Schlossinsel Rantzau: 18. Skulpturenpark

Hummel "Bumblebee" auf ihrem Ponton und der "Zaunkönig" warten auf zahlreiche Besucher

Barmstedts Bürgermeisterin Heike Döpke (von links), die Künstlerin Karin Weißenbacher mit Musikerin PETRA und Künstler Fritz Kunkelmoor vor dem Stahlobjekt "Sturmkönig" von Ulrich Schmied. (Foto: Meyer-Lutz)

Barmstedt (mml)  Der Park und Uferbereich der idyllischen Schlossinsel und der Rantzauer See verwandeln sich über die Pfingsttage zum 18. Mal in die inspirierende Kunstausstellung der Stadt Barmstedt: den Skulpturenpark. 

Zu sehen sein wird ein breites Spektrum an beeindruckenden Außenobjekten aus Stein, Metall, Holz und Keramik. Einige der Künstlerinnen und Künstler sind an den Ausstellungstagen anwesend und freuen sich auf den Dialog mit den Besucherinnen und Besuchern. 

Feierliche Eröffnung des Skulpturenparks ist am Sonnabend, 27. Mai, um 14 Uhr auf der Schlossinsel im Rantzauer See, zu der auch Barmstedts Bürgermeisterin Heike Döpke erwartet wird. „Seit dem 1. Skulpturenpark 2007 hat Dank der guten Ideen von Frau Weißenbacher die Außenausstellung immer weitere Kreise gezogen und Aufmerksamkeit erlangt“, freut sich Döpke. Musikerin PETRA wird den Auftakt der Veranstaltung mit ihrer E-Gitarre und Stimme musikalisch begleiten. 

Auf dem See gewassert wurde dieses Jahr erneut die stattliche "Bumblebee", eine Hummel auf einem Ponton. Mit diesem Werk möchte Weißenbacher auf die große Bedeutung von Insekten für die Natur aufmerksam machen. Begleitung bekam "Bumblebee" mit dem eisernen "Zaunkönig" des Bildhauers Ulrich Schmied.

Ein Highlight des Skulpturenparks ist die aufwendig aus Eichenholz gefertigte Figur des jungen dänischen Künstlers Gleb Dusavitskiy: "Lucy In The Sky With Diamonds". Das Werk lässt aufgrund seines Titels die Erinnerung an den Beatles-Song aufkommen, jedoch auch eine Reihe weiterer Interpretationen. "Dies ist erwünscht“, bekennt der Künstler. 

Zeitgleich wird in der Galerie Atelier III die aktuelle Schau "Backstage der Wirklichkeit" der Osnabrücker Künstlergruppe Melpomene zu besichtigen sein. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung des Magazins eine Verbindung zum Anbieter Yumpu aufgebaut wird und Daten übermittelt werden.

Leserreisen

Beim aktivieren des Elements werden Daten an Facebook übertragen.