Moin Jobfinder

Abstimmen für Zhanna Leshchinskaya und Mehmet Karakavak

Duo des Elmshorner MTV kämpft um Publikumspreis bei "Sterne des Sports"

Ab 17. Januar 2023 können Bürger online ihre Stimmen für Zhanna Leshchinskaya und Mehmet Karakavak vom Elmshorner MTV abgeben. (Foto: VR Bank in Holstein)

Elmshorn (jhf) Mit der Hoffnung auf zwei hohe Auszeichnungen fahren Mitglieder des Elmshorner MTV am Sonnabend, 21. Januar 2023, nach Berlin. Im Zuge des Wettbewerbs "Sterne des Sports" wird am Sonntag, 22. Januar, der Publikumspreis vergeben. Einen Tag später wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in der DZ BANK am Brandenburger Tor den "Goldenen Stern des Sports" verleihen. Der EMTV ist für beide Ehrungen nominiert, teilte die VR Bank in Holstein mit.

EMTV-Mitglieder konkurrieren mit Aktiven aus Bayern und Sachsen

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken riefen den Wettbewerb zum 19. Mal aus. Zum 8. Mal lobten sie in Zusammenarbeit mit der ARD den Publikumspreis aus, für den die Gold-Jury die EMTV-Mitglieder Zhanna Leshchinskaya und Mehmet Karakavak sowie jeweils einen Kandidaten aus Bayern und Sachsen nominierte. Über den Sieg entscheidet ein Online-Voting, bei dem Bürger von Dienstag, 17. Januar, bis Sonnabend, 21. Januar, unter www.sterne-des-sports.de/abstimmung ihre Stimmen abgeben können.

Vorbildlicher Einsatz für die Integration

Mit dem Publikumspreis sollen Menschen geehrt werden, die sich in ihrem Sportverein persönlich besonders engagieren. Zhanna Leshchinskaya und Mehmet Karakavak setzen sich seit Jahren für die Integration geflüchteter Menschen in Elmshorn ein. Der 59-jährige EMTV-Integrationslotse rief Sportkurse für geflüchtete Frauen ins Leben, bringt ihnen das Radfahren bei und eröffnete eine Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt. Die 53-jährige Fitnesstrainerin flüchtete aus der ukrainischen Stadt Charkiw. In Elmshorn leitet sie einen Step- und einen Body-Complete-Kursus für Frauen jeder Herkunft. „Das dynamische Duo vertritt nicht allein den EMTV und Schleswig-Holstein, sie gehen stellvertretend für alle Engagierten, die Integrationsarbeit leisten an den Start“, sagt EMTV-Geschäftsführer Arne Hirsch. „Der Publikumspreis gibt wirklich allen die Möglichkeit mit seiner Stimme ein positives Signal für Offenheit, Toleranz und Vielfalt zu setzen. Jede Stimme zählt und wir drücken Mehmet und Zhanna von Herzen die Daumen.“ Porträts aller vier Kandidaten will die ARD vom 17. bis 20. Januar im Morgenmagazin ausstrahlen.

EMTV hat "Stern des Sports" in Bronze und Silber bereits in der Tasche

Für die Gold-Runde wurde der EMTV aufgrund seines Projekts "Sport spricht alle Sprachen - Integration und Inklusion beim Elmshorner MTV" nominiert. Der Verein bietet zahlreiche Integrations- und Inklusionsprojekte an: zum Beispiel das „Ukraine Treffpunkt Café“, die Initiative „Mitternachtssport“, Sportgruppen für Migrantinnen, die Handball Unified Mannschaft für Menschen mit und ohne Behinderungen. Die Feier zur Verleihung des "Goldenen Sterns des Sports" beginnt am Montag, 23. Januar, um 10.30 Uhr und wird live unter www.sportschau.de übertragen. Der EMTV hatte auf Regionalebene den "Bronzenen Stern des Sports" sowie auf Landesebene den "Silbernen Stern des Sports" gewonnen und steht nun für Schleswig-Holstein im Finale. Das Preisgeld von bisher insgesamt 5.000 Euro, vergeben von der VR Bank in Holstein und den Volksbanken Raiffeisenbanken, investierte der Verein bereits in seine Integrations- und Inklusionsprojekte.

Große Delegation fährt nach Berlin

Um den "Goldenen Stern des Sports" konkurrieren die 16 Landes- und der Silbersieger aus der Region Weser-Ems. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro. „Wir sind vom Erreichen des EMTVs im Bundesfinale total begeistert und sind schon ganz gespannt, wie der Verein in Berlin abschneiden wird“, berichtet Uwe Augustin, Vorstand der VR Bank in Holstein. Er und eine Delegation von Bank, Bürgerstiftung VR Bank in Holstein, Kreisportverband Pinneberg und vom EMTV wollen live an der Siegerehrung teilnehmen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.