Fahrrad-Abenteuer in Kino-Doku: Bundesstart am 13. Dezember

Anselm allein in Afrika – Elmshorner fährt 15.000 Kilometer durch 15 Länder

Anderswo in Afrika...hier geht's zum Trailer
Foto: Anselm Pahnke

(Elmshorn/mm) Grenzen überschreiten, staunen und dem Unbekannten begegnen. Anselm Pahnke hat es getan. Auf dem Fahrrad hat der gebürtige Elmshorner die Welt entdeckt. Zelt, Fahrrad, Schlafsack – Pahnke musste sich auf das Nötigste beschränken, aber „auf Vieles zu verzichten muss man lernen, wenn man so reist“, sagt er, der mit fünf Geschwistern aufgewachsen ist. Einen Teil seines Abenteuers hat der 28-Jährige in den vergangenen Monaten in einen Dokumentar-Film gebannt. In „Anderswo. Allein in Afrika“ erzählt Pahnke seine Geschichte, die ihn von Südafrika aus durch einen ganzen Kontinent führt. 15.000 Kilometer durch 15 Länder. Beeindruckende Bilder von Landschaft, wilden Tieren und Menschen.

Tritt für Tritt auf einem atemberaubenden Weg, getrennt von seine Weggefährten durchquert Anselm Pahnke die südafrikanische Kalahari-Wüste. Es ist ein Teil des Weges, der ihn 414 Tage lang durch Sambia, Malawi, Tansania, Burundi, Ruanda, über Uganda, Kenia, Äthiopien und den Sudan bis nach Ägypten führt. „Jeder Moment ist neu, jeden Tag bin ich anderswo“, lässt der gebürtige Elmshorner die Zuschauer zu Beginn seines Films wissen. Es folgen faszinierende Bilder, Begegnungen mit herzliche Menschen und Aufnahmen eines wunderschönen Kontinents – alles in Full HD. Doch Pahnke, der sich aus lokalen Wasserquellen versorgt, in der Wildnis zeltet und jede Etappe aus eigener Kraft überwindet, zeigt auch, dass seine Entdeckungstour alles andere als eine romantische Reise auf zwei Rädern ist. Typhus, Malaria, unerbittlicher Nordwind in der Sahara, räuberische Ranger in Uniform und ägyptische Militärs, die ihn verhaften – das ist die andere, die gefährliche Seite der 15.000 Kilometer langen Erfahrungstour. Widrig- und Unwägbarkeiten, die dem ehemaligen Studenten der Geophysik und Ozeanographie Grenzen aufzeigen. Afrika ist schön – überwiegend...aber eben auch unberechenbar! „Alleine auf dem Fahrrad war ich ganz nahe bei den Menschen, aber auch ganz nah bei mir“, resümiert Anselm Pahnke. Sein Film soll anderen Menschen Mut machen, sich selbst zu überwinden und zu reisen.

„Anderswo. Allein in Afrika“ – das gibt es auch im Elmshorner Cineplex zu sehen...

Unser Polizei-Archiv

Einfach durchscrollen

Die Reviernotizen

Auf der Unterseite Nachrichten - Aktuelles finden Sie die jüngsten Polizeimeldungen, in chronologisch absteigender Folge. Aber auch die älteren Themen des Polizei-Tickers können Sie bei uns nach wie vor nachlesen. Klicken Sie dazu einfach hier auf einen der Links für den jeweiligen Bereich, auf den Unterseiten sind die Meldungen ebenfalls absteigend sortiert:

Kreis Pinneberg...
Kreis Steinburg...
Schleswig-Holstein gesamt...

Themenvorschläge

Post für die Redaktion

Ich habe einen Tipp!

"Gehört das nicht in die Zeitung?" - Wir lieben diese Frage. Schicken Sie uns über unser Redaktions-Formular doch einfach einmal einen kurzen Hinweis per Mail - und wer weiß, vielleicht können Sie Ihr Thema schon bald bei uns nachlesen. Hier geben Sie uns einen Tipp...

Die Redaktion direkt
Foto: Urbatzka

Sie haben Anregungen?

Melden Sie sich bei uns!

Selbstverständlich erreichen Sie uns auch schnell und zügig telefonisch. Bei Fragen rund um die Berichterstattung helfen wir Ihnen unter der Rufnummer (04121) 2673-35 gern weiter. Auch telefonisch freuen wir uns über Ihre Anregungen und Tipps!