Der HAZOnline-Kinotipp

Justice League

Justice League
Foto: 2017 Warner Bros. Entertainment Inc. and Ratpac-Dune Entertainment LLC

Bruce Wayne hat seinen Glauben an die Menschheit wiedergefunden – Supermans selbstlose Aktion hat ihn inspiriert. Jetzt bittet er seine neue Mitstreiterin Diana Prince um Hilfe, denn es gilt, einem noch gewaltigeren Feind entgegenzutreten: Gemeinsam stellen Batman (Ben Affleck) und Wonder Woman (Gal Gadot) umgehend ein Team von Metamenschen zusammen, um sich gegen die neue Bedrohung zu verteidigen. Doch obwohl auf diese Weise eine beispiellose Heldenliga zusammenkommt – Batman, Wonder Woman, Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) –, könnte es möglicherweise bereits zu spät sein: Ist unsere Erde vor diesem Angriff von katastrophalen Ausmaßen überhaupt noch zu retten? (em)

 

Bundesstart: Do., 16. November 2017
Im Cineplex Elmshorn aktuell: Hier klicken!
Im Burg Kino Uetersen: Hier klicken!

75.000 Fans feiern beim Wacken Open Air

Kein Metal ohne Matsch

Wacken Open Air
Foto: Meisberger

(Wacken/mm) „Es ist das großartigste Festival der Welt“, waren sich Albert Ruiz und seine Freundin Patricia (Foto) einig, als die beiden Spanier am dritten Festival-Tag den druckvollen Klängen der brasilianischen Ikonen Max und Igor Cavalera auf der „Faster“-Stage lauschten. Das Paar von der Sonneninsel Mallorca war gemeinsam mit 75.000 weiteren Fans Teil des größte Metal-Festival der Welt, das bereits zum 28. Mal ein riesiges Spektakel bot. Matsch statt Mittelmeerstrand – denn war die Anreise für Zehntausende noch weitestgehend reibungslos – und vor allem trocken – verlaufen, sorgte ein kurzes Unwetter am Donnerstagnachmittag für die Schlammwüste, die auch in den vergangenen beiden Jahren die WOA-Szenerie prägten. Nichtsdestotrotz wurde gefeiert – friedlich und mit viel Musik. Denn Metal-Größen wie „Volbeat“ oder „Amon Amarth“ begeisterten ebenso wie Altrocker „Accept“, „Alice Cooper“ oder „Status Quo“. Insgesamt rockten mehr als 100 Bands die Bühnen oder einfach auf dem Gelände, wie etwa die Spaßrocker von „Blaas of Glory“. Die Polizei sprach von einem tollen Publikum und einer friedlichen Stimmung. Für das 29. Wacken Open Air sind die ersten Karten bereits vergriffen. Doch wer „Nightwish“, „Amorphis“ oder „Sepultura“ und das gesamte Spektakel rund um die 2000-Seelen-Gemeinde im Kreis Steinburg nicht verpassen möchte, kann sich unter www.wacken.com  Tickets sichern und über das Festival informieren.

(von Mario Meisberger, 07.08.2017, 12:30Uhr)

75.000 Menschen bei "Rock im Park" in Nürnberg

Fans feiern dem "Terror" zum Trotz

Rock im Park 2017
Foto: Chawla

(Nürnberg/mm) Das Pfingstwochenende auf Zeppelinfeld in Nürnberg hatte gerade erst begonnen, als die Unterbrechung des Zwillingsfestivals "Rock am Ring" am Abend für Aufsehen sorgte. 75.000 Fans und Musiker ließen sich nicht unterkriegen. Mit den "Toten Hosen" nahm das Spektakel "Rock im Park" seinen Lauf. Gemeinsam wurde friedlich gefeiert. Starke Bands boten unvergessliche Auftritte – inklusive "Rammstein" als Headliner am Pfingstmontag. Mehr...

(von Mario Meisberger, 07.06.2017, 17:15 Uhr)

Elmshornerin hat ihr Debütalbum im Jahr 2016 veröffentlicht

Lina Maly - Sängerin mit Gefühl

Foto Lina Maly Sängerin Bismarkschule Elmshorn
Foto: Meisberger

Starkes Kritikerlob ("Ihre Stimme verursacht Gänsehautfeeling, und ihre Texte regen zum Nachdenken an" – ARD-Morgenmagazin), Platz 34 in den deutschen Albumcharts und mittlerweile mehr als 850.000 You Tube-Views für ihre erste Single "Schön genug" – daran ließe sich Lina Malys Erfolg festmachen, seit dem sie im August 2016 ihr erstes Album "Nur zu Besuch" veröffentlichte... und begeisterte!

