Siebenjähriger Radfahrer schafft 65 Kilometer an einem Tag

Fahrradgruppe Rückenwind aus Elmshorn erlebt Abenteuertour

Die Tour war ausgelegt für Familien mit Kindern ab sechs Jahren. (Foto: Fahrradgruppe Rückenwind)

Elmshorn (jhf) In guter Gemeinschaft wächst manch einer über sich hinaus: Der siebenjährige Radfahrer Noah bewältigte bei einer viertägigen Abenteuertour der Elmshorner Fahrradgruppe Rückenwind (Rüwi) eine Tagesetappe von 65 Kilometern. Er war der jüngste Teilnehmer und zeigte sich begeistert: "Es hat sehr viel Freude gemacht und zur Tour im nächstes Jahr bringe ich meine Freundin mit." Der Verein knackte damit fast einen Rekord: Es war die zweitlängste Tagesetappe im Rahmen der Rüwi-Kids-Touren, die seit dem Jahr 2000 angeboten werden, wie Leiter Thorsten Rodtgardt berichtet. Insgesamt legte die Gruppe während der vier Tage 175 Kilometer zurück.

Ausflüge in Spielepark, Aussichtsturm, Zoo und Natureum

Zwei Jahre musste die Jugendsparte Rüwi-Kids die Tradition der Abenteuertouren wegen Corona unterbrechen. Die Teilnehmer radelten am Himmelfahrtswochenende von Elmshorn über die Elbfähre bei Glückstadt in die Wingst. Am zweiten Tag ging es zu Fuß in einen Spielepark zur Sommerrodelbahn, in den Aussichtsturm auf dem 75 Meter hohen Berg Deutschen Olymp und in einen Zoo mit Bären und Wölfen. Weitere Stationen waren das Natureum bei Balje und Otterndorf. Die Rückfahrt führte über die Schwebefähre in Osten sowie am Elb- und Krückaudeich entlang nach Elmshorn.

Geo-Caching

Die nächste Aktion der Rüwi-Kids steht kurz bevor: Sie starten am Sonnabend, 11. Juni, zu ihrer sechsten Geo-Caching-Tour. Los geht's um 12 Uhr am Elmshorner Rathaus. Infos und Anmeldung unter www.fahrradgruppe-rueckewind.de/termine.

  • Elmshorner Stadtmagazin

    Elmshorner Stadtmagazin 2022 23

  • 880 Jahre Elmshorn

    880 Jahre Elmshorn 2021 34