Ab 26. Juli: Testpflicht in Innengastronomie fällt

Außerdem dürfen sich ab Montag wieder 25 Personen treffen

Ab dem 26. Juli fällt die Testpflicht unter anderem für die Innengastronomie. (Foto: Pixabay)

Schleswig-Holstein (anz/tc) – Ab dem 26. Juli entfällt in Schleswig-Holstein die Testpflicht für die Innengastronomie. Diese und weitere Lockerungen hat Ministerpräsident Daniel Günther am Montagmittag bekanntgegeben.
Der Inzidenzwert sei in der vergangenen Woche zwar gestiegen, wie Günther sagte, mit aktuell 8,8 sei sie trotzdem auf einem niedrigen Niveau. Mit Blick auf die Behandlung von Corona-Patienten in Krankenhäusern sagte der Ministerpräsident, dass die Situation „absolut im Griff“ sei: Elf Menschen würden derzeit in Kliniken behandelt, fünf von ihnen intensivmedizinisch.
Am kommenden Montag tritt die neue Verordnung in Kraft, die bis zum 22. August gelten wird. Es dürfen sich dann bis zu 25 Personen treffen, Kinder unter 14 Jahren sowie Genesene und Geimpfte werden hierbei weiterhin nicht mitgezählt.
Die Rahmenbedingungen für Veranstaltungen werden entsprechend dem Veranstaltungsstufenkonzept geändert. Die Begrenzung der Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen mit Gruppenaktivität (Feste, Feiern, Empfänge usw.) wird aufgehoben; dies gilt auch für die Veranstaltungen mit Marktcharakter (unter den bereits bestehenden Auflagen wie der Quadratmeterbeschränkung und Mund-Nasen-Bedeckung in Innenbereichen) und Veranstaltungen mit Sitzungscharakter (es gelten aber weiterhin Auflagen wie maximale Auslastung von 50 Prozent). Veranstaltungen mit Eventcharakter sind in Außenbereichen und unter strengen Auflagen zulässig (Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, Erstellung eines Hygienekonzepts mit Berücksichtigung der An- und Abreise, Kontaktdatenerhebung, Testpflichten, Genehmigung durch die zuständige Behörde, Einsatz von Ordnungskräften). Auch bei Versammlungen werden die Teilnehmerbegrenzungen aufgehoben. Teilnehmerbegrenzungen entfallen ebenfalls für Gottesdienste.

Weitere Anpassungen:
• Die Testpflicht für Besuche von Gaststätten in Innenbereichen entfällt.
• Die Testpflicht bei Veranstaltungen mit Gruppenaktivität wird aufgehoben.
• Die verbliebenen Testpflichten für Sport sowie Angebote der Kinder und Jugendhilfe in Innenbereichen entfallen.
• Die bisherige Folgetestung bei Besuch eines Beherbergungsbetriebes entfällt.
• Die Maskenpflicht für Schiffsverkehre (ÖPNV wie touristisch) wird in den Außenbereichen aufgehoben.

Offene Impfaktionen in Impfzentren

63,5 Prozent der Schleswig-Holsteiner haben eine Erstimpfung erhalten, 48,7 Prozent sind vollständig geimpft.
Die Registrierungslisten für die 28 Impfzentren in Schleswig-Holstein waren mit Stand Freitagnachmittag nahezu komplett abgearbeitet, teilte Staatssekretär Matthias Badenhop mit. Daher würden die Impfzentren nun deutlich vermehrt offene Impfaktionen für alle vorhandenen Impfstoffe anbieten. Ebenso werden auch weiterhin offene Impfaktionen durch mobile Teams im Land stattfinden.  
Ab Mittwoch soll es in einem Großteil der Impfzentren wieder möglich sein, über das Impfportal www.impfen-sh.de direkt eigene Wunschtermine im Impfzentrum der Wahl zu buchen. Die Umstellung auf die direkte Buchungsmöglichkeit werde sukzessive mit denjenigen Impfzentren beginnen, bei denen viele freie Impftermine verfügbar sind.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2021 27