Familie gesucht

Wer kann ein Kind auf Zeit aufnehmen?

Foto: Zeuch

Elmshorn (jz) Vernachlässigung, psychische Probleme, Gewalt und Missbrauch oder auch ein plötzlicher Krankenhausaufenthalt eines Sorgeberechtigten sind Gründe, wenn ein Kind in Obhut genommen werden muss. In jedem Fall handelt es sich immer um eine akute Notsituation. Für den Kreis Pinneberg springt dann die gemeinnützige Perspektive GmbH ein. Die Organisation, bei der auch die Familienbildungsstätte angesiedelt ist, kümmert sich darum, dass die betroffenen Kinder auf schnellstem Weg in einer Bereitschaftsfamilie untergebracht werden.

Echtes Familienleben näher bringen

Neben einigen Grundkriterien sind genügend Zeit, Engagement und ein großes Herz für Kinder die wichtigsten Voraussetzungen, damit ein Pflegekind aufgenommen werden darf. Eine Bereitschaftsfamilie formuliert es so: „Die Idee, einem Kind – wenn auch nur für einen begrenzten Zeitraum – etwas von der Selbstverständlichkeit unseres Familienlebens abzugeben und damit vielleicht einen Unterschied zu machen für das spätere Leben, motiviert mich, diesen Weg zu gehen.“

Infoabend am Dienstag

Wer Interesse an der vielseitigen Aufgabe der Bereitschaftspflege hat und gern ein Kind in Obhut nehmen möchte, kann am Dienstag, 26. Oktober, ab 19 Uhr zu einem Informationsabend in die Räumlichkeiten der Perspektive, Gärtnerstraße 4, kommen. Um eine vorherige Anmeldung an bereitschaftspflege@perspektive-jugendhilfe.de wird gebeten.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2022 23

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34