Moin Jobfinder

DLRG setzt auf "Rollende Seepferdchenschmiede"

Bufdis wollen im ganzen Land Schwimmausbilder unterstützen

Ab sofort mit dem Schwimm-Mobil im Dienste der Anfänger-Schwimmausbildung im Land unterwegs: Die Bundesfreiwilligen-Dienstleistenden Henrik Thomsen (links) und Jakob König (rechts) mit dem Vorstandsvorsitzenden der IB.SH, Erk Westermann-Lammers. (Foto: DLRG SH e.V.)

Kreise Pinneberg/Steinburg (jhf) Etwa 50.000 Grundschüler in Schleswig-Holstein können nicht schwimmen. Deshalb setzt der Landesverband Schleswig-Holstein der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) jetzt ein Schimm-Mobil ein, wie die Pressestelle mitteilte. Mit diesem speziell ausgestatteten und designten Wohnmobil wollen die Bundesfreiwilligen-Dienstleistenden Jakob König (18) und Henrik Thomsen Schwimm-Ausbilder im ganzen Land unterstützen. Die DLRG-Wasserretter sind selbst Nachwuchs-Schwimmausbilder und fahren dort hin, wo die Personalnot am größten ist. König und Thomas wollen vor Ort bei Projektwochen und Kompaktkursen aushelfen.

IB.SH und Caravan-Welt Nord ermöglichen das Projekt

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) zahlt die Ausstattung, die Betriebskosten und die Ausbildung der Bufdis zu geprüften Schwimmausbildern. "Damit kommen wir dem Ziel, dass jedes Kind in Schleswig-Holstein schwimmen lernen kann, wieder ein gutes Stück näher", sagte Erk Westermann-Lammers, Vorstandsvorsitzender der IB.SH, bei der Vorstellung des Projekts in Fockbek (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Heiko Bröcker, Geschäftsführer der Caravan-Welt Nord GmbH in Bönningstedt, überließ der DLRG für dieses Projekt ein neues Campingmobil.

Jetzt buchen

Schulen, DLRG-Ortsgruppen und Bäderbetriebe können das Schwimm-Mobil buchen, indem sie sich an den DLRG-Landesverband unter Telefon 04351 71770 wenden. „Wir bemühen uns dann gemeinsam mit den Veranstaltern der Schwimmprojekte, ein geeignetes Schwimmbad in der Nähe zu finden sowie solche Projekte gemeinsam mit den Partnern organisatorisch auf die Beine zu stellen“, sagt DLRG-Landesgeschäftsführer Thies O. Wolfhagen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.