Moin Jobfinder

K22 in Tornesch bleibt bis 28. Februar gesperrt

Nach Öffnung gilt vorerst Tempo 20

Die Brücke über dem Orthbrookgraben ist nach einem Unfall gesperrt worden. (Foto: Frank)

Tornesch (jhf) Autofahrer müssen sich gedulden: Die Kreisstraße 22 zwischen Uetersen und Tornesch bleibt bis voraussichtlich Dienstag, 28. Februar 2023, gesperrt. Das teilte die Stadt Tornesch mit. Grund der Sperrung ist ein Verkehrsunfall, bei dem ein Transporter am 1. Februar 2023 eine Behelfsbrücke rammte.

Es fehlen noch Nachweise

"Anschließende Untersuchungen an der Behelfsbrücke haben keine standsicherheitsrelevanten Beschädigungen feststellen lassen", heißt es in einer Mitteilung der Kommune. Schäden am Deckblech und dem Asphalt wurden behoben, Öl und Bindemittel beseitigt. Nun wartet die Stadt noch auf geprüfte, statische Nachweise, die bis 28. Februar vorliegen sollen. So lange bleibt die Brücke gesperrt.

Brücke wird nur für motorisierten Verkehr geöffnet

Nach der Öffnung gilt auf der Querung solange Tempo 20, bis geplante Unterhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten vorgenommen wurden. Das soll im Lauf des Jahres 2023 geschehen. Fußgänger und Radfahrer werden bis dahin von Tornesch aus über die Westerlohtwiete und von Uetersen aus über die Kleine Twiete umgeleitet.

Die Stadt betont: "Sofern eine frühere Aufhebung der Vollsperrung erfolgen kann, wird diese umgehend veranlasst und bekannt gegeben."

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.