Moin Jobfinder

ver.di kündigt erneut Warnstreik für Busverkehr an

Linien der Kreisverkehrsgesellschaft in Pinneberg fallen vom 15. bis 17. Februar aus

Der Busverkehr der KViP soll zwei Tage bestreikt werden. (Archiv: Frank)

Kreis Pinneberg (jhf) Ein Warnstreik soll von Donnerstag bis Sonnabend, 15. bis 17. Februar, den Busverkehr im Kreis Pinneberg weitgehend lahmlegen. Die Kreisverkehrsgesellschaft in Pinneberg (KViP) kündigt auf ihrer Internetseite an, dass ihre Linien von Donnerstag mit Dienstbeginn bis Sonnabend um 5 Uhr ausfallen werden.

Zu dem Streik hat die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di aufgerufen, die bereits Anfang Februar bundesweit große Teile des Nahverkehrs für zwei Tage lahmgelegt hatte. Die Gewerkschaft zeigt sich mit dem Stand der Tarifverhandlungen nicht zufrieden. „Die Arbeitgeber haben sich mit einem disqualifizierenden Angebot, das eine Arbeitszeitverlängerung, Lohnabsenkungen sowie einer Laufzeit von bis zu 12 Jahren, in eine prekäre Lage gebracht", stellt Frank Schischefsky, Pressesprecher des ver.di Landesbezirks Nord, auf der Internetseite der Gewerkschaft fest. Die Tarifkommission habe beschlossen, das Angebot abzulehnen und die Beschäftigten des Omnibus Verbands Nord (OVN), zu dem auch die KViP, nicht aber die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) gehören, erneut zum Streik aufzurufen. Für Freitag, 16. Februar, ist eine Demonstration in Kiel geplant.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.