Moin Jobfinder

Kinder spielen im Gleis und bewerfen Züge

Elmshorn: Neunjährige bringen sich am Adenauerdamm in Lebensgefahr

Die Kinder spielten im Bereich der Straße Adenauerdamm, die die Bahnstrecke Tornesch-Elmshorn überquert, in den Gleisen. (Archiv: Frank)

Elmshorn (jhf) Sie sollen an den Gleisen gespielt, auf den Schienen getanzt und Züge beworfen haben. Zwei neunjährige Jungen wurden am Sonnabend, 11. Mai, von der Polizei geschnappt.

Die Bundespolizei war gegen 21 Uhr alarmiert worden und schickte sorfort eine Streife. Als die Beamten die Kinder im Bereich des Adenauerdamm entdeckten, der die Bahnstrecke Tornesch-Elmshorn überquert, liefen diese weg. Doch die Bundespolizei und eine Streife des Polizeireviers Elmshorn holten sie ein. Die Kinder gaben zu, an den Gleisen gespielt zu haben. Ein Zeuge berichtete, sie hätten auf den Gleisen getanzt und Züge beworfen.

Die Beamten erklärten den Kindern, dass das Betreten der Gleise lebensgefährlich ist, und brachten sie nach Hause. Die Bundespolizei warnt: Wenn ein Lokführer eine Person im Gleisbett entdeckt und eine Schnellbremsung auslöst, können Reisende im Zug verletzt werden. Daher kann bereits der Aufenthalt in Gleisnähe zu einem Polizeieinsatz führen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.