Dankeschön-Aktion für Impfzentren-Personal im Kreis Pinneberg

Pinneberger Baumschulland verschenkte neue Souvenirpflanze

Dank an das Impfpersonal im Pinneberger Baumschulland: Vorsitzender Dr. Frank Schoppa (links) überreicht die Souvenirpflanze Pinneberger Baumschulland an das Personal.(Foto: FV KLPIBSL)

Prisdorf/Elmshorn (HAZ) Zum Abschied erhielten sie eine besondere Überraschung: Der Förderverein Kulturlandschaft Pinneberger Baumschulland beschenkte die Mitarbeiter der Impfzentren Elmshorn und Prisdorf mit der neuen „Souvenirpflanzen Pinneberger Baumschulland".

Mehr als 200.000 Corona-Impfungen

Seit Anfang Januar wurden in den Impfzentren Prisdorf und Elmshorn im Schichtbetrieb in neun Impflinien weit über 200.000 vollständige Corona-Schutzimpfungen durchgeführt. Dabei haben mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - Ärzte von der Kassenärztlichen Vereinigung, medizinisches Unterstützungspersonal vom Deutschen Roten Kreuz, Soldaten der Bundeswehr, Personal der Security-Firma Pütz, die Reinigung Piepenbrock sowie Lotsen effizient zusammengearbeitet. Die Leitung hatte Silke Dräger aus dem Kreishaus.

Mitarbeiter ermöglichten Rückkehr in „normales Leben“

„Für diese wichtige Leistung möchte sich der Förderverein Kulturlandschaft Pinnberger Baumschulland e.V. bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Impfzentren ganz herzlich bedanken", sagte Vorsitzender Dr. Frank Schoppa. Die Mitarbeiter hätten der Bevölkerung die Wiederkehr in ein normales, öffentliches Leben ermöglicht. „Wir wünschen viel Freunde mit winterfesten Blühgehölzen und gesunden Beerenobst“, so Schoppa.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2021 40

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34