Moin Jobfinder

Zwei Mädchen (13 und 14) in Elmshorn schwer verletzt

Sie überquerten die Hamburger Straße bei Grün - dann schaltete sich die Fußgängerampel ab

Die Polizei geht davon aus, dass sich die Fußgängerampel planmäßig abschaltete. (Symbolfoto: Pixabay)

Elmshorn (jhf) Als sich um 20 Uhr die Fußgängerampel abschaltete, wurden zwei Mädchen am Dienstag auf der Hamburger Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei kamen eine 13- und eine 14-jährige bei Dunkelheit zu Fuß aus der Agnes-Karl-Allee und betraten die Hamburger Straße. Die Fußgängerampel stand auf Grün, schaltete sich aber kurz darauf ab. Da erfasste ein Ford Tourneo auf der Fahrt Richtung A23 die Mädchen, die im Kreis Pinneberg leben.

Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Die 54-jährige Autofahrerin aus dem Kreis Dithmarschen blieb unverletzt. „Nach dem derzeitigen Stand dürfte eine planmäßige Abschaltung der Ampel vorgelegen haben“, erläuterte Polizeisprecher Lars Brockmann.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.