Industriemuseum Elmshorn

Filmabend zum Internationalen Frauentag

Filmplakat „RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit“ (Bildrechte: West/Cohen) Kontaktperson

Elmshorn (jz) Heidi Basting, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Elmshorn, und Bärbel Böhnke, Leiterin des Industriemuseums Elmshorn, laden anlässlich des Weltfrauentages zu einem Filmabend ein.
Gezeigt wird am Dienstag, 08. März (Einlass: 18 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr) im Industriemuseum Elmshorn, Catharinenstraße 1, 25335 Elmshorn, die Dokumentation „RGB Ruth Bader Ginsburg – Ein Leben für die Gerechtigkeit“. Der Eintritt ist kostenfrei.

Mit zwei Oskars ausgezeichnetes Frauen-Portrait

Zeitgleich mit der Filmbiografie „Die Berufung – Ihr Kampf für die Gerechtigkeit“ kam 2018 die vielbeachtete Dokumentation „RGB Ruth Bader Ginsburg – Ein Leben für die Gerechtigkeit“ in die Kinos. Im Industriemuseum erwartet Interessierte das mit zwei Oskars ausgezeichnete (beste Filmdokumentation, bester Filmsong), fesselnde Portrait einer inspirierenden und starken Frau, die mit unerschütterlicher Energie Meilensteine im Kampf um Würde und Gleichberechtigung setzte. Die beiden Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen zeichneten den außergewöhnlichen Aufstieg dieser stillen, aber unnachgiebigen Kämpferin nach, die auch als Popkultur-Phänomen Kult war und schafften ihr mit diesem mitreißenden Dokumentarfilm ein längst verdientes Denkmal. Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für amerikanische Frauen verändert. Die Richterin am Obersten Gerichtshof in den USA stellte ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung und derjenigen, die bereit sind,
dafür zu kämpfen. Seit den 1970er Jahren bis zu ihrem Tod 2020 erkämpfte Ruth Bader Ginsburg gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, die sie zu einer Heldin der Frauenrechtsbewegung und zu einer weltbekannten Ikone machten.

Warteliste und 2G-Regelung

Die aufgrund der momentanen Bestimmungen wegen der Pandemie begrenzten Plätze sind bereits ausgebucht. Interessierte können sich aber unter gleichstellungsbeauftragte@elmshorn.de oder Tel. 04121/231-357 auf die Warteliste setzen lassen und erhalten eine Information, sobald ein Platz frei wird. Für den Einlass gilt die 2G-Regelung, Gäste werden gebeten, ihren entsprechenden Nachweis am Eingang bereitzuhalten. Während des gesamten Aufenthaltes im Industriemuseum ist das Tragen einer OP- oder FFP2-Maske Pflicht.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2022 23

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34