GAB und Rotary spenden 1500 Euro für Namibia-Projekt

Sammlung von Kunststoffdeckeln wird beendet

Vor einem Sack mit gesammelten Kunststoffdeckeln präsentieren Michael Finnern, Geschäftsführer bei GAB Umwelt Service, Dr. Harald Schroers und Dr.-Ing. Manfred Hase vom Rotary Club Pinneberg einen symbolischen Scheck über 1500 Euro. (Foto: GAB Umwelt Service)

Kreis Pinneberg (jhf) Der GAB Umwelt Service stellt die Sammlung von Kunststoffdeckeln für den guten Zweck am 31. Januar 2023 ein. Bürger sollen die Verschlüsse nicht mehr einschicken oder bei den Recyclinghöfen abgeben, sondern entweder auf den dazugehörigen Pfandflaschen abgeben oder über die Gelbe Tonne entsorgen.

Kunststoffdeckel bestehen aus hochwertigem Material. Rotary-Mitglieder begannen vor zehn Jahren, die Deckel zu sammeln, an Recyclingbetriebe zu verkaufen und mit dem Erlös eine Impfaktion gegen Kinderlähmung zu unterstützen. 2019 übernahmen die GAB sowie die Rotary Clubs Elmshorn und Pinneberg diese Aufgabe. Sie überwiesen den Erlös an den Verein Kaokoland, der Kinder im Norden von Namibia unterstützt.

Wegen gefallener Preise auf dem Markt für Recyclingstoffe und gestiegene Transport- und Logistikkosten bringt die Deckelsammlung inzwischen aber keinen Erlös mehr ein. Zudem schreibt das deutsche Verpackungsgesetz gemäß EU-Vorgaben mittlerweile vor, dass Deckel mit den Flaschen verbunden sein müssen.

Zum Abschluss der Sammlung spendeten die GAB 1000 Euro und der Rotary Club Pinneberg 500 Euro an das Projekt Kaokoland.

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.