Moin Jobfinder

Gewusst wie: Frostschutz für die Biotonne

Kreisverwaltung Steinburg gibt Tipps

Im Winter kann der Inhalt von Biotonnen leicht gefrieren. (Symbolfoto: Gila Hanssen / pixelio.de, www.pixelio.de)

Kreise Pinneberg/Steinburg (em) Wenn's draußen frostig wird, kann es schnell passieren, dass der Inhalt der Biotonne an deren Innenwänden oder am Boden festfriert. Die Biotonne kann dann unter Umständen nur unvollständig oder auch gar nicht geleert werden. „Es gibt ein paar einfache Hilfsmittel, mit denen sich das Festfrieren zumindest bei mäßigem Frost vermeiden lässt,“ erklärt Stefan Rogge, Leiter der Abteilung Abfallwirtschaft im Umweltamt der Kreisverwaltung Steinburg, in einer Pressemitteilung.

Feuchte Abfälle in Zeitungspapier einwickeln

„Stellen Sie die Tonne möglichst an einem frostfreien Platz auf. Der Inhalt der Behälter sollte nicht gepresst werden, vor allem sehr feuchte Bioabfälle wickeln Sie besser vorher in einige Lagen Zeitungspapier. Trockene Zweige, Eierkartons oder zerknülltes Zeitungspapier verhindert das Festfrieren am Boden. Bei sehr starkem Frost empfiehlt es sich, den Biomüll mit dem Spaten aufzulockern, bevor die Tonne geleert wird.“

Straffer Abfuhrplan

Ist der Inhalt der Gefäße erst einmal festgefroren, sind die Mitarbeiter der Müllabfuhr machtlos. „Dann nützt auch kein noch so starkes Rütteln mehr: Die Biotonne bleibt ungeleert,“ warnt der Abteilungsleiter. Die Tourenpläne der Müllwerker sind straff; festgefrorenen Abfälle in mühevoller Einzelarbeit vom Behälter zu lösen, gehört nicht zu ihren Aufgaben. Es ist auch nicht möglich, die Entsorgung an einem anderen Tag nachzuholen, weil dann schon wieder eine andere Tour auf dem Plan steht. „Die Entleerung der Abfallbehälter muss ohne Schwierigkeiten und Zeitverlust sein – so schreibt es die Abfallentsorgungssatzung vor,“ erklärt der Abteilungsleiter. In solchen Fällen bleibt nur die Möglichkeit, die bis zum nächsten Abfuhrtermin gesammelten Bioabfälle in amtlichen Bioabfallsäcken zu füllen und am regulären Abfuhrtag an den Fahrbahnrand zu stellen.

Kontakt

Die Abfallberatung des Kreises Steinburg erteilt weitere Auskünfte unter Telefon 04821 69484.

(Symbolfoto: Gila Hanssen / www.pixelio.de)

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.