Moin Jobfinder

Ausstellung einer starken Einzelgängerin

Elvira Bach - eine sehr mutige Frau

Farbstark, mutig: Die Werke von Elvira Bach wie die „Liegende“ ziehen die Blicke auf sich. (Foto: Elvira Bach)

Wedel (rs) Ihr Werke sind kraftvoll, lebensbejahend, selbstbewusst. Elvira Bach ist eine deutsche Malerin der Gegenwart mit einem unstillbaren Hunger nach Bildern, den sie in ungestümen und leidenschaftlichen Positionen formuliert. Zu sehen sind ihre Werke noch bis zum 26. November im Ernst-Barlach-Museum in Wedel. 

Unabhängig von Gruppen-zusammenhängen wird Bach heute als außergewöhnliche Einzelgängerin anerkannt, die in kräftigen Konturen und Farben das Weibliche in einer von Männern dominierten Welt thematisiert. Es sind laut Beschreibung der Ausstellung Bilder von Frauen, die ihre sexuelle Anziehungskraft kennen und beherrschen. 

In den Bildern von Elvira Bach gehe es nicht um Fragen der Emanzipation, sondern um das lustvolle Bewusstsein, eine Frau zu sein. Ihre Protagonistinnen sind häufig nackt, weisen einen gewaltig geschweiften Haarschopf als prächtigen Kopfschmuck auf und tragen hochhackige Schuhe, die mit den Füßen zu verschmelzen scheinen.

Die Ausstellung ist eine Retrospektive auf das Gesamtwerk der Künstlerin und vermittelt einen umfassenden Einblick in ihr umfangreiches Schaffen. Bach wurde am 22. Juni 1951 im Taunus geboren und studierte Malerei an der Hochschule der Künste in (West)-Berlin. Das Barlach Kunstmuseum Wedel, Mühlenstraße 1, ist täglich außer montags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.