"Zahlen interessieren mich nicht", sagt sie, die "kein Star sein will". "Musik zu machen ist das Schönste daran", freut sich die Elmshornerin über die Chance, die sie bekommen hat. "Es gehört immer wieder Glück dazu", sagt Lina Maly, die aus einem musikalischen Hause stammt und sich an der Bismarckschule immer gut aufgehoben gefühlt hat. Ihr drei Jahre älterer Bruder Marven machte sich um ihre Anfänge im Gitarrenspiel verdient, aber es war Mama Antje, die Lina vorschlug, Gesangsunterricht zu nehmen, als die es mit dem Klavier üben nicht mehr so eng sah. Das war 2012.

Als Gesangslehrerin Nina Müller dann mit Linas heutigem Management die deutsche Antwort auf "Birdy" als mögliche Erfolgsidee auf den Tisch brachte – nahm Linas Geschichte Fahrt auf. Lieder wurden geschrieben, Demos aufgenommen und an Plattenfirmen verschickt... und "Warner" griff zu. "Ich habe viele tolle Menschen kennengelernt", sagt Lina Maly, die diese Zeit "sehr, sehr genossen hat". Für das erste Album sind "die Gedanken der Lieder bei mir entstanden", sagt Lina, die das Lieder schreiben aber erst noch lernen musste. "Komplett alles selber" lautet ihr heutiger Status, und eine Hand voll Lieder hat sie für das nächste Album bereits zu Papier gebracht.

Inspirieren lässt sie sich im Grunde überall – von Alltagsbeobachtungen und Gesprächen, über Musik bis hin zu eigenen Essays, die sie einst für den Philosophie-Unterricht an der Schule verfasste. In Berlin Friedrichshain widmet sie sich ihrer musikalischen Leidenschaft. In ihrer alten Heimat – oder zumindest in der Nähe davon – ist sie aber auch immer wieder zu sehen und zu hören. "Im 'Knust' war eines der schönste Konzerte", sagt Lina, die ihre eigene Musik "nie hört", mit Ausnahme der "Trainsome Session" (zu sehen auf YouTube), die sie im Hundertwasserbahnhof von Uelzen aufgenommen hat. Sie selbst liebt "Fiona Apple", "The Tallest Man On Earth", "Bob Dylan" und viele andere Künstler, deren Werk auch auf ihre Arbeit musikalischen Einfluss nimmt. Lina Maly freut sich auf das Musik-Jahr und ihre "Nur zu Besuch"-Tour 2017 mit Auftritten in Leipzig und Frankfurt oder beim "Husum Harbour" und dem "Hanse Song Festival" in Stade. Dabei geht für sie auch ein großer Traum in Erfüllung: "Ein Auftritt bei der TV Noir-Show."

(Von Mario Meisberger, 02.02.17, 15:10 Uhr)

Weiterführende Links zum Thema:
Hier geht's direkt zur Website von Lina Maly...

Tipps für den Abend

Hier geht's ab!

Freitag, 17. November 2017

 

Konzert von "Falk", Ex-Frontmann vom "FalkoTrio", in der Kulturschusterei, Am Markt 16, Barmstedt, Beginn: 20 Uhr, Einlass ab 19.15 Uhr, Eintritt: 9,90 Euro, Karten bei Connys in Barmstedt, bei der Weintafel in Elmshorn oder auf www.kulturschusterei.de

 

Sonnabend, 18. November 2017

 

R.SH-Herbst-Party, mit R.SH-DJ André Santen und DJ Chris Begert aus Heide, in der MC-Event-Halle, Schäferkoppel, Schenefeld b. Itzehoe, Beginn: 21.30 Uhr, Eintritt: 8 Euro, nur Abendkasse

 

Konzert mit dem irischen Musiker Declan O'Connell, im AWO Stadtteil-Treffpunkt Klostersande, Mittelweg 49, Elmshorn, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 8 Euro, Einlass ab 19 Uhr, Karten-Reservierungen per E-Mail an aoconnell.music[at]gmail.com

 

Ü40-/Ü50 70er- und 80er-Party, mit Spezial Deko, Happy Hour zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr, in der Discothek Lights, Steindamm 45, Elmshorn, Beginn: 21.30 Uhr, Eintritt: 5 Euro (bis 22.30 Uhr), danach 8 Euro

 

Freitag, 24. November 2017

 

Konzert von Dan Popek, Klassik, Jazz, Boogie Woogie und Pop, im Rathaus, Bismarckstraße 8, Foyer, Pinneberg, Beginn: 20 Uhr, im Rahmen der Reihe "Jazz im Foyer", Veranst.: Förderverein Summer-Jazz-Pinneberg e.V., Eintritt: 12 Euro (VVK, Karten im Bücherwurm), 14 Euro (Abendkasse), Einlass ab 19 Uhr

 

Sonnabend, 25. November 2017

 

