A7-Tunnel Stellingen für vier Nächte gesperrt

Halbjährliche Wartung und Reinigung beider Röhren erfordert Umleitungen

Der A7-Tunnel Stellingen wird untersucht. (Symbolfoto: OpenClipart-Vectors/Pixabay)

Hamburg (jhf) Der A7-Tunnel in Stellingen ist im Februar fertiggestellt worden. Nun steht die halbjährliche Wartung an, kündigte die Autobahn GmbH des Bundes an.

Die Fahrbahn Richtung Norden wird deshalb von Montag bis Mittwoch, 13. bis 15. September, jeweils von 22 bis 5 Uhr zwischen der Anschlussstelle Volkspark und dem Dreieck Hamburg-Nordwest gesperrt. Der Verkehr wird von der Anschlussstelle Volkspark bis zur Anschlussstelle Stellingen und weiter zur Anschlussstelle Eidelstedt geführt und dort wieder auf die A7 geleitet.

Anschließend wird die Fahrbahn Richtung Süden von Mittwoch bis Freitag, 15. bis 17. September, jeweils von 22 bis 5 Uhr zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und der Anschlussstelle Stellingen gesperrt. Der Verkehr sowohl von der A7 als auch der A23 wird von der Ansschlussstelle Eidelstedt bis zur Anschlussstelle Stellingen und dort wieder auf die Autobahn geleitet. Die Autobahnauffahrt in Eidelstedt Richtung Süden wird gesperrt. Ab Freitagmorgen sind wieder alle Spuren befahrbar.

Für Großraum- und Schwerlasttransporte werden sowohl Richtung Norden als auch Richtung Süden Wartezonen eingerichtet. Nach Aufforderung werden die Fahrzeuge durch den gesperrten Bereich begleitet.

Während der Sperrungen soll die verkehrs- und betriebstechnische Ausstellung innerhalb und außerhalb des Tunnels gewartet werden. Außerdem sollen beide Röhren gereinigt werden.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2021 35

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34