Klinikstandort: Elmshorn fordert Mitspracherecht der Bürger

Rathaus plant Veranstaltung zur Gesundheitsvorsorgung im Frühjahr

Die Stadt wehrt sich dagegen, dass das Regio Klinikum aus Elmshorn abwandert. (Archivfoto: Rainer Strandmann)

Elmshorn (jhf) Die Stadt Elmshorn kämpft weiterhin dafür Klinikstandort zu bleiben. Bürgervorsteher Andreas Hahn fordert ein Mitspracherecht der Einwohner in dieser Frage. Er plant für das Frühjahr 2022 eine Veranstaltung zum Thema "Gesundheitsversorgung in Elmshorn". Hahn will bis dahin konkrete Vorschläge und Pläne der Sana Kliniken AG abwarten.

Ein klares Ziel

Wie berichtet, will das Unternehmen eine zentrale neue Klinik im Kreis Pinneberg bauen und die bestehenden Krankenhäuser in Elmshorn und Pinneberg schließen. Die Städte Elmshorn und Pinneberg wehren sich dagegen. „Unser klares Ziel als Stadt ist es, den Klinikstandort Elmshorn zu erhalten“, sagt Hahn und führt Argumente dafür an:

Drei Argumente für den Standort Elmshorn

„Sollte ein Neu- oder Erweiterungsbau am Ende der Diskussion wirklich unumgänglich sein, bietet der Standort Elmshorn auch dafür ideale Bedingungen“, betont Hahn. Zum einen gebe es neben dem aktuellen Krankenhaus genügend Platz für weitere Bauvorhaben. Zum anderen sei die Klinik bereits gut an das Verkehrsnetz angebunden und dank der Nähe zur Autobahn für Rettungsfahrzeuge schnell erreichbar. Nicht zuletzt wurde nebenan die Kooperative Regionalleitstelle West für Feuerwehr- und Rettungsdienste gebaut, die für die Kreise Pinneberg, Steinburg, Dithmarschen und Segeberg zuständig ist.

Warnung vor weißem Fleck der Gesundheitsversorgung zwischen Pinneberg und Itzehoe

Nicht zuletzt warnt Hahn vor einem großen weißen Fleck in der Gesundheitsversorgung zwischen Pinneberg und Itzehoe. „Elmshorn liegt zwar nicht in der geografischen Mitte des Kreises Pinneberg, aber bei der Suche nach einem möglichen Standort für ein Großklinikum sollten auch eher andere Faktoren berücksichtigt werden – zum Beispiel, wie weit das nächste Krankenhaus entfernt liegt“, sagt Hahn. Schon heute würden viele Patienten aus dem Hamburger Umland in die medizinischen Versorgungseinrichtungen der Hansestadt gebracht.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2022 23

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34