Großbaustelle auf B431

Hamburger Straße in Elmshorn ein Jahr gesperrt

Die Hamburger Straße in Elmshorn wird ab der Einmündung Adenauerdamm Richtung Hainholzer Damm gesperrt. (Archivfoto: Jan-Hendrik Frank)

Elmshorn (jhf) Autofahrer in Elmshorn müssen ab Mitte August für rund ein Jahr viel Geduld aufbringen. Die Stadt setzt die Sanierung der Hamburger Straße (Bundesstraße 431) fort. Zuletzt waren die Fahrbahnen im September 2020 gesperrt. Nun beginnt der dritte Bauabschnitt, kündigte das Rathaus in einer Pressemitteilung an.

Beginn der Sperrung steht noch nicht auf den Tag genau fest

Zunächst wird die Hamburger Straße zwischen dem Adenauerdamm und dem Hainholzer Damm für etwa ein Jahr gesperrt. An welchem Tag die Barken und Gitter aufgestellt werden, steht noch nicht fest. Das Rathaus will den Termin in Kürze bekanntgeben. „Es gibt Lieferschwierigkeiten beim Rohrmaterial und den Rohrschächten“, begründete Jens Lindner aus dem Flächenmanagement die vage Angabe. Vorbereitende Arbeiten für den Weiterbau sollen aber bereits Ende Juli beginnen. Die Bauarbeiter sollen sich vom Hainholzer Damm aus auf einem rund 450 Meter langen Abschnitt bis zur Kreuzung am Adenauerdamm vorarbeiten.

Fußgänger und Radfahrer dürfen passieren

Der Verkehr wird über den Steindamm und die Langelohe umgeleitet. Fußgänger und Radfahrer können den Bauabschnitt aber passieren und sogar queren. Das Rathaus will den Schulverkehr möglichst wenig einschränken.

Im Sommer 2022 wandert die Baustelle in Adenauerdamm und Langelohe

Vorteil der Umleitung: „Die Vollsperrung ermöglicht schnelleres, flexibleres Arbeiten der Baufirmen, so dass es am Ende auch kostengünstiger wird“, sagt Lindner. Dieses erste Teilstück soll im Sommer 2022 fertiggestellt werden. Dann steht die Kreuzung Langelohe, Hamburger Straße und Adenauerdamm an. Die Arbeiten werden sich in den Adenauerdamm hinein bis zur Einmündung des Hermann-Ehlers-Wegs und in die Langelohe bis zur Hausnummer 107 erstrecken. Vollsperrungen sind in diesen Straßen nicht vorgesehen. Das Rathaus kündigte aber deutliche Einschränkungen für die Anlieger an. Die Bürger sollen rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten informiert werden.

Auch Geh- und Fahrradwege werden erneuert

Wie schon bei den vorangegangenen Abschnitten umfasst die Sanierung den kompletten Kanalbau mit Regen- und Schmutzwasserleitungen sowie anschließend die Erneuerung der Straße einschließlich der Geh- und Fahrradwege. Darüber hinaus modernisieren die Stadtwerke in diesem Zuge ihre Versorgungsleitungen, kündigte die Stadtverwaltung an.

Insgesamt fünf Bauabschnitte

Geplant sind insgesamt fünf Bauabschnitte entlang der Hamburger Straße. Der vierte fängt hinter dem Adenauerdamm an und erstreckt sich bis zur Hans-Böckler-Straße. Der fünfte Bereich beginnt kurz hinter der Hans-Böckler-Straße und endet etwa 150 Meter vor der Esso-Tankstelle. „Die Bürger werden rechtzeitig informiert“, versichert Jens Lindner aus dem Rathaus.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2021 27