Uetersens Bürgermeisterin Andrea Hansen verabschiedet sich

05.03.2021

„Wir sind die heimliche Kulturstadt des Kreises Pinneberg“

Uetersen Der Ausblick aus dem Büro von Uetersens Bürgermeisterin Andrea Hansen ist atemberaubend. Nach zwölf Jahren im Amt verabschiedet sich die 63-Jährige von ihren Bürgern mit einem Video auf der Internetseite der Stadt. Am 1. April tritt Dirk Woschei in ihre Fußstapfen.

180-Grad-Blick aus dem Chefbüro

Ein Kameraschwenk in dem Video erlaubt den Zuschauern, aus den Fenstern des Chefbüros im Rathaus zu schauen: Hansen genießt einen 180-Grad-Blick, der am Südzipfel des Rosariums anfängt und über das Sparkassengebäude, die Straße Am Markt, den Marktplatz, die Hochhäuser an der Klosterkoppel und die Turmspitze der Klosterkirche bis zum Kreuzmoor schweift.

Rückblick auf Erfolge

Hansen blickt in dem Video nicht nur über die Stadt, sondern auch auf ihre Erfolge zurück. In ihrer Amtszeit entstanden die ersten Krippenplätze. Die Schulmensa wurde gebaut, das Einkaufszentrum mit Aldi und Edeka am Gerberplatz eingeweiht, die Feuerwache erweitert, Kitas, Schulen und das Schwimmbad ausgebaut. Das Stadtarchiv befinde sich im Aufbau.

Das Glück einer sympathischen Marke

Hansen betont: „Uetersen hat das unglaubliche Glück, eine sympathische Marke zu haben: Rosen- und Hochzeitsstadt.“ Viele Feste und Aktivitäten knüpften an diese Marke an. Als Vorzüge der Stadt hebt Hansen hervor: „Es gibt keine Stadt im Kreis Pinneberg, die so eine Restaurantdichte hat.“ Außerdem betont die Bürgermeisterin: „Wir sind die heimliche Kulturstadt des Kreises Pinneberg.“ Persönlich stellt Hansen fest: „Für mich waren es immer sehr schöne und inspirierende Augenblicke, Ihnen zu begegnen.“ Am Ende der dreieinhalbminütigen Ansprache verabschiedet sie sich mit den Worten: „Tschüss, wir sehen uns!“

Abschiedsempfang wegen Corona nicht möglich

In einer Pressemitteilung bedauert Hansen, dass sie aufgrund der Pandemie keinen Abschiedsempfang geben kann. „Es ist schon ein wenig bitter, dass ich mich nach zwölf Jahren intensiver Begegnungen nicht persönlich von den Bürgerinnen und Bürgern und allen, die meine Arbeit konstruktiv begleitet haben, verabschieden kann.“ Den direkten Austausch habe sie immer sehr geschätzt. Interessierte sehen sich das Video unter uetersen.de/news/abschied-buergermeisterin-andrea-hansen.html an. (Von Jan-Hendrik Frank)

Die Redaktion direkt
Foto: Urbatzka

Sie haben Anregungen?

Melden Sie sich bei uns!

Selbstverständlich erreichen Sie uns auch schnell und zügig telefonisch. Bei Fragen rund um die Berichterstattung helfen wir Ihnen unter der Rufnummer (04121) 2673-35 gern weiter. Auch telefonisch freuen wir uns über Ihre Anregungen und Tipps!

Themenvorschläge

Post für die Redaktion

Ich habe einen Tipp!

"Gehört das nicht in die Zeitung?" - Wir lieben diese Frage. Schicken Sie uns über unser Redaktions-Formular doch einfach einmal einen kurzen Hinweis per Mail - und wer weiß, vielleicht können Sie Ihr Thema schon bald bei uns nachlesen. Hier geben Sie uns einen Tipp...