Kreis Pinneberg

Maskenpflicht in Innenstädten fällt am Montag weg

Auch in der Elmshorner Königstraße ist das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen ab Montag, 14. Juni, nicht mehr erforderlich. (Foto: Jan-Hendrik Frank)

Kreis Pinneberg Ab Montag, 14. Juni, brauchen Bürger in den Innenstädten und Bahnhofsumfeldern des Kreises Pinneberg keine Mund-Nasen-Bedeckungen mehr zu tragen. Landrätin Elfi Heesch will die entsprechende Allgemeinverfügung nicht verlängern, teilte das Kreishaus mit. Die Pflicht gilt nur noch bis Sonntagabend in den Innenstädten von Elmshorn, Uetersen, Pinneberg, Tornesch, Wedel und Halstenbek sowie im Umfeld der Bahnhöfe. Auf den Bahnsteigen empfiehlt die Deutsche Bahn das Tragen von Masken aber weiterhin dringend.

Bürger sollen in engen Situation freiwillig Masken tragen

Der Kreis hatte diese Entscheidung in Absprache mit den Kommunen getroffen. „Dennoch ist es wichtig, weiterhin die AHA+L-Regeln weiterhin einzuhalten und verantwortungsvoll und umsichtig zu sein“, appelliert Heesch. Noch sei die Pandemie nicht überwunden. „Wir wissen nicht, was die Virusvarianten, die inzwischen auch im Kreis Pinneberg vereinzelt nachgewiesen wurden, noch mit sich bringen können. Deshalb habe ich die dringende Bitte an alle, freiwillig eine Maske zu tragen, wenn es doch einmal enger wird.“ (jhf)

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2022 23

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34