Elmshorner Impfzentrum weitet Öffnungszeit aus

Am Dienstag, 16. November, Behandlungen auch am Vormittag

Die Impfungen werden ohne Termin verabreicht. (Foto: DoroT Schenk/Pixabay)

Kreis Pinneberg (jhf) Die Nachfrage nach Impfungen gegen das Corona-Virus ist im Kreis Pinneberg hoch. Das Gesundheitsamt weitet daher die Öffnungszeiten des Impfzentrums in Elmshorn, Otto-Hahn-Straße 18, aus.

Öffnungszeit am Dienstag, 16. November, verdoppelt

Es ist am Montag, 15. November, von 10 bis 16 Uhr sowie am Dienstag und Mittwoch, 16. und 17. November, am Dienstag und Mittwoch, 23. und 24. November, und am Dienstag, 30. November, jeweils von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Servicezeiten am Dienstag, 16. November, werden damit verdoppelt, um die Wartezeiten zu verkürzen.

Ohne Termin

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind ein Ausweisdokument und, wenn vorhanden, der Impfpass. Mit Wartezeiten vor dem Impfzentrum ist aufgrund der hohen Nachfrage zu rechnen.

500 Impfungen täglich verabreicht

„In der letzten Woche haben wir täglich circa 500 Personen geimpft“, berichtet Ute Huckfeldt,  Koordinatorin des Mobilen Impfteams. Als Impfstoffe stehen weiterhin BionTech und Moderna für Erst-, Zweit- und Drittimpfungen, sowie der Einmal-Impfstoff von Johnson und Johnson zur Verfügung. Derzeit wird empfohlen nach einer Johnson und Johnson-Impfung nach vier Wochen mit einem mRNA-Impfstoff zu boostern.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2021 44

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34