am 22. März Gottesdienst, Empfang und Festkonzert im Mittelpunkt, ehe es beim Bürgerfest am 25. März „Mit einem Knall ins Jubiläumsjahr“ der Elbestadt geht. Dort sorgen nicht nur „Bidla Buh“ für Unterhaltung, sondern es gibt auch einen langen Sonnabend im Einzelhandel, kulinarische Leckereien und ein fulminantes Feuerwerk.

Das komplette Kulturmärz-Programm gibt es hier...

Unser Polizei-Archiv

Einfach durchscrollen

Die Reviernotizen

Auf der Unterseite Nachrichten - Aktuelles finden Sie die jüngsten Polizeimeldungen, in chronologisch absteigender Folge. Aber auch die älteren Themen des Polizei-Tickers können Sie bei uns nach wie vor nachlesen. Klicken Sie dazu einfach hier auf einen der Links für den jeweiligen Bereich, auf den Unterseiten sind die Meldungen ebenfalls absteigend sortiert:

Kreis Pinneberg...
Kreis Steinburg...
Schleswig-Holstein gesamt...

Themenvorschläge

Post für die Redaktion

Ich habe einen Tipp!

"Gehört das nicht in die Zeitung?" - Wir lieben diese Frage. Schicken Sie uns über unser Redaktions-Formular doch einfach einmal einen kurzen Hinweis per Mail - und wer weiß, vielleicht können Sie Ihr Thema schon bald bei uns nachlesen. Hier geben Sie uns einen Tipp...

Die Redaktion direkt
Foto: Urbatzka

Sie haben Anregungen?

Melden Sie sich bei uns!

Selbstverständlich erreichen Sie uns auch schnell und zügig telefonisch. Bei Fragen rund um die Berichterstattung helfen wir Ihnen unter der Rufnummer (04121) 2673-35 gern weiter. Auch telefonisch freuen wir uns über Ihre Anregungen und Tipps!