Unterstützung für Vereine

Stadt Elmshorn öffnet in den Sommerferien Sporthallen

Auch die Olympiahalle wird geöffnet. (Archiv: Rainer Strandmann)

Elmshorn (rs) Auf diese Nachricht haben viele Sportler sehnlichst gehofft: Die Stadt Elmshorn öffnet in diesen Sommerferien einen Teil der Hallen, um damit den Vereinen zu helfen, die in der Corona-Pandemie viele Mitglieder verloren haben.

Da die Sommerferien stets auch für Wartungs- und Reparaturarbeiten genutzt werden, „können wir nicht alle öffnen“, sagt der 1. Stadtrat Dirk Moritz. Entwickelt wurde folgender Plan: In der ersten Ferienhälfte vom 21. Juni bis 9. Juli werden geöffnet: KGSE1, Ramskamp, Olympiahalle, Hainholz (bis 16. Juli), Hafenstraße (ab 17 Uhr). Ob auch eine Nutzung der Halle der Astrid-Lindgren-Schule möglich ist, war bei Redaktionsschluss noch in der Klärung.

In der zweiten Ferienhälfte vom 12. bis 30. Juli werden folgende Hallen geöffnet: KGSE1, Anne-Frank-Gemeinschaftsschule, Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule, EBS, Hafenstraße (voraussichtlich bis 23. Juli), Ramskamp und Olympiahalle. Die Stadt unterstützt die Vereine auch an anderer Stelle: Für Fördergelder, die sich auf die Anzahl der Jugendlichen beziehen, werden die Mitgliedsdaten aus 2019 zugrunde gelegt.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2022 23

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34