Moin Jobfinder

Stieglitz, Amsel und Meise sind die fiedrigen Sieger

Naturfreunde und Hobby-Fotografen reichten 439 Bilder von pfiffigen Gartenvögeln bei unserem Foto-Wettbewerb ein

Platz 1: Das Foto eines jungen Stieglitz, auch genannt Distelfink, von Heike Galonska aus Glückstadt.

Platz 2: Kerstin Staade aus Dägeling fotografierte dieses Amselkind und konnte bei der Abstimmung und im Anschluss die Jury damit überzeugen.

Platz 3: Das flauschige Meisenküken fotografierte Ina Liebau auf ihrer Terrasse in Seester.

Kreise Steinburg/Kreis Pinneberg (mml) Sie sind nicht nur für Naturliebhaber und Tierfreunde eine wahre Augenweide: in unserer Online-Galerie sind 439 Fotos von Vögeln zu bestaunen, die Hobby-Fotografen aus der Region in witzigen, ungewöhnlichen und beeindruckenden Aufnahmen mit der Kamera festhielten.

Die Vielfalt ist groß: Abgelichtet wurden Störche, Stare, Greifvögel, Rabenvögel, Amseln und Drosseln, Rotkehlchen, Möwen, Eulen, ein Stieglitz und sogar ein Wellensittich, der sich im Garten eines Teilnehmers heimisch fühlt - um nur einige Arten zu nennen. 

Platz 1 geht an den Stieglitz (Distelfink) aus Glückstadt 

Die Jury hatte nach der Abstimmung, bei der jeder vom 20. bis zum 25. Juni 2023 für seine drei Lieblingsfotos abstimmen durfte, die Qual der Wahl.
Aus den zehn Fotos mit den meisten Klicks überzeugte der Stieglitz die Jury durch seine besondere Ausdruckskraft und Einzigartigkeit und kam damit einstimmig auf den ersten Platz. Fotografin Heike Galonska war nach der Übermittlung ihres Sieges  schlichtweg baff. "Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ich habe dieses schöne Tier gesehen und musste es unbedingt fotografieren", sagt die Glückstädterin. Den Stieglitz, auch bekannt als Distelfink, habe sie zufällig in ihrem Garten entdeckt.  Schnell schnappte sie sich ihr Handy und machte damit das bezaubernde Siegerfoto. 

Von dem Preisgeld in Höhe von 75 Euro möchte Heike Galonska köstliches Futter kaufen und im Winter ihren Vogeltopf befüllen. 

Ein Amselkind aus Dägeling belegt Platz 2 

Den zweiten Platz hat Kerstin Staade aus Dägeling gewonnen. Während der Brutzeit beobachtete sie ein flügges Amselkind, das auf einem Ast hockte und neugierig nach seinen Geschwistern und den Eltern Ausschau hielt, die auch kurz darauf angeflattert kamen. "Trotz meiner zwei Katzen verlief bei uns bislang immer alles unfallfrei", erzählt die Hobby-Fotografin und große Tierfreundin.

Ihr Preisgeld in Höhe von 50 Euro möchte sie der "Wildtierhilfe Auenland" in Mühlenbarbeck spenden. "Ich spende regelmäßig an die Station und für mich ist es selbstverständlich, dies auch mit meinem Gewinn zu tun", sagt sie. Ihre Community habe in Kenntnis davon deshalb kräftig für sie abgestimmt - mit Erfolg. 

Platz 3 belegt ein Foto, das ein flauschiges Meisenküken aus Seester zeigt 

Ina Liebau aus Seester war entzückt, als auf ihrer Terrasse ein süßes Meisenküken landete. Schnell griff sie zur Kamera und fotografierte es. 

Mit dem Preisgeld von 25 Euro für dieses niedliche Foto möchte Ina Liebau eine kleine Reiselektüre für den kommenden Urlaub erwerben. 

Alle 439 Piepmatz-Fotos sind weiterhin in der Galerie auf unserer Internetseite zu finden.

Die Redaktion der Holsteiner Allgemeine möchte sich bei allen Leserinnen und Lesern unserer Zeitung herzlich für die große Resonanz am Fotowettbewerb "Unsere pfiffigen Gartenvögel" bedanken. Jedes eingesandte Foto erzählt eine besondere und einzigartige Geschichte, zeigt unsere Vogelwelt aus ganz unterschiedlichen Sichtweisen und Perspektiven und ist für sich genommen ein Hingucker. 

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.