"CD-Release-Party" der Farmers Road Blues Band & Janice Harrington, Support "The Livingroom Kings", im Langeloher Hof, Langelohe 63, Elmshorn, Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 13 Euro (VVK, Karten bei der Fahrradbörse, im Hinterhof/Meteora und bei Musik-Hofer), 15 Euro (Abendkasse), Einlass ab 19.30 Uhr

 

Konzert der Band "Final ReleaZe", Rock und Pop, im Broderick Irish Pub, Königstraße, Elmshorn, Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt frei, um eine Hutspende wird gebeten

 

Freitag, 1. Dezember 2017

 

Konzert der Elmshorner Band "Pfeffer", Handmade Rock'n'Roll, in der Kulturschusterei, Am Markt 16, Barmstedt, Beginn: 21.30 Uhr, Einlass ab 21 Uhr, Eintritt: 8 Euro, Karten bei Connys in Barmstedt, bei der Weintafel in Elmshorn oder auf www.kulturschusterei.de

 

Sonnabend, 2. Dezember 2017

 

Konzert der Band "Tears For Beers", Irish Folk, in der Kulturschusterei, Am Markt 16, Barmstedt, Beginn: 21.30 Uhr, Einlass ab 21 Uhr, Eintritt: 14,30 Euro, Karten bei Connys in Barmstedt, bei der Weintafel in Elmshorn oder auf www.kulturschusterei.de

 

Konzert von Mia Znidaric und dem Steve Klink Trio, in der Ulmenhofschule, Otto-Ralfs-Straße 1a, Kellinghusen, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 18 Euro (VVK), 21 Euro (AK), Karten unter Tel. (04822) 309286, Veranst.: PEP Kulturverein für Kellinghusen und Umgebung e.V.

 

Freitag, 8. Dezember 2017

 

Konzert der "The Bohemians Blues Connection", im Haus 13, Adolfstraße 13, Elmshorn, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 12 Euro, Karten im Vorverkauf unter Tel. (04121) 61189, mehr auf www.haus13.de

 

"Nordic Christmas Tour", Konzert mit Harald Haugaard und Helene Blum, im Rahmen von "Lottes Musiknacht", in der Kirche St. Nikolai, Alter Markt, Elmshorn, Beginn: 20 Uhr, Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten (20-25 Euro), verbindliche Reservierungen sind per E-Mail an info[at]lottes-musiknacht.de möglich, Einlass ab 19 Uhr

 

Sonntag, 10. Dezember 2017

 

"Classic American Popular Songs": Konzert mit dem "Cole Chandler Quartet" im Ratskeller, Am Markt 4, Glückstadt, Beginn: 19.30 Uhr,  Veranstalter: Jazz in Glückstadt e.V., Eintritt: 12 Euro, Kartenvorverkauf: Bücherstube am Fleht, Am Fleth 30, (04124) 937546; Info: www.jazzinglueckstadt.de 

 

 

Sonnabend, 16. Dezember 2017

 

Konzert der Band "Rapalje", Irish Folk, in der Ulmenhofschule, Otto-Ralfs-Straße 1a, Kellinghusen, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 19 Euro (VVK), 22 Euro (AK), Karten unter Tel. (04822) 309286, Veranst.: PEP Kulturverein für Kellinghusen und Umgebung e.V.

 

Live-Musik mit "The Moneybrothers" (Coversongs) und Special Guests, auf dem Stadtwerke Eisvergnügen, Holstenplatz, im "Strandfloh on ice", Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei

 

Sonnabend, 23. Dezember 2017

 

Traditionelles Adventssingen mit der "Rock-A-Billy Mafia", außerdem: "Record Hop" mit DJ Bone, in der Sporthalle, Hauptstraße 85, Bokholt-Hanredder, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 15 Euro (VVK), Karten im Casablanca und bei Musik-Hofer in Elmshorn, in der Buchhandlung Lenz in Barmstedt

 

Sonntag, 31. Dezember 2017

 

"Spielend ins Neue Jahr tanzen", mit Fun-Spielen, Musik vom DJ, Berlinern, Snack Buffet, Mitternachtssekt, im Casino, Industriestraße 1, Schenefeld b. Hamburgm Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 35 Euro, Karten unter Tel. (040) 8390020 (jeweils ab 15 Uhr), Zutritt zum Casino nur mit Personalausweis (ab 18 Jahren)

 

Sonnabend, 13. Januar 2018

 

Konzert von "The Blues Guys & The Guinness Horns", in der Ulmenhofschule, Otto-Ralfs-Straße 1a, Kellinghusen, Beginn: 20 Uhr, Eintritt: 19 Euro (VVK), 22 Euro (AK), Karten unter Tel. (04822) 309286, Veranst.: PEP Kulturverein für Kellinghusen und Umgebung e.